Wellness und Wohlfühlen in Deutschlands besten Spas Oasen für die Sinne

Die besten Winter-Spas von den Alpen bis zur Nordsee

Oasen für die Sinne Oasen für die Sinne © jalag-syndication.de

Winterpause
Zu keiner Jahreszeit braucht die Seele mehr Streicheleinheiten als im Januar: Wenn es draußen so richtig frostig ist, bringen eine heiße Sesamöl Massage, ein Bad im 30 Grad warmen Pool vor einem knisternden Kaminfeuer oder eine Ganzkörpermassage mit heißen Lavasteinen schnell neue Energie. Weil wir wissen, wie gut das tut, haben wir Ihnen auf den nächsten Seiten elf Hotel-Spas zusammengestellt, in denen Sie einen erholsamen Kurzurlaub oder auch nur ein Wochenende lang entspannen und sich so richtig verwöhnen lassen können. Schlagen Sie dem Winter einfach ein Schnippchen.

HOTEL WACHTELHOF ROTHENBURG
Sie war bekannt für ihre Schönheitsbäder – Königin Kleopatra. In der 1000 Quadratmeter großen „Wachtelhof Therme“ hat man ihr einen eigenen Baderaum gewidmet. Spezialität und perfekter Einheizer an kalten Wintertagen: ein Ziegenmilchbad, das man auch gern zu zweit genießen darf. So vorgewärmt wirkt reinigender Rhassoulschlamm perfekt. Diese Art Tonerde wird im Atlasgebirge in Marokko abgebaut. Sie ist sanft, greift den Säureschutzmantel nicht an. Auf die feuchte Haut massieren, im 40 Grad warmen Rhassoulraum einwirken lassen, nach 30 Minuten abduschen. „Entspannung pur“ mit 3 Ü/HP DZ inkl. Bädern, Ganzkörper- und Fußreflexmassage, Facial ab 678 Euro pro Person. Tel. 0 42 61/85 30, www.wachtelhof.de

1 2 3
 
Schlagworte: