Trendige Hochzeitstorte

Naked Cake

Hochzeitstorten sind wunderschön - mehrstöckig, pompös dekoriert, zuckersüß. Aber ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Meist schmeckt die Torte nicht besonders gut, die dicke Fondant-Schicht lassen die meisten Gäste auf ihrem Teller liegen und die zuckrige Deko landet im Müll. Alles gute Gründe, um sich dem Trend der Schlichtheit anzunehmen: Sogenannte „Naked Cakes“, also nackte Torten, besinnen sich auf ihr Inneres. Sie werden zusammengesetzt, von außen aber nicht mit Buttercreme eingestrichen oder mit Fondant oder Marzipan bedeckt. Köstlich und stylisch also.

Naked Cake Naked Cake © MariyaSiyanko/iStock

Natürlich haben Sie enorm viele Möglichkeiten, Ihre Hochzeitstorte zu gestalten und eine Geschmacksrichtung zu wählen. Die Böden können nach Schokolade schmecken, mit Zitrone, Tee, Kaffee oder Mandel aromatisiert sein. Gefüllt werden kann die Torte mit Buttercreme, Pudding, Schokoladenganache oder Sahne und auch diese Cremes können die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen haben. Wir haben uns in diesem Rezept für dunkle Schokoladenböden entschieden, die mit einer Buttercreme, Johannisbeermarmelade und Früchten gefüllt werden.    

Fruchtige Schoko-Hochzeitstorte

Zutaten für den Teig:

  • 380 g Mehl
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Wasser
  • 180 g Zucker
  • 4 Eier
  • 60 g Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Buttercreme:

  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 2 Eigelbe
  • 70 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 150 g Blaubeeren
  • 150 g Erdbeermarmelade

Zutaten für die Deko:

  • 150 g Erdbeeren
  • 125 g Blaubeeren
  • 100 g Johannisbeeren  

Zubereitung:

  1. Zunächst werden die Böden zubereitet. Geben Sie hierzu Zucker, Salz und Eier in eine Rührschüssel und verquirlen Sie die Zutaten so lange, bis eine helle und cremige Masse entstanden ist. Anschließend werden Öl und Wasser untergerührt und schließlich Mehl, Backpulver, Kakao und das Mark der Vanilleschote dazu gegeben.
  2. Füllen Sie den Teig in eine Springform (26 Zentimeter Durchmesser) und backen Sie den Kuchen bei 180 Grad rund 30 Minuten lang. 
  3. Um die Buttercreme zuzubereiten, muss zunächst ein Pudding gekocht werden. Geben Sie hierzu etwas von der Milch in eine Rührschüssel, der Rest kommt in einen kleinen Kochtopf.
  4. Zur Milch im Kochtopf werden das Salz sowie die Eigelbe gegeben und untergerührt. Nun wird die Milch vorsichtig unter Rühren erhitzt.
  5. Alle trockenen Zutaten werden in die Schüssel mit der übrigen Milch gegeben und gründlich vermischt, sodass keine Klümpchen entstehen.  
  6. Cookie Dough selber machen
    Rezept: Essbaren Cookie Dough selber machen

    Wir haben das Trend-Rezept ohne Ei für Sie.

    Diese Mischung kommt nun zu der warmen Masse im Kochtopf. Erhitzen und rühren Sie den Pudding so lange weiter, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat. 
  7. Füllen Sie den Pudding dann in eine Schüssel und bedecken Sie ihn mit Frischhaltefolie. Die Folie sollte den Pudding direkt berühren, damit beim Abkühlen keine Haut entsteht. 
  8. Sobald der Pudding Raumtemperatur erreicht hat, können Sie damit beginnen, die Butter in einer sauberen Schüssel etwa fünf Minuten lang schaumig zu schlagen. Geben Sie den Pudding nach und nach zur Butter dazu und verquirlen Sie zum Schluss auch den Puderzucker.
  9. Der Schokoladenboden sollte nun ein Mal durchtrennt werden, sodass zwei Böden entstehen. Legen Sie einen der Böden auf eine Tortenplatte und fixieren diesen mit einem Tortenring. 
  10. Nun können Sie die Buttercreme in einen großen Spritzbeutel füllen, der mit einer großen Lochtülle versehen ist. Spritzen Sie die Buttercreme sehr gleichmäßig etwa zwei Daumen breit nur auf den Rand des Kuchenbodens auf. Tragen Sie eine zweite Schicht auf den Buttercremerand auf, sodass eine Art Barriere entsteht. In die frei gebliebene Mitte wird nun großzügig Erdbeermarmelade gefüllt.
  11. Zuletzt können Sie Blaubeeren waschen, trocken tupfen und auf der Marmelade verteilen. Schichten Sie anschließend den zweiten Tortenboden darauf.
  12. Die übrige Buttercreme wird nun auf dem ganzen zweiten Boden verteilt und glatt gestrichen. Nun können Sie die Torte mit den frischen Früchten dekorieren, die Sie zuvor natürlich waschen und trocken tupfen sollten.   
 
Schlagworte: