Hochzeit

Tipps für ein gelungenes Gästebuch

Liebevolle Erinnerungen an den schönsten Tag des Lebens! Die Hochzeit ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben, das mit Bildern und einem schön gestalteten Gästebuch festgehalten wird.

Gästebuch Hochzeit Tipps für ein gelungenes Gästebuch © sirastock / iStock

Lange fiebert man auf den Tag der Hochzeit hin und schwupps, ist er auch schon wieder vorbei. Es gilt, die schönsten Erinnerungen und tollsten Momente dieses besonderen Tages festzuhalten um einen Rückblick für die Ewigkeit zu schaffen. Um alle lieben Menschen in diesen Erinnerungen einzuschließen, bietet sich ein hübsch gestaltetes Gästebuch an. Wünsche und nette, persönliche Worte können dort nidergeschrieben werden und können als besondere Erinnerung verwahrt werden. Damit nichts schief geht, haben wir die wichtigsten Schritte für ein gelungenes Gästebuch aufgelistet.

Die Qual der Wahl

Tipps & Tricks
Hochzeitseinladung

Mit diesen kleinen Kniffen wird Ihre Hochzeitsfeier rundum perfekt

Willkommen zur Qual der Wahl am reichhaltig gedeckten Gästebuch-Buffet in kleinen Bastellädchen, den Schreibwarenläden um die Ecke und größeren Kaufhäuser - da fällt die Entscheidung natürlich schwer. Wichtig ist, dass das Buch zum Paar passt und so gewählt wird, dass es auch noch in 20 Jahren gefällt. Als zeitloses Objekt der Erinnerungen kann es mit verschiedenen Applikationen bestückt werden, mit hübschen Motiven beklebt oder auch ganz schlicht gewählt werden. Je nach Typ kann unterschieden werden, in welche stilistische Richtung das Gästebuch gehen soll.

Wem die Auswahl der Bücher nicht reicht oder auf der Suche nach etwas ganz individuellem ist, kann auch zu einem schlichten Buch greifen und mit kleinen Bastelartikeln selbst Hand anlegen, getreu dem Motto "Do it yourself"! Kleine Perlen, Spitzenstoff, Sticker, Schmucksteine oder auch Fotos können das Buch verzieren. Verschönern Sie Ihr Buch mit niedlichen Redewendungen, dem Gelöbnis oder dem Trauspruch. Findet Ihre Hochzeit unter einem bestimmten Motto statt oder ziehen sich bestimmte Farbgruppen durch die Deko der Hochzeitsfeier, so binden Sie diese Elemente einfach auch im Gästebuch mit ein.

Freunde in die Hochzeitsvorbereitung mit einbeziehen

Möchten Sie Ihre Freunde in den Prozess des Gästebuches einbinden, so lassen Sie es von Ihrer kreativen und handwerklich begabten Freundin basteln. So werden die Freunde zu einem wichtigen Teil der Hochzeitsvorbereitung.

Bei der Vorbereitung sollte das Gästebuch bereits etwas verziert sein, so sollte zum Beispiel im Vorfeld ein netter Gruß für die Gäste eingetragen werden. Dennoch kann man auch noch im Nachgang Hand anlegen. Sorgen Sie dafür, dass einige Seiten im Gästebuch frei bleiben, den Platz können Sie dazu nutzen, das Braut- und Bräutigamfoto der Hochzeit einzukleben.

Aufmerksamkeit

Damit sich auch jeder Ihres Famielienkreises und Ihrer Freunde im Gästebuch verweigt, ist es wichtig. es zentral und sichtbar zu platzieren. Wählen Sie für die Auslage des Buches einen Ort, an denen die Gäste notgedrungen vorbeigehen, sodass sie immer wieder an das Eintragen erinnert werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, geben Sie bei einer Empfangsrede den Hinweis, wo das Gästebuch ausliegt und dass Sie sich sehr über einen netten Eintrag freuen würden. Achtung! Der Platz sollte zudem außer Reichweite von Kerzen, Getränken, Essen oder Gegenständen sein, die das Buch beschädigen könnten.

Damit nichts schief geht, legen Sie mehrere Stifte bereit, falls einer den Geist aufgibt. Achten Sie darauf, dass die Stifte dieselbe Farbe haben, so sieht es später im Buch einheitlicher aus. Gehören Sie zu den farbenfrohen Zeitgenossen, so legen Sie einfach ganz bunte, verschiedenfarbige Stifte aus. Jeder Gast kann sich für eine Farbe entscheiden oder mehrere verwenden und ein fröhliches Gesamtbild erzeugen.

Statt Sprüchen kreative Zeichnungen

Sind Ihnen die üblichen Sprüche, Wünsche und Grüße zu eintönig, so bitten Sie Ihre Gäste um etwas Vielfalt. Schlagen Sie vor, eine hübsche Zeichnung zu kreieren oder fordern Sie dazu auf, Sie und Ihren Liebsten in einigen Worten zu beschreiben. Fragen Sie nach der schönsten Erinnerung und dem einprägsamsten Moment, den Sie und Ihre Gäste miteinander erlebt haben. Wie würden Sie Braut und Bräutigam in fünf Worten beschreiben? Oder: Gehöre das Brautpaar zur Gattung der Tiere, welche Art wären sie und wieso? Hier sind viele verspielte Fragen und Anregungen für die Gäste möglich.

Hochzeits-Special
Die perfekte Hochzeitstorte

Noch mehr Tipps für eine gelunge Hochzeit finden Sie in unserem Hochzeits-Special>>

]Ein bisschen mehr Abwechslung? Stellen Sie eine Polaroid-Kamera oder eine Fotobox auf. Jeder Gast kann ein Foto von sich im hübschen Hochzeits-Look machen und es inklusive liebster Grüße ins Gästebuch kleben.

Legen Sie Klebe, kleine Schmucksteine und Applikationen bereit und bitten Sie Ihre Gäste, das schlichte, weiße Buch kunstvoll zu bekleben.

Damit dem persönlichen Gästebuch voller Erinnerungen nichts zustößt, achten Sie auch nach einer wilden Nacht voller Spiel, Spaß und reichlich Sekt darauf, dass das Gästebuch mit Ihnen oder einer Person Ihres Vertrauens nch Hause kommt. So laufen Sie keine Gefahr, dass das Erinnerungsalbum verloren geht oder versehentlich mit etwas beschmutzt wird.

Das verzierte Finale

Das Fest ist vorbei, die Gäste haben sich individuell verewigt und auch Sie wollen ein Stück Ihrer besonderen Hochzeitsmomente im Gästebuch festhalten. Verzieren Sie das Buch mit einem Stück Ihres Trauungs-Schleiers, der nach der Hochzeit sowieso im Schrank verweilen wird. Oder Sie hängen die Einladungskarten für das Fest mit ein. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Kussmund der Braut und den Schlips des Bräutigams mit einzukleben. Schreiben Sie die Lieblingszeilen aus Ihrem Hochzeitslied in das Gästebuch oder hinterlassen Sie Ihrem Liebsten einen romantischen Liebesgruß. Schreiben Sie nieder, was Sie an diesem Tag besonders berührt oder überrascht hat, denn so gehen die noch präsenten Erinnerungen nicht mehr verloren.

 
Schlagworte:
Autor:
Tatjana Raphael