Crouffins

Montag, 28. März 2016 - 10:04

Kochboxen im Test

Immer mehr Kochbox-Anbieter kommen auf den Markt. Wir haben fünf getestet und sagen euch was uns überrascht hat.

Blogger testen Kochboxen Kochboxen im Test © intophoto
Nach Feierabend kein Stau mehr an der Supermarkt-Kasse, kein Kramen im müden Gehirn nach schnellen Koch-Ideen und vor allem: keine Lebensmittel-Reste! Kochboxen sind schon ziemlich praktisch – das ist das Fazit unseres Tests.
 
„Was sind denn Kochboxen? So was wie eine Gemüsekiste?“ Diese Frage mussten wir in den letzten Wochen einige Male klären. Die Antwort: bei Kochboxen handelt es sich um tolle Rezepte plus die Lebensmittel dafür – bereits passend abgewogen. Und das alles kommt direkt nach Hause (oder wohin ihr wollt). Bis auf einige Basiszutaten wie Salz, Pfeffer und manchmal auch Öl, braucht ihr also nix weiter daheim zu haben. 
Brigitte Kesenheimer

Brigitte ist Food-Chefin der Zeitschrift FÜR SIE und probiert total gerne Neuheiten (egal ob Produkte oder Restaurants). Ihre Kollegen freuen sich immer über ihre schnellen, unkomplizierten Rezepte für den Feierabend

 
Ich hab’ schon einmal so eine Box bestellt, das war vor drei, vier Jahren, und war ziemlich geschockt: nach dem Auspacken hatte ich mehr Müll als Lebensmittel vor mir stehen. Und einige Lebensmittel (wie Kräuter oder Joghurt) hatten beim Transport ganz schön gelitten. Danach war das Thema für mich durch. Weil uns viele Kollegen aber immer wieder nach einer Empfehlung fragten, war es mal wieder Zeit für einen Test! Also haben wir uns fünf vegetarische Boxen in die Versuchsküche bestellt und drei Tage lang nachgekocht. Und klar, geben wir euch gleich Infos zu den einzelnen Produkten, aber mein grobes Fazit ist schon mal:
  • Überraschung! Die Hersteller haben nachgebessert und den Verpackungsmüll deutlich reduziert. Bei manchen kann man die Verpackung und die Kühlelemente wieder zurückgeben! 
  • Es hat bei keiner Box etwas gefehlt – alle Zutaten waren drin. Und auch die Frische der Lebensmittel (also vor allem von Gemüse und Milchprodukten) hat uns überzeugt.
  • Geschmacklich gibt es auch nicht viel zu meckern. Das eine oder andere Mal haben wir beim Abschmecken ein bisschen „nachgebessert“.
  • Alle liefern deutschlandweit.
 
 
Kurz-Fazit: Bei Hello Fresh bekommt ihr eher Basic-Rezepte. Also, gut für Anfänger geeignet und vor allem: schnell gemacht (maximal 35 Minuten Zubereitungszeit). Ein bisschen Improvisation ist beim Abschmecken und Kochen notwendig. Leider kleine Rezeptschwächen. 
 
Überblick zur bestellten Veggie-Box mit 3 Gerichten für je 2 Personen
Kosten? 40 Euro (inkl. Versand)
Mögliche Liefertage? Dienstag – Samstag
Abo? ja (wöchentliche Lieferung)
Gerichte frei wählbar? nein
Nährwertangaben? ja
Angaben zu Allergenen? ja
Sonstiges? große Portionen zum Sattessen
 
Diese Hello Fresh-Gerichte haben wir nachgekocht 
  •  Jamie Olivers Sizilianischer Auberginen-Topf mit Couscous, Kapern und Oliven (Foto): die mitgelieferten Tomaten waren (kein Wunder im Februar!) ziemlich unreif und fade – daher entstand natürlich keine schöne Soße. Im Sommer schmeckt das Gericht aber bestimmt besser.
  •  Quinoa mit Mandeln auf Avocado-Champignon-Carpaccio – tolle Idee, leider sind uns beim Anrösten (wie im Rezept beschrieben) die Quinoasamen angebrannt.
  • Überbackener Blumenkohl mit Kokos-Süßkartoffelstampf und Rucola-Salat: hat super geklappt, wir haben allerdings etwas weniger Zitrone zum Abschmecken des Süßkartoffelstampfs genommen. Sonst sehr lecker! 
Hello Fresh getestet
 
 
Kurz-Fazit: Die Deluxe-Version. Etwas teurer, dafür aber auch sehr wertige Zutaten und kreative Rezepte! Für Ungeübte ist das Timing in der Küche etwas sportlich – man sollte sich vorher unbedingt Alles bereitstellen. 
 
