Crouffins

Dienstag, 6. Dezember 2016 - 8:36

Lebkuchen-Donuts mit Cranberry-Marmeladenglasur

Donuts sind der neue große Trend und ihr bekommt von uns ein lecker weihnachtliches Rezept aus Lebkuchenrührteig mit Cranberry-Marmelade.

Rezept für Lebkuchen Donuts mit Canberry Marmelade Lebkuchen-Donuts mit Cranberry-Marmeladenglasur © intophoto

Die kleinen Kuchen mit dem Loch sind gerade in aller Munde. Zu recht, wie ich finde! Man kann sie super dekorieren und in tausend verschiedenen Varianten backen. Ein bisschen haben sie für mich Muffins, Cupcakes mit Frosting und Cake Pops abgelöst als neues Ziernaschwerk auf der Kaffeetafel.

Heidi

Heidi arbeitet in der FÜR SIE Onlineredaktion. Sie probiert gerne neue Trends aus und ist immer auf der Suche nach dem Besonderen. Ihr Motto: Man nehme eine große Menge Schokolade und der Rest ergibt sich von selbst.

Wie ihr wisst, verfalle ich sowieso immer in Begeisterung, wenn man Essbares hübsch dekorieren kann. Ich schaue mich auf Instagram auch regelmäßig mit Tortendekorationsvideos in einen zen-mäßigen Zustand und like wie wild Alles, was bunt ist oder kleine Zuckeraugen hat.

Ein weiterer großartiger Vorteil an Donuts ist, dass man dafür, ähnlich wie bei Muffins und Cupcakes, auch nur einen einfachen Rührteig braucht, den man nach Lust und Laune variieren kann. Rührteig ist deshalb für mich ein großes Plus, weil ich zur Fraktion der Teignascher gehöre und mir Rührteig schlicht am besten schmeckt.

kandierte Äpfel

Hier findet ihr das Rezept für perfekt kandierte Äpfel wie vom Weihnachtsmarkt.

Ich habe mir dies mal ein winterlich weihnachtliches Rezept für Donuts überlegt, deshalb ist es auch ein Rührteig mit Lebkuchengewürzen (übrigens auch roh schon sehr lecker, was immer ein gutes Zeichen ist). Und für die Glasur wollte ich, dass es knallt – und zwar euchtend rot, auch ohne Lebensmittelfarbe. Cranberries sind dafür genau das Richtige. Also seid gespannt auf dieses leckere Rezept für Lebkuchen-Cranberry-Donuts und vergesst nicht zwischendurch den Teig zu probieren. Ach ja, die Glasur kann man auch lecker als Brotaufstrich verwenden, also macht ruhig ein Bisschen mehr.:)

Rezept für Lebkuchen-Donuts mit Cranberry-Marmeladenglasur

(18 Mini-Donuts, ich habe diese Silikon-Form verwendet.)

Für den Lebkuchenrührteig:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • ½ EL Natron
  • 1 Ei
  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 12; Tasse brauner Zucker
  • 50ml Buttermilch
  • 30ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Ingwer (gemahlen)
  • ½ TL Kardamom
  • Prise Gewürznelken (gemahlen)
  • Prise Muskat
  • Prise Salz

PS: Wenn euch die vielen Gewürze zu aufwendig sind, könnt ihr natürlich auch ein fertig gemischtes Lebkuchengewürz verwenden.

Zutaten für die Cranberry-Marmeladenglasur:

  • 100g frische Cranberries (falls ihr nur tiefgekühlte bekommt, verringert einfach die Wassermenge)
  • 50ml Wasser
  • 150g Rohrzucker
  • Prise Salz

Zubereitung der Lebkuchen-Donuts:

  1. Mischt für den Teig zuerst die trockenen Zutaten miteinander und in einer weiteren Schüssel die feuchten Bestandteile. Danach werden beide Massen zusammengerührt bis ein cremiger Teig daraus geworden ist.
  2. Nun füllt ihr ihn am besten in eine Spritztülle. Damit lässt es sich leichter in die Förmchen verteilen. Notfalls geht es aber auch so. Beim Befüllen der Förmchen solltet ihr diese nur halb voll machen, so, dass der Füllstand etwa auf Höhe des „Stiels“ in der Mitte liegt. Andernfalls wachsen sie euch oben zusammen und ihr müsst das Loch später wieder freischneiden.
  3. Nun kommt der Teig für 5-8 Minuten bei 180 Grad Ober-Unterhitze in den Ofen.
  4. Lasst die Formen ein paar Minuten auskühlen, bevor ihr die Donuts herausnehmt, sonst zerbrechen sie euch vielleicht.
  5. Für die Glasur müsst ihr die gewaschenen Cranberries lediglich mit dem Wasser in einem Topf bei niedriger Hitze garen bis die Beeren aufplatzen. Vorsicht, das kann ganz schön heiß spritzen, also stellt die Hitze lieber ein bisschen runter. Immer schön rühren, bis sie eine marmeladige Konsistenz bekommen. Das sollte nach etwa 10 Minuten der Fall sein. Danach nehmt ihr sie vom Herd und lasst sie auskühlen.
  6. In der Zwischenzeit könnt ihr Zucker und Salz in einen Zerkleinerer geben und so lange mahlen bis das Ganze eine pudrige Konsitenz hat.
  7. Nun füllt ihr die Beeren dazu und mixt es noch mal bis sich alles verbunden hat.
  8. Schon könnt ihr die Donuts kopfüber in die Glasur tauchen oder mit einem Löffel bestreichen und servieren.
  9. Nicht wundern, dass die Glasur nicht fest wird wie z.B. Zuckerguss. Das soll sie gar nicht. Sie soll feucht und marmeladig bleiben, damit es besonders fruchtig schmeckt.

Da ja die Weihnachtszeit naht, habe ich hier unten noch ein paar Ideen wie ihr die Donuts weihnachtlich dekorieren könnt. Die Rentier-Donuts finde ich am niedlichsten.

weihnachtlich dekorierte Donuts
Wir haben übrigens noch weitere leckere Rezepte für die Vorweihnachtszeit auf dem Blog. Probiert doch mal Kerstins Glühwein-Gummis oder mein Bratapfel-Tiramisu!

Wir zeigen euch die weihnachtliche Version des Donut-Trends Lebkuchengeschmack mit Cranberry-Marmelade.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wir zeigen euch die weihnachtliche Version des Donut-Trends in Lebkuchengeschmack mit Cranberry-Marmelade. Plus: Bei uns erfahrt ihr, wie ihr den Donuts einen weihnachtlichen Look verleiht!

Wir zeigen euch, wie ihr Donuts ganz einfach mit Schneeflocken verzieren oder im Rentier-Look gestalten könnt.