Preiswert & Traumhaft

Tipps für die Low-Budget-Hochzeit

Der schönste Tag im Leben: Eine Hochzeit baut sich in Gedanken der Brautleute nicht selten zu einem pompösen Fest auf, bei dem jedes Detail stimmt. Damit dieser Traum wahr wird, nehmen viele Paare enorm hohe Kosten in Kauf. Wir sagen: Das geht auch anders! Ihre Traumhochzeit kann auch preiswert realisiert werden und trotzdem eine Traumhochzeit sein. Legen wir los mit der Planung!

Glückliches Paar vor dem Altar Tipps für die Low-Budget-Hochzeit © pixdeluxe/iStock

Listen machen

Für Sie Shop

Stricken, Basteln, Kochen & mehr.
Jetzt den exklusiven FÜR SIE Shop entdecken >>

Schreiben Sie ganz zu Beginn Ihrer Planung alle Punkte, die zu einer Hochzeit gehören, auf eine Art Hochzeits-Checkliste. Dazu zählen unter anderem natürlich die Location, die Outfits, Blumenschmuck, das Essen und der Fotograf. Denken Sie aber auch an zusätzliche Kostenpunkte, die häufig vergessen werden: das Brautauto, die Gastgeschenke, Dankeskarten, den DJ, weiße Tauben oder das Braut-Make-up. Versuchen Sie eine Art Rangordnung zu erstellen, sobald alle Punkte auf der Liste stehen. Welche Programmpunkte oder Anschaffungen sind für Sie unverzichtbar? Was ist Ihnen weniger wichtig, auf welche Punkte auf der Liste können Sie ganz verzichten? Nehmen Sie sich vor, bei den drei wichtigsten Punkten nicht auf das Geld zu schauen und Ihre Traumvorstellungen zu verwirklichen. Bei allen anderen Punkten gilt das Credo: Weniger ist mehr!

Das Budget

Legen Sie ein Budget für die Hochzeit fest, bevor Sie mit der Planung und dem Einholen von Angeboten beginnen. An diesem Budget sollte nicht mehr gerüttelt werden! Stocken Sie es nicht auf, wenn die Planung einmal schwierig erscheint, denn für alle Punkte kann eine preiswerte und gleichzeitig gute Alternative gefunden werden. Danach sollten Sie gründlich planen: Holen Sie Kostenvoranschläge ein, vergleichen Sie Angebote und verhandeln Sie mit Konditoren, Floristen und Catering-Services.

Der beste Zeitpunkt

Das Datum der Hochzeit kann einen großen Einfluss auf die Kosten haben. Vermeiden Sie es, an einem Feiertag zu heiraten. Locations sind dann besonders gefragt und auch teurer, Unterkünfte für die Gäste sind ebenso schwierig zu bekommen. Zudem eignen sich vor allem die Sommermonate für eine Low-Budget-Hochzeit. Wenn es warm ist, erübrigt sich meist eine feste Location und Sie können im Freien feiern oder in einer großen Scheune.

Gute Freunde

Egal um welches Fachgebiet es geht, meist kennt sich doch einer der Freunde besonders gut damit aus oder kann das Brautpaar unterstützen. Vielleicht haben Sie einen Bekannten, der Musikexperte ist und bei Ihrer Hochzeit den Part des DJs übernehmen kann. Ein anderer kann möglicherweise besonders toll fotografieren, ein anderer backen, ein nächster dekoriert gerne. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Freunde um ein wenig Hilfe bei Ihrer Hochzeit zu bitten. Gemeinsam kann ein perfektes Fest entstehen.

