Crouffins

Dienstag, 7. April 2015 - 15:20

Mandelmilch selber machen

Früher hieß es immer: „Kind, trink deine Milch.“ Heute sind die Benefits von Kuhmilch ja eher umstritten. Da ich ein großer Milchfan bin, habe ich mich mal an eine Alternative gewagt: Mandelmilch. Die lässt sich ganz leicht selber herstellen und schmeckt wirklich spitze!

Mandelmilch Mandelmilch selber machen © jalag-syndication.de

Ich komme ohne meinen Latte Macchiato morgens nicht klar. Er gehört zu meinem Morgenritual einfach dazu: Der Geruch von Espresso durchströmt die Küche, ich schäume richtig schön fette, heiße Vollmilch auf und genieße dann das warme Getränk, während ich aus dem Fenster in den Morgenhimmel schaue und - den Milchschaum löffelnd - so langsam wach werde.

Nina Korte

Nina verbringt die Abende nach einem Tag in der der FÜR SIE Onlineredaktion am liebsten in der Küche, um neue Rezepte auszuprobieren.

Mit einer veganen Freundin diskutiere ich seit ein paar Monaten immer wieder, wie gesund bzw. ungesund Kuhmilch ist. Und ja: So ganz Unrecht hat sie sicherlich nicht. Und ich dachte mir: Warum nicht einfach mal probieren, ob es nicht auch die Mandelmilch tut, in meinem morgendlichen Wohlfühl-Latte. Tatsächlich ist es überhaupt nicht aufwendig, Mandelmilch selbst herzustellen.

Alles, was ihr für einen Liter Mandelmilch braucht, sind

  • 200 g ungeschälte Mandeln
  • 1 Liter Wasser (am besten gereinigt)
  • 1 TL Honig

Und so gehts:

Die Mandeln gut abspülen und über Nacht (etwa 12 Stunden) abgedeckt in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und zusammen mit einem Liter Wasser (ich habe gekauftes genommen, weil unser Leitungswasser sehr hart ist) und dem Honig im Mixer auf höchster Stufe richtig gut durchmixen. Die Milch dann durch ein Mulltuch (bekommt man im Drogeriemarkt) in eine Schüssel oder Karaffe filtern. Das Tuch richtig gut auspressen. Die Milch könnt ihr gut verschlossen im Kühlschrank bis zu 4 Tage lang aufbewahren.

Und wie schmeckt sie nun?

Aaalso: Die Mandelmilch ist wirklich sehr lecker. Aber: Sie schäumt nicht so schön wie meine geliebte Vollmilch. Und auch mein Espresso harmoniert geschmacklich nicht so recht mit ihr. Als Zutat für meinen morgendlichen Latte Macchiato kommt sie also nicht infrage. Aber ich gönne mir jetzt immer zum Abendbrot ein Gläschen. Ein schönes Ritual vorm Zubettgehen: Ich mache es mir mit meinem Glas Mandelmilch am Küchenfenster bequem und erahne am Horizont den Sonnenuntergang.