Crouffins

Montag, 5. Oktober 2015 - 10:15

Karamell-Fondue mit Apfel-Pops

Unser Lieblings-Sweetie für den Herbst? Süße Apfel-Kugeln getaucht in Karamell, gekrönt von knackigen Nüssen

Apfelpops werden in Karamell getaucht Karamell-Fondue mit Apfel-Pops © intophoto

Kennt ihr Buzz Feed? Da gibt’s täglich witzige Rankings zu allen möglichen Themen, die einem so im Alltag begegnen. Auf deren Facebook-Seite rund um das Thema Food (Buzz Feed Food) finden sich Videos von Foodies aus aller Welt. Ein Video von Apfel-Karamell-Pops machte mich total neugierig – aber auch skeptisch.

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Ob das klappt? Denn saftiges Fruchtfleisch mit Karamell oder Schoko zu überziehen und dann fest werden lassen, ist ziemlich schwierig…

Und so war es dann auch. Trotz verschiedener Karamell-Varianten: der Überzug hielt nicht. Entweder er lief sofort runter, oder er blieb nach dem Auskühlen eher am Backpapier als am Fruchtfleisch haften.

Am besten klappte es noch, als ich gekühlte Äpfel aus dem Kühlschrank nahm. Allerdings musste ich da superfix arbeiten, weil das Karamell so natürlich rasch abkühlte und dann zu fest zum Eintauchen war.

Da die Karamell-Version mit Crème double, Butter und Zucker super-lecker war, habe ich das Rezept für die Redaktion kurzerhand zum Karamell-Fondue umfunktioniert! Apfelkugeln (mit einem Melonenausstecher gemacht) oder Apfelstücke auf einem Spießchen in die warme Masse tauchen und in gerösteten Nüssen oder Keksbröseln wenden. Der Hammer!! Und ein Muss für Karamell-Junkies an grauen Herbsttagen (ok, man sollte es vielleicht nicht täglich essen, aber ab und zu tut so ein Zuckerflash einfach gut).

Karamell-Fondue mit Apfel-Pops

Für 4 Portionen

  • 20 g Meersalz-Butter (z.B. von Président)
  • 40 g heller Sirup (z.B. Grafschafter)
  • 200 g Crème double
  • ½ TL Vanillepulver (Glas; bei den Backzutaten)
  • 160 g Zucker
  • 3-4 Äpfel mit festem Fruchtfleisch (z.B. Braeburn)

So geht`s:

  1. Butter, Sirup, Crème double und Vanille in einem Topf erhitzen. Rühren, bis sich die Zutaten zu einer glatten Masse verbunden haben. Zucker unterrühren.
  2. Die Masse unter Rühren aufkochen und anschließend 10-15 Minuten unter gelegentlichem Rühren goldbraun einköcheln lassen.
  3. Äpfel in Stücke schneiden oder mit einem Melonenausstecher zu Kugeln formen. Auf Holzspießchen in das heiße Karamell tauchen. Nach Lust und Laune in Oreo-Bröseln, Mandel- oder Erdnuss-Stückchen wenden.