Überblick zur bestellten Veggie-Box mit 2 Gerichten für je 2 Personen
Kosten? 38 Euro (inkl. Versand)
Mögliche Liefertage? Dienstag, Mittwoch oder Freitag
Abo? ja (wöchentliche Lieferung)
Gerichte frei wählbar? ja
Nährwertangaben? ja
Angaben zu Allergenen? ja
Sonstiges? große Portionen zum Sattessen; versuchen möglichst regionale Produkte in die Box zu packen; Koch-Hotline bei Problemen
 
Diese Marley Spoon-Gerichte haben wir nachgekocht
  • Italienische Rigatoni mit Grünkohl und Avocado-Pesto (Foto): klingt ungewöhnlich, schmeckt aber sehr lecker! Garzeit der Nudeln etwas zu kurz angegeben. Vom Pesto bleibt etwas übrig, es gibt aber gleich einen Verwendungstipp dafür (Daumen hoch).
  • Burrito-Bowl mit Pilzen, Quinoa und Feta: sehr spannende Idee. Sieht klasse aus und schmeckt auch so.
Marley Spoon getestet
 
 
Kurz-Fazit: Der Zeit-Sieger, hatten die schnellsten Rezepte in unserem Test. Portionen sehr großzügig, reicht auch locker für Drei. Die einzigen mit „Menü“-Bestellmöglichkeiten, also mit Vorspeisen und Desserts. 
 
Überblick zur bestellten Veggie-Box mit 3 Gerichten für je 2 Personen
Kosten? 40 Euro (plus 7,90 Euro Versand)
Mögliche Liefertage? Dienstag bis Freitag
Abo? ja (wöchentliche Lieferung, aber auch Einzelbestellung möglich)
Gerichte frei wählbar? ja
Nährwertangaben? nein 
Angaben zu Allergenen? nein 
Sonstiges? in Großstädten kommen die Lebensmittel per Kurier in einer Papier-Tüte (noch weniger Müll!); witzige Sprüche auf den Papier-Verpackungen; Rezepte (weiße Schrift auf schwarzem Untergrund) leider etwas schwer lesbar
 
Diese Kochhaus-Gerichte haben wir nachgekocht
  •  Italienischer Burrata auf Rucolasalat mit Pesto rosso und Knoblauch-Crostini (Foto):  einfach, aber sehr lecker. Sehr wertige Zutaten. Burrata besser erst zum Schluss halbieren.
  • Penne in Avocado-Creme mit Ziegenfrischkäse und gerösteten Mandeln: schönes Blitz-Rezept. Kann zum Abschmecken aber noch gut etwas Cayennepfeffer und Limettensaft vertragen (haben wir aus unserem Vorrat genommen).
  •  Joghurt-Schokomousse mit gepfefferter Ananas und Basilikum: ungewöhnliche Kombi, die uns begeistert hat. Reicht locker für 3-4 Personen.
Kochhaus Kochbox getestet
 
 
Kurz-Fazit: Die hochwertige Party-Box. Zum gemeinsamen Schnippeln und Brutzeln wollen die Macher der spanischen Spezialitäten-Box anregen. Die Rezepte sind super strukturiert (Vorbereiten – Kochen – Anrichten), so dass alles gleichzeitig fertig wird. Ideal auch für Koch-Neulinge!
 
Überblick zur bestellten Veggie-Box mit 5 Tapas-Gerichten für 4 Personen
Kosten? 59,90 (plus 4,95 Euro Versand)
Mögliche Liefertage? Freitag
Abo? nein
Gerichte frei wählbar? nein
Nährwertangaben? nein 
Angaben zu Allergenen? online abrufbar 
Sonstiges? ganz tolle Grundzutaten; Paprikapulver und Olivenöl kommen in größeren Mengen (und sind bei uns gleich in den Vorrat gewandert – freu!); Gläser leider nochmal extra in „Knisterfolie“ eingewickelt (Müll!); für die Zubereitung ca. 1 ½ Stunden einplanen
 
