Heiraten

So gelingt der Junggesellinnenabschied

Bevor Ihre beste Freundin den Bund der Ehe eingeht, sollten Sie ihr einen unvergesslichen Abend zaubern. Der Junggesellinnenabschied gilt allein der Braut und muss auf ihre Wünsche abgestimmt sein. Ob einen ruhigen Wellness-Tag oder eine ausgeflippte Partynacht - wir haben tolle Tipps und Tricks, mit denen der Abend unvergesslich wird.

Der perfekte Junggesellinnenabschied - So gelingt jeder Junggesellinnenabschied So gelingt der Junggesellinnenabschied © nensuria
Wenn die beste Freundin heiratet, ist das etwas ganz Besonderes. Bevor für die Braut jedoch der Ernst des Lebens beginnt, sollten Sie noch mal einen richtig tollen Abend zusammen verbringen. Trommeln Sie Ihre Mädels zusammen und planen Sie einen unvergesslichen Abend: Von der entspannten Beauty-Behandlung bis hin zur wilden Partynacht – es ist alles erlaubt, was Spaß macht. 
 
Generell sollten Sie darauf achten, was die Vorlieben der Braut sind. Es ist ihr Tag und an dem sollte sie sich auch wohlfühlen. Machen Sie aus einem Feiermuffel kein wildes Partygirl und aus einer flippigen Freundin keine ruhige Wassernixe. 
 

Das Überraschungsmoment

Bevor Sie die nichtsahnende Braut von Zuhause oder aus dem Büro abholen, sollten Sie es mit dem Partner und dem Arbeitgeber absprechen. Ob mit der Stretchlimo, dem Bollerwagen oder in der Metro – die Braut sollte nicht wissen, wo es hingeht. Wichtig: Legen Sie den Termin nicht direkt einen Abend vor die Hochzeit – müde und etwas mitgenommen von der Nacht möchte niemand vor den Traualtar treten. 
 

Den Gürtel enger schnallen

An so einem Abend sollte nicht gespart werden - genießen und auf den Putz hauen lautet das Motto. Damit Sie das nötige Kleingeld in die Getränkekasse bekommen, binden Sie der Hauptperson einen Kasten vor den Bauch. Dieser ist gefüllt mit Kondomen, Schnaps und kleinen Süßigkeiten. Nun lautet die Aufgabe: Möglichst alles an bedürftige Männer loswerden und Geld einsacken. Eine lustige Idee, bei dem der Spaßfaktor natürlich nicht zu kurz kommt. Tipp: Kreieren Sie T-Shirts mit lustigen Sprüchen. Mit coolen, lustigen oder anstößigen Shirts fallen Sie den Käufern mit Sicherheit ins Auge.
 

Die Party kann beginnen

Die Ehe bedeutet für uns Frauen zwar nicht lebenslängliche Fußfesseln, jedoch sollte man den letzten Abend in Freiheit nochmal ausgiebig feiern. Wie wäre es mit einer Tour durch verschiedene Clubs – so entdecken Sie gemeinsam auch mal unbekannte Läden und erleben mit Sicherheit viele lustige Dinge. Achtung: Bei all dem Spaß sollten Sie darauf achten, dass die Aufmerksamkeit der besten Freundin gilt. 
 

Entspannung pur

Es muss nicht immer die wilde Partynacht sein. Ein entspannter Wellness-Tag mit den Liebsten ist mindestens genauso schön. Eine erholsame Massage, pflegende Peelings und eine wohltuende Maniküre macht nicht nur schön, sondern lässt die Braut vor der hektischen Hochzeit mal durchatmen. 
 

Weck das Kind in ihr

Wenn ihre Freundin besonders verspielt ist, dann tun Sie ihr den Gefallen und spielen mit ihr. Eine Schnitzeljagd nach Freundinnen-Art kommt da besonders gut an. Witzige und aufregende Aufgaben für den Abend stellt die Braut vor lustige Herausforderungen.
 

Die Zeit festhalten

Mit einer Hochzeit beginnt ein neues Kapitel im Leben der Braut. Jede Zeit im Leben hat etwas Schönes, und deshalb ist es wichtig, die alte Zeit nicht zu vergessen. Schenken Sie ihr ein gemeinsames Fotoshooting für einen Tag. Ob klassisch im Studio oder etwas ausgefallener im Freien – Fotos bieten tolle Erinnerungen an Dinge, die nicht vergessen werden dürfen.
 
Schlagworte: