Crouffins

Mittwoch, 14. September 2016 - 15:44

Pak Choi: Tipps und Rezept mit mariniertem Rindfleisch

Habt ihr schon mal mit Pak Choi gekocht? Es ist das schnellste Gemüse für die Pfanne, dass wir kennen. Hier gibt's das Rezept.

pak choy rezept Pak Choi: Tipps und Rezept mit mariniertem Rindfleisch © seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Eising Studio - Food Photo & Video, intophoto

Ein leckeres Pak Choi-Gericht nicht nur um die Ecke beim Asiaten bestellen, sondern auch ganz unkompliziert und schnell zu Hause zubereiten? Das geht! Küchentipps für die Zubereitung von Pak Choi und mein Lieblingsrezept dafür, gibt es hier - also, ab in die Küche und ran an den Wok!  

Kerstin Görn

Kerstin ist stellvertretende Foodchefin der Zeitschrift FÜR SIE und bringt immer viele Ideen von ihren Reisen mit. Ihr Motto: Fertig gekochte Gerichte mit frischen Zutaten toppen!

Pak Choi, Pak Choy oder auch Pok Choi – egal, Hauptsache das grüne Blattgemüse schmeckt. Und mit der richtigen Zubereitung schmeckt der an Mangold erinnernde chinesische Senfkohl wirklich sehr gut! Als Gemüse gekocht, gedünstet, geschmort oder einfach zu einem knackigen Salat verarbeitet, ist Pak Choi ein echter Alleskönner und überzeugt mit seinem würzigen Geschmack. Ideal also für alle asiatischen Gerichte - egal ob veggie oder mit Fleisch.

Pak Choi kaufen

Das Gemüse ist übrigens nicht nur in Asialäden erhältlich. Mittlerweile findet man es auch in jedem gut sortierten Supermarkt, meistens als Baby-Version, in Kunststoffschälchen abgepackt und eingeschweißt. Beim Einkaufen aber unbedingt darauf achten, dass der Pak Choi kräftig grüne Blätter hat. Gemüse mit leicht gelblich-braunen Stellen besser gar nicht erst in den Einkaufswagen legen. Wie lange ist Pak Choi haltbar? Frischer Pak Choi hält sich im Kühlschrank, am besten im Gemüsefach, etwa eine Woche. Hier noch ein kleiner Tipp: Damit das grüne Blattgemüse knackig und saftig bleibt, lege ich es wie Spargel in ein feuchtes Küchentuch (evtl. vorher auspacken) - funktioniert immer!

Weitere Pluspunkte sind die kinderleichte Zubereitung und die kurze Garzeit.

Pak Choi richtig zubereiten

Pak choi richtig zubereiten
Das Gemüse einfach unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen, dann den Strunk entfernen. Der Pak Choi kann je nach Rezept unterschiedlich geschnitten werden – in Spalten, den Kohl also längs vierteln oder achteln, oder in kleine Stücke schneiden. Wenn man den Strunk etwas großzügiger abschneidet, dann lösen sich die einzelnen Blätter von allein – diese Zubereitungsmöglichkeit finde ich am besten und es geht am schnellsten! Ganz wichtig: Egal welche Garmethode, die Garzeit sollte immer so knapp wie möglich gehalten werden, ansonsten verliert der Pak Choi an Farbe und vorallem seine tolle Knackigkeit. Ich gare ihn deshalb immer nur am Ende, kurz bevor ich das Gericht serviere, 2-3 Minuten mit.

Mhhh, sind die grünen Blätter erst einmal vorbereitet, dann heißt es auch schon fast ran an den Wok! Für mein Lieblingsgericht aus Fernost brauche ich außerdem noch mageres Rindfleisch, eine handvoll Möhrenstifte, gehackten Ingwer, Sesam, Lauchzwiebeln, Korianderblättchen und das war's. Das schmeckt nach Urlaub!

Rezept für Pak Choi mit mariniertem Rindfleischaus dem Wok (für 4 Portionen)

  • 400 g mageres Rindfleisch (z. B. 2 Rumpsteaks)
  • ca. 6 EL Sojasauce
  • 1 TL Speisestärke
  • 4 Baby-Pak-Choi
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Stück Ingwerknolle (20 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Erdnussöl
  • ca. 2 TL Sesamöl
  • ca. 100 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • frische Korianderblättchen
  • 1 TL schwarzer Sesam

Zubereitung von Pak Choi im Wok

  1. Bimi Broccolini mit Teriyaki-Mie-Nudeln

    Klickt hier für mein Rezept für Bimi-Brokkoli aus dem Wok!

    Rindfleisch quer in feine Streifen schneiden. Sojasauce und Speisestärke verrühren und das Fleisch darin ca. 1 Stunde marinieren.
  2. Pak Choi waschen und den Strunk etwas großzügiger abschneiden, so dass sich die Blätter von selbst lösen. Möhren schälen, in Stifte schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Mariniertes Fleisch mit der Hälfte Ingwer und Knoblauch in 2 EL Erdnussöl scharf im heißen Wok anbraten. Dann unter Rühren ca. 3 Minuten weiterbraten und dann herausnehmen.
  4. In die Pfanne nun die restlichen 2 EL Öl hineingeben und erhitzen.
  5. Gemüse mit Rest Ingwer und Knoblauch und etwas Sesamöl hingeben, alles scharf anbraten und anschließend ca. 3 Minuten unter Rühren weitergaren. Dabei portionsweise mit etwas Brühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Sesamöl und Sojasoße abschmecken.
  6. Rindfleisch zum Gemüse geben. Kurz mitbraten.
  7. Vor dem Servieren: Korianderblättchen leicht zerkleinern, mit Sesam darübergeben.

Ich hoffe, mein Lieblings-Wok-Rezept schmeckt euch genau so gut wie mir. Falls ihr auf den Wok-Geschmack gekommen seid, ich habe auch ein leckeres Rezept für Asia-Bratnudeln mit Gemüse (perfekt für Slim Pasta) und ihr solltet unbedingt Flower Sprouts ausprobieren. Die schmecken auch super in Wok-Gerichten.

Habt ihr schon mal mit Pak Choi gekocht? Es ist das schnellste Gemüse für die Pfanne, dass ich kenne. Hier geht's zum Rezept!