Crouffins

Donnerstag, 27. August 2015 - 8:22

Blumenkohl-Feta-Fritters für nette Küchenparties

Steht bei euch auch demnächst eine kleine Party ins Haus? Willkommen im Club! 

Blumenkohl-Fritters auf dem Büfett Blumenkohl-Feta-Fritters für nette Küchenparties © intophoto

Er kommt jedes Jahr: der eigene Geburtstag. Und jedes Jahr stellt man sich aufs Neue die Frage: Wo feiere ich? Wen lade ich ein? Was gibt es zu essen?

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Im Alter von 6 bis 15 war diese Menüfolge Gesetz: Kalter Hund zum Kaffee, Würstchen und Pizza zum Abendessen.

Zwischen 16 und 26 war klar: Essen ist nicht so wichtig, Hauptsache, es steht genügend Bier im Kühlschrank.

 

Und seitdem: Mein kulinarischer Anspruch ist gestiegen (der meiner Freunde übrigens auch). Alle Gäste in unserer kleinen Küche zu bekochen, das schaffe ich nicht. Und nur Nüsschen und Salzstangen zu servieren, das traue ich mich nicht. Also ein galanter Mittelweg: Kleine Häppchen, die nicht zu viel Arbeit machen, optisch und geschmacklich aber begeistern. Hier also Teil eins meiner kleinen Party-Häppchen-Reihe:

Blumenkohl-Feta-Fritters mit Joghurt-Dip und Granatapfelkernen

Zutaten für etwa 20 kleine Fritters:

  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 1 Ei (L)
  • 1 Knoblauchzehe (geschält und gehackt)
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 100 g Feta
  • 60 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Salz, Pfeffer
  • Sonnenblumenöl zum Braten

Für den Dip:

  • 150 g griechischen Joghurt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

außerdem

  • 1 Handvoll Granatapfelkerne

Zubereitung:

  1. Den Blumenkohl waschen und in Röschen teilen. In Salzwasser 6 Minuten kochen, dann in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Ei, Zitronenschale und Knoblauch verrühren, die weichen Blumenkohlröschen dazu geben und alles mit einem Kartoffelstampfer zu einem homogenemn Brei zerdrücken. Mehl mit Backpulver vermischen und Löffel für Löffel unter die Masse rühren.
  3. Den Feta würfeln und unterrühren, mit Salz und Peffer würzen. Nun müsst ihr mit den Händen kleine Fladen formen. Sollte die Masse noch zu feucht sein, gebt noch ein wenig Mehl dazu.
  4. Verteilt großzügig nun das Öl in einer Pfanne und lasst es heiß werden. Backt Fladen für Fladen darin aus, bis sie von beiden gold-braun geworden sind. Lasst die Blumenkohl-Fritters auf Küchenpapier abtropfen (dann sind sie nicht ganz so fettig) und haltet sie am besten im Backofen warm.
  5. Rührt nun den Dip an: Einfach den Joghurt mit dem Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Nun serviert die Fritters mit dem Dip und garniert das Ganze mit den Granatapfelkernen.

Fingerfood mal anders: Die Blumenkohl-Fritters sind elegante Häppchen fürs Buffet. Probiert unser Rezept einfach mal aus.