Crouffins

Freitag, 28. August 2015 - 9:32

Nergi, die kleinsten Kiwis der Welt

Huch, was sind denn das für Früchte? Vor ein paar Tagen überraschte uns ein Paket mit Kiwi-Beeren. Was das ist und wie sie schmecken? Lest ihr hier…

Negri - kleine Kiwis Nergi, die kleinsten Kiwis der Welt © intophoto

„Niedlich“, ist das erste, was mir durch den Kopf schießt, als ich die Verpackung öffne. Da liegen sie: traubengroße, grüne Früchtchen (das Innere sieht nach dem Anschneiden wie eine typische Kiwi aus). Natürlich muss ich sofort probieren! Mmmh… Schmeckt schön weich, saftig und – nach Kiwi!

Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

Auch von der Form erinnern die Baby-Kiwis an die große Verwandte - sind wohl die Teenager bei Familie Kiwi, da ganz „unbehaart“ . Daher kann ich die grünen Minis nach dem Waschen auch einfach wie Beeren naschen, ohne sie zu schälen! Und noch was fällt mir auf: die manchmal unangenehme Säure der Großen fehlt! Sie schmecken nämlich angenehm mild.

Angebaut werden die kleinen Kiwi-Beeren übrigens in Frankreich, Italien, Portugal und den Niederlanden. Von September bis November können wir sie unter dem Namen „Nergi“ zum Beispiel bei Lidl, Aldi, Edeka und Rewe kaufen. Der Preis für eine 125 g-Schale liegt bei stolzen 2,50 Euro. Das scheint ganz schön happig, die Mini-Kiwis werden allerdings auch einzeln von Hand gepflückt…

Am liebsten würde den Rest der Packung am nächsten Tag zum Frühstück essen. Die Frage ist nur: haben die Kleinen das eiweiß-spaltende Enzym „Actinidin“ geerbt haben? Denn dann lassen sie Joghurt und andere Milchprodukte bei längerem (!) Kontakt bitter werden. Rückfrage beim Hersteller: “Ja, die Kiwi-Berrys haben ebenfalls das Enzym“. Aber da fällt mir was ein: ich trenne die Minis bis zum Frühstück einfach vom Joghurt – durch eine Schicht Müsli!

Ich wünsch‘ euch einen guten Start in den Morgen!

Geschichtetes Knusper-Müsli mit Kiwi-Beeren


Für 1 Portion

  • 75 g Kiwi-Beeren

  • 2-3 EL Knusper-Müsli mit Nüssen (z.B. Vitalis von Dr. Oetker)

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 
1 TL Vanillezucker

  • ½ TL abgeriebene Bio-Orangenschale

Zubereitung:

  1. Kiwi-Beeren waschen und klein schneiden (besonders hübsch sehen Scheiben aus). Früchte in ein Glas oder eine Schüsselchen geben. Das Müsli darauf verteilen, so dass die Früchte damit bedeckt sind. 

  2. Joghurt, Vanillezucker und Orangenschale verrühren und auf das Müsli geben.