Crouffins

Mittwoch, 28. Oktober 2015 - 10:13

Vegetarische Couscous-Pfanne mit Spinat und Tofu

Ich habe die Couscous-Pfanne aus dem Buch "Veggie For Family" nachgekocht. Wie sie schmeckte und das Rezept verrate ich euch hier.

Coucous-Pfanne mit Tofu, Spinat und Cashews Vegetarische Couscous-Pfanne mit Spinat und Tofu © intophoto

Couscous habe ich bislang immer nur im Salat oder am liebsten für Tabouleh verwendet. Deswegen musste ich das Rezept für die Couscous-Pfanne aus dem Buch Veggie For Family sofort ausprobieren.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Die Zubereitung war in der Tat kinderleicht - einfach die Zutaten schnibbeln, Couscous mit heißem Wasser aufgießen und dann alles ab in die Pfanne. Geschmacklich ließ die Couscous-Pfanne dann (zumindest in meinen Augen) etwas zu wünschen übrig. Ich fand sie geschmacklich einfach nicht rund, muss aber auch ganz ehrlich gestehen: Räuchertofu ist wirklich nicht so mein Ding! Kerstin dagegen fand das Gericht lecker. Geschmäcker sind eben verschieden... Vielleicht schmeckt sie euch ja auch!

Ich habe das Originalrezept marginal abgewandelt und anstatt 750 g Spinat nur 500 g Spinat verwendet (hat locker gereicht). Und statt Rapsöl Olivenöl. Mag ich einfach lieber.

 

Zutaten für 4 (große) Portionen:

  • 150 g Couscous (instant)
  • 300 ml Wasser
  • Salz
  • 500 g frischer Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g Cashewkerne
  • 100 g Räuchertofu
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • Pfeffer aus der Mühle

Und so gehts:

  1. Den Couscous zusammen mit etwas Salz in einer großen Schüssel mit dem kochenden Wasser übergießen und quellen lassen.
  2. Den Spinat waschen, gut abtropfen lassen und verlesen. Etwa 3/4 des Spinats hacken, den Rest beiseite stellen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, den Tofu mit den Fingern zerkrümeln. Die Cashwekerne grob hacken. Alles im heißen Fett in einer Pfanne anbraten, dann den Spinat zugeben und leicht zusammen fallen lasen.
  4. Zum Schluss den Couscous unterrühren, die Kokosmilch zugeben und alles mit Salz, Pfeffer, Koriander und Kreuzkümmel abschmecken.
  5. Vor dem Servieren die übrigen Spinatblätter unterheben.