Genuss im Grünen Vegetarisch Grillen

Herzhafter Halloumi-Käse statt Rostbratwürstchen? Würzig gegrillte Aubergine statt Steak? Oh ja – denn vegetarisch Grillen ist dieses Jahr so herrlich vielfältig, dass selbst Fleischliebhaber-Herzen höher schlagen. Mit unseren Tipps, Tricks und Taboulehs wird die Veggie-Grillparty gleich noch schöner. Na dann: Ran ans Rost!

Vegetarisch Grillen: Gegrillte Ananas Vegetarisch Grillen © zi3000/iStock

Egal ob Vegetarier oder nicht: Fleischloses Grillen bringt allen Spaß. Klar, denn mit frischem, knackigen Gemüse, leckerem Grill-Käse oder vielfältigen Salaten kommt nicht nur Farbe in Ihre Grillparty, sondern Sie werden auch mit reichlich Vitaminen versorgt. Toll: Beim vegetarischen Grillen sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Schmeißen Sie doch einmal Ananas auf's Grillrost – oder probieren Sie Tofu mit einer selbst gemachten Kräuterbutter. Sie werden überrascht sein!

So ersetzen Sie Nährstoffquellen

Wer auf den hohen Eiweißgehalt in Fisch oder Fleisch nicht verzichten möchte, kann ihn unkompliziert ersetzen. Zum Beispiel mit einem würzigen Eiersalat oder unterschiedlichen Nüssen. Auch in Hülsenfrüchten steckt jede Menge Eiweiß. Begeistern Sie Ihre Gäste und sich mit einem Kichererbsen- oder Linsensalat. Auch Tofu ist sehr gehaltvoll. In 100 g sind sagenhafte 16 g Eiweiß enthalten – damit zählt es zu den Top Eiweiß-Lieferanten. Zu den vitaminreichsten Gemüsesorten zählen Spinat, Rote Bete, Petersilie und Römersalat. Knoblauch wird dank seiner antioxidativen Wirkung als Wunderknolle mit "Jungbrunnen-Effekt" gefeiert. Auch der Tomate wird durch die enthaltene Substanz Lycobin eine schützende Wirkung vor beispielsweise Herzerkrankungen oder Arteriosklerose zugeschrieben. All diese tollen Zutaten finden beim vegetarischen Grillen ihren Platz in experimentellen Kombinationen und mit erfrischenden Dressings: Viele vegetarische Grillrezepte stellen jedes Fleischgericht in den Schatten.

So sieht ein vegetarisches Grill-Menü aus

Gegrillter Tofu, Halloumi-Käse oder gefüllte und gegrillte Aubergine können der direkte Fleischersatz und die "Hauptdarsteller" auf dem Teller sein. Obst, weiteres Gemüse, Salate, Dips und Brot sind die Beilagen, genau wie beim klassischen Grillen. 

Wir stellen Ihnen 4 Lieblings-Rezepte vor; schnell gemacht, teilweise sogar vegan und garantiert super lecker!  

Tabouleh mit Petersilie und Minze

Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 g Couscous oder Bulgur
    Salat mit Kichererbsen und Feta

    Probieren Sie diesen köstlichen Salat mit Kichererbsen, Feta und frischer Minze - es lohnt sich sehr!

  • 3 kleine Gurken
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g glatte Petersilie
  • 1 Bund frische Minze
  • ca. 6 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Kopf Römersalat
  • Tomaten zum Garnieren

Zubereitung: 

  1. Couscous oder Bulgur mit kaltem Wasser aufgießen und ca. 4 Stunden quellen lassen.
  2. Gurken, Frühlingszwiebeln, Römersalat putzen, waschen und klein schneiden. Ebenso die Petersilie und Minze waschen, leicht trocknen und klein hacken. 
  3. Couscous oder Bulgur abtropfen lassen und mit dem Gemüse und den Kräutern mixen.
  4. Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren und über den Salat gießen. Eine halbe Stunde ziehen lassen.
  5. Auf einem Teller mit gewaschenen und geschnittenen Tomaten anrichten. 

Gegrillte Aubergine gefüllt mit Knoblauch und Ziegenfrischkäse

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 große, dicke Auberginen
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 8 gehäufte EL Ziegenfrischkäse
  • Schuss Sahne
  • gehackter, frischer oder getrockneter Thymian
  • ca. 4 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Auberginen waschen, der Länge nach halbieren, mit etwas Salz bestreuen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  2. Währenddessen Ziegenfrischkäse mit Schuss Sahne vermischen, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und den gepressten Knoblauch runterheben. 
  3. Auberginenhälften mit etwas Öl beträufeln und auf dem Grill ca. 10 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Mit einem Esslöffel etwas Fleisch aus den Auberginenhälften löffeln und mit der Frischkäsecreme vermengen. Zitronensaft einrühren. Fertige Creme zurück in die Auberginenhälften füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und noch heiß servieren.

Rote Bete Saft

Zutaten für 4 Portionen:

Zubereitung:

  1. Rote Bete und Ingwer schälen und grob würfeln, dann entsaften.
  2. Mit Zitronensaft und Crushed Ice verrühren. 

Spinatsalat mit Orangendressing, Nüssen und Halloumi-Käse

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g frischer Babyspinat
  • 30 g Nüsse nach Wahl (z.B. Mandeln, Walnüsse)
  • 100 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 60 ml dunkler Balsamicoessig
  • 30 ml Wasser
  • 2 EL Senf
  • 1 Prise Zimt
  • 2 EL brauner Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst 
  • 4 Scheiben/Stück Halloumi-Käse

Zubereitung:

  1. Spinat waschen, trocknen (z.B. mit Salatschleuder) und auf 4 Tellern anrichten.
  2. Orangensaft, Balsamico, Senf, Wasser, Zimt, braunen Zucker, Salz, Pfeffer und Knoblauch in einem kleinen Topf aufkochen, bei reduzierter Hitze ca. 5 Minuten eindicken lassen. 
  3. Währenddessen den Halloumi-Käse auf dem Grill von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Fertiges Dressing (gerne noch etwas warm) über den Spinat geben, mit gehackten Nüssen bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Halloumi-Käse servieren.