Gäste versorgen

Natürlich ist eine Hochzeit günstiger, wenn weniger Gäste dabei sind. Falls Sie aber trotzdem eine große Hochzeit feiern wollen, ist das auch kein Problem. Allerdings müssen dann die Kosten pro Gast minimiert werden. Teure Hotelzimmer für Gäste von außerhalb können Sie nicht bezahlen. Sorgen Sie also bei Verwandten und Freunden für Schlafunterkünfte. Besonders ins Gewicht fallen das Essen und die Getränke der Gäste. Grundsätzlich sind Buffets meist preiswerter als ganze Hochzeitsmenüs. Bei einigen Locations dürfen Sie sogar Ihr eigenes Essen mitbringen, bei manchen eigene Getränke. Ist das nicht möglich, können Sie die Getränkeauswahl zumindest stark eingrenzen. Stellen Sie lediglich einen Rot- und einen Weißwein zur Auswahl sowie alkoholfreie Getränke und schreiben Sie Longdrinks und Schnäpse nicht auf die Getränkekarte. Spezielle Getränkewünsche können die Gäste auch selbst zahlen. Beim Essen sollten Sie dann auch auf saisonale Gemüse- und Obstsorten setzen, die viel günstiger sind. Wenn Sie Ihre Hochzeitstorte selbst backen, können Sie enorm viel Geld sparen. Auch niedliche Hochzeits-Cupcakes eignen sich toll für ein romantische Dessert-Buffet. 

TIPPS FÜR GÄSTE

Wenn Sie zu Gast auf einer Hochzeit sind, darf natürlich eine schöne Karte zum Geschenk nicht fehlen: Wir haben Tipps, wie Sie passende Hochzeits-Glückwünsche formulieren >>

Der perfekte Ort

Es muss nicht immer ein Schloss sein: Auch einfache Räume können zu einer wunderbaren Hochzeitslocation werden. Fragen Sie in Pfarrämtern, Sportvereinen oder auch bei Landwirten an, ob Gebäude oder Räume gemietet werden können. Schnell werden der rustikale Heuschober oder die großzügige Blumenwiese zu einer romantischen Hochzeitslandschaft. Oftmals kann es ratsam sein, in einem anderen Ort zu heiraten, da die Kosten stark variieren können.

Dekoration

Besonders der Blumenschmuck und die Hochzeits-Tischdeko können teuer sein. Achten Sie zunächst darauf, dass nur saisonale Blumen verwendet werden. Außerdem muss nicht jede Kirchenbank und jeder Stuhl einzeln mit Blumen geschmückt werden. Statt aufwendige Gestecke zu drapieren, können Sie auch unterschiedlich große Vasen und Flaschen mit bunten Blumen versehen und die Gefäße mit Schleifenband, Spitze oder Bast umwickeln. Auch einzelne Blüten in großen Weingläsern sehen toll aus. Mit diesen Tricks erhalten Sie mit weniger Blumen eine genauso opulente Dekoration.

Do it yourself!

So finden Sie Ihr Brautkleid im Internet
Frau sucht Brautkleid im Internet

Wir haben wertvolle Tipps für den Brautkleid-Kauf im Internet.

Last but not least, die wichtigste Regel, um bei einer Hochzeit Geld zu sparen: Machen Sie möglichst viel selbst! Hochzeitseinladungen selber machen ist gar nicht schwer. Genauso könne Dankeskarten, Blumenschmuck und auch die Brautfrisur oder das Make-up ohne professionelle Hilfe entstehen. Auch ein besonderes Auto benötigen Sie nicht, fahren Sie doch einfach in Ihrem eigenen Auto, das Sie mit einem schönen Blumenschmuck fürs Auto schnell festlich schmücken können. Wenn Sie das nicht möchten, kann vielleicht ein Bekannter mit einem besonderen Auto aushelfen. Auch einen Chauffeur brauchen Sie nicht – der Trauzeuge eignet sich doch perfekt für diese Position.

Brautkleid und Schmuck

Mit ein wenig Recherche wird Ihnen bald auffallen: Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, ein preiswertes Brautkleid zu erstehen. Nicht selten werden bereits getragene Brautkleider zu unglaublich günstigen Preisen abgegeben, auch können Sie Ihr Kleid günstig im Ausland erwerben. Der Brautschmuck muss nicht pompös sein und kann vielleicht bei Verwandten oder Freunden geliehen werden. Statt eines überteuerten Schleiers oder Diadems eignen sich Blumen ausgezeichnet als Haarschmuck – und sie sehen auch noch romantisch und feminin aus.

Lesen Sie weitere Tipps, wie Sie bei der Hochzeit richtig sparen können >>