Erfahrungen

Heilen mit alternativer Medizin

Man sagt: Wer heilt, hat recht. Manchmal kommt die Hilfe von einer Seite, mit der man nicht gerechnet hat. Geschichten aus dem Leben – von Schlafstörung bis Rückenschmerz

Frau genießt alternative Medizin mittels einer Kopfmassage Heilen mit alternativer Medizin © Thinkstock/ iStockphoto

„Zwei Wochen später war die Unruhe komplett weg“

Nina Herlert (37), Duisburg

Eigentlich war ich schon immer offen für Naturmedizin. Ich glaube, dass der Körper natürliche Heilmittel besser verträgt als aggressive Medikamente, die auch noch Nebenwirkungen haben. Dass allerdings ein Lavendelpräparat mein Leben derart positiv verändern würde, hätte ich trotzdem nicht gedacht.

Ich bin von Natur aus ein eher nachdenklicher Mensch. Mein Leben ist im Moment auch nicht ganz leicht. Ich habe einen anstrengenden Job als Schauwerbegestalterin, und meine zehnjährigen Tochter Lara erziehe ich ohne einen Partner. Vor zwei Jahren begannen die Schlafstörungen. Fast jede Nacht lag ich wach und wälzte mich grübelnd im Bett. Tagsüber war ich dann nervös und gereizt. Außerdem hatte ich extreme Stimmungsschwankungen, und Herzrasen. Dann entdeckte ich zufällig die Anzeige eines Lavendelmittels. Das Bild eines kreisenden Karussells spiegelte genau meine Gefühle wider!

Sofort bin ich in die Apotheke gegangen und habe mir die Kapseln gekauft. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Schon kurz darauf hatte ich so ein angenehm wohliges Gefühl, gut zwei Wochen später war die innere Unruhe komplett verschwunden. Ich konnte endlich mal wieder richtig durchschlafen. Dass sich etwas tat, spürte übrigens nicht nur ich, sondern mein gesamtes Umfeld, besonders meine Tochter. Früher habe ich häufig gemeckert, wenn zum Beispiel ihr Zimmer mal nicht aufgeräumt war. Jetzt sehe ich vieles nicht mehr so eng. Ich fühle mich insgesamt ausgeglichener, gelassener, förmlich befreit. Sonst hatte ich immer das Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Heute bin ich selbstbewusster. Ich kann mich irgendwie besser auf das Wesentliche konzentrieren und einfach mal den Moment genießen. Außerdem habe ich einen guten Ausgleich zum Alltag gefunden. Ich mache regelmäßig Yoga, zu Hause, für mich allein. Und ich male. Ob das jetzt große Kunst ist, weiß ich auch nicht. Ich kann dabei einfach das verarbeiten, was mich beschäftigt. Ich bin wieder offen für Neues. Wenn der Richtige vorbeikommt, auch für die Liebe.

Pflanzenpower für einen ruhigen Schlaf

Beruhigend und schlaffördernd – so wird Lavendelduft schon seit Jahrhunderten beschrieben. Gegen stressbe dingte innere Unruhe, ständig kreisende Gedanken und Schlafstörungen reicht es allerdings oft nicht, an einem Lavendelkissen zu schnuppern. Für die innere Anwendung gibt es Kapseln mit besonders hochwertigem Lavendelöl (rezeptfrei, Apotheke). Studien haben gezeigt: Es löst die Angst und verbessert damit auch den Schlaf. Zudem macht Lavendelöl weder müde noch abhängig.

1 2 3