Diese Tapasión-Gerichte haben wir nachgekocht
  • Marinierte Knoblauch-Champignons: interessant ist die Zubereitung mit Zimt, aber sehr lecker! 
  • Kartoffeln kanarische Art mit roter und grüner Mojo: das Rezept hat sensationell geklappt - die Kartoffeln hatten die perfekte Salzkruste. Soßen schmeckten wie im Urlaub auf den Kanaren.
  • Pincho mit Ziegenkäse auf Zucchini und Orangenmarmelade: spannende Kombi, die (den meisten von) uns super gefallen hat. Der etwas strenge Ziegenkäse war aber nicht allen ganz geheuer.
Tapasion Kochbox getestet
 
 
Kurz-Fazit: Die Flexiblen - der „Essensplan“ kommt einige Zeit vorher bereits per Mail, so dass man noch eine andere Box auswählen kann (dann aber nicht mehr veggie). Einfache Rezepte mit viel Gemüse (Zubereitungszeit 25-40 Minuten).
 
Überblick zur bestellten Veggie-Box mit 3 Gerichten für je 2 Personen
Kosten? 39 Euro (inkl. Versand)
Mögliche Liefertage? Mittwoch, Freitag
Abo? ja (wöchentlich, alle zwei oder vier Wochen)
Gerichte frei wählbar? nein
Nährwertangaben? ja 
Angaben zu Allergenen? ja 
Sonstiges? Milchprodukte in Bio-Qualität. Rezepte-Blöcke etwas schwer zu lesen, da die Schrift sehr eng ist. Auch für Anfänger gut nachzukochen 
 
Diese Kochzauber-Gerichte haben wir nachgekocht
  • Gebackene Sesammöhren mit Polenta, Pflücksalat und Hummus (Foto): relativ viele Komponenten. Der Hummus hätte gar nicht not getan, da es auch noch einen Kräuter-Joghurt-Dip gibt. Geschmacklich gibt’s nix zu meckern.
  • Französische Zwiebelsuppe mit überbackenen Blätterteig-Stangen: gutes Rezept, leckere Suppe. Die sechs Blätterteig-Stangen sind etwas viel für zwei Personen (ist natürlich schwer den Teig für zwei Portionen abzupacken).
  • Finferli (Nudeln) mit Gemüse-Curry-Sauce und Knuspermandeln: schöne Rezeptur, hätte für unseren Geschmack etwas mehr Gemüse sein können und dafür weniger Nudeln.

Kochzauber Kochbox getestet

Wir testen übrigens regelmäßig Dinge rund um die Küche, wie zum Beispiel Smoothie-Mixer oder einen Schnellkochtopf mit App. Schaut vorbei!

Kommentare

Super Beitrag, wie jedes Mal! Auch ich wollte schon immer, so eine Kochbox bestellen und ausprobieren, ob das wirklich funktionieren kann. Jetzt nach dem Testbericht, fällt mir die Entscheidung noch schwerer, da ich mich jetzt für keine Box entscheiden kann. :)

Aber ich finde die Idee einer Kochbox sehr kreativ und schön. Diese Boxen sind ideal dafür, wenn man einen langen Arbeitstag hatte, man dennoch lecker kochen will, aber nicht in den Supermarkt gehen will... Überhaupt ist kochen eine tolle Sache. Denn beim Kochen geht es nicht nur um die Zubereitung von Essen, sondern um viel mehr. Es geht dabei um die Kreation neuer Geschmäcker, das Zusammenspielen verschiedener Aromen, das Hervorrufen alter Erinnerungen, es ist KUNST! So empfinde ich es, wenn in der Küche stehe und neue Rezepte ausprobiere oder alte Rezepte aufpeppe! Aufgrund meiner großen Leidenschaft zum Kochen hat mir mein Mann zu meinem Geburtstag einen Kochkurs in München geschenkt! Das war so goldig von ihm, weil ich komplett überrascht war und mich super gefreut habe. Denn in der Küche lernt man nie aus, es gibt immer was neues zu entdecken.

Ich finde die spanische Partybox sehr spannend. Das wäre eine tolle Sache für den nächsten Abend mit Freunden. Man kocht gemeinsam, probiert dabei was neues aus und lässt den Abend ausklingen!

Vielen Dank für den großartigen Bericht!
Liebe Grüße.

von Bärbel ~

Danke Bärbel, es freut uns sehr, dass dir unser Bericht gefällt und du hast Recht, Kochen ist wirklich ein bisschen wie Kunst. Wir freuen uns über jede neue Zutat, die wir ausprobieren können um etwas Leckeres daraus zu machen.

Liebe Grüße
Deine Kitchen Girls

von Die Kitchen Girls ~