Crouffins

Mittwoch, 20. April 2016 - 11:22

Ceasar Salad Dressing - original und kalorienarm

Da der leckere Ceasar Salad leider eine ziemliche Kalorienbombe ist, hat euch Brigitte nicht nur das Original-Dressing-Rezept, sondern auch eine kalorienärmere Version ausgetüftelt.

Ceasar Salad Dressing kalorienarm Ceasar Salad Dressing - original und kalorienarm © intophoto

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Egal ob in Portugal, Südafrika oder Australien – Caesar’s Salad steht weltweit auf der Speisekarte. Erfunden wurde der Salatklassiker der Legende nach in Mexiko. Dort hatte Cesare Cardini ein Restaurant gleich hinter der amerikanischen Grenze. Er selbst wohnte aber in den USA. Als dort in den 1920er Jahren Alkohol verboten wurde, nahmen Ausflüge von Amerikanern nach Mexiko deutlich zu. So kam es, dass am 4. Juli 1924 das Restaurant geradezu gestürmt wurde und die Lebensmittel-Vorräte immer weniger wurden. Aus den noch vorhandenen Zutaten entstand ein neues Gericht: der Caesar’s Salad.

Das klassische Dressing ist natürlich unübertroffen - aber da auf Mayo-Basis gemacht, leider ziemlich mächtig. Und dann kommen ja noch Croûtons und Parmesanspäne dazu. Deshalb mache ich mir gerne eine „Light“-Version mit griechischem Joghurt - damit schmeckt das Dressing trotzdem schön cremig. Der Salat an sich ist natürlich immer noch kein Diät-Essen. Um noch ein paar Kalorien wieder reinzuholen, backe ich dann einfach die Croûtons ohne Fett im Ofen. ;)

 

Rezept für klassischen Caesar’s Salad mit Hähnchenfilet

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 kleine Hähnchenbrust-Filets
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Scheiben Kasten-Weißbrot
  • 2-3 Romana-Salatherzen (die bleiben länger knackig als Römersalat)
  • 250 g Kirschtomaten
  • 40 g Parmesan-Späne

Und so geht's:

  1. Fleisch waschen, trocken tupfen und im heißen Öl in einer Grillpfanne ca. 12 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Brot würfeln und im heißen Ofen bei 200 Grad ca. 5 Minuten goldbraun rösten.
  3. Salat in Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. Mit halbierten Kirschtomaten auf einer Platte oder in einer Schüssel mischen. Mit Dressing (s. unten) beträufeln. Fleisch in Scheiben schneiden, darauf anrichten. Mit Parmesan und Croûtons bestreuen.

 

Zutaen für klassisches Ceasar Dressing (pro Portion 259 kcal)

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Kapern (in Lake)
  • 1 Sardellenfilet (in Öl)
  • 100 ml Rapsöl
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)
  • 2 EL saure Sahne
  • etwas Zitronensaft
  • einige Spritzer Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer


Geschälte Knoblauchzehe, Senf, abgetropfte Kapern und Sardellenfilet in einem Mörser zu einer feinen Paste zerreiben. Paste mit Öl und Parmesan in einen hohen Rührbecher geben. Ei zufügen und alles mit einem Pürierstab cremig mixen, dabei den Pürierstab langsam von unten nach oben ziehen. Zum Schluss saure Sahne unterrühren und Dressing mit Zitronensaft, Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Zutaten für kalorienarmes Ceasar Dressing - die "Light"-Version (pro Portion 67 kcal)

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 2 TL Kapern (in Lake)
  • 2 Sardellenfilets (in Öl)
  • 1 EL geriebener Parmesan
  • 150 g griechischen Joghurt (10 % Fett)
  • etwas Zitronensaft
  • einige Spritzer Worcestersauce
  • Salz, Pfeffer
     

Geschälte Knoblauchzehe, Senf, abgetropfte Kapern, Sardellenfilets und Parmesan mit einem Drittel des Joghurts fein pürieren. Restlichen Joghurt unterrühren. Dressing mit Zitronensaft, Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

Ceasar Salad Rezept mit original- und kalorienarmen Dressingvarianten