Crouffins

Dienstag, 4. August 2015 - 10:42

Brokkolisalat mit Cranberries und Walnüssen

Das perfekte Sommer-Essen? Salat! Findet jedenfalls Brigitte. Ihre Neuentwicklung für die Was-für-ein-heißer-Tag-Speisekarte: roher Brokkoli-Salat mit Cranberries und Walnüssen.

Brokkolisalat mit Cranberrys und Walnüssen Brokkolisalat mit Cranberries und Walnüssen © intophoto

„Rohen Brokkoli, kann man den essen?“, lauten die erstaunten Kommentare der Kollegen beim gemeinsamen Mittagessen in unserem Innenhof. Die Sonne brennt vom Himmel und ich plaudere über meine Idee für den nächsten Tag. „Klar! Ich mach’ euch morgen einen Salat daraus“, verspreche ich. „Dann könnt ihr mal probieren.“

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

In meinem Lissabon-Urlaub im April hatte ich in der Markthalle am Tejo einen rohen Brokkoli-Salat gegessen. Woraus er ganz genau bestand? Ehrlich gesagt: ich kann mich nicht mehr so ganz genau erinnern! Aber lecker war es...

Also, experimentiere ich ein bisschen. Wie bekomme ich die Röschen hübsch hin? Und statt Rosinen finde ich plötzlich Cranberries ganz spannend. Warum nicht Walnüsse statt Mandeln?...

Ruck-zuck ist das Rezept fertig. So schnell wie bei diesem Salat geht es selten! Sicher wollt ihr jetzt noch wissen, wie die anderen den Salat finden? Der (sehr kleine) männliche Teil der Redaktion erwartungsgemäß so lala. Der weibliche Teil findet ihn super. Und ich liebe meinen neuen „Lissabon-Nachwuchs“.

Roher Brokkoli-Salat mit Cranberrys und Walnüssen

Für 2-3 Portionen

  • 500 g Brokkoli
  • 1-2 Limetten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 gute Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 Birne
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 Hand voll Walnüsse

Zubereitung:

  1. Brokkoli waschen, trocken schütteln und die Röschen möglichst weit oben abschneiden (so, dass sie sich leicht zerpflücken lassen). Die Röschen in möglichst kleine Stücke zerteilen. 
(Ja, ich weiß: das dauert ein bisschen! Wenn es mal schnell gehen muss, könnt ihr auch eine grobe Haushaltsreibe nehmen und den Kopf herunterraspeln – sieht natürlich nicht ganz so hübsch aus und „spritzt“ auch ein bisschen).
  2. Wer mag kann die übrigen Brokkoli-Stiele noch in ganz feine Scheibchen schneiden und mit den Röschen in eine Salatschüssel geben.
  3. Limetten halbieren und auspressen. 4 EL Limettensaft, Öl, Zucker, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer in ein leeres Marmeladenglas geben, Deckel drauf und kräftig schütteln (die beste Methode, um perfekte Dressings zu bekommen). Über den Brokkoli gießen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Birne waschen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit 1 EL restlichem Limettensaft mischen. Cranberries hacken. Mit der Birne unter den Salat heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch mit einer Schere in Röllchen darüber schneiden, Walnüsse mit den Händen grob darüber zerbröseln. Guten Appetit!