Kleine Heilpflanzenkunde Ginseng

Die Kraft der Wunderwurzel

Ginseng ©

Was für ein Allheilkraut: Die Pflanze mit den scharlachroten Steinfrüchten soll das Immunsystem stärken, den Organismus kräftigen und die Konzentration steigern. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt Ginseng seit Jahrtausen- den als Sinnbild für Gesundheit und ein langes Leben. Als Heilmittel verwendet man allerdings nur die Wurzel, die eine ganz typische, rübenartige Form hat. Für die Arzneien wird sie geschält, gedämpft, getrocknet. Früher war Ginseng derart kostbar, dass er ausschließlich Kaisern und Königen verabreicht wurde, doch längst können alle die Kraft der Wunderwurzel nutzen – in Form von Tees oder Kapseln (z. B. von Tetesept oder Doppelherz). Die empfohlene Dosis von 1 bis 1,5 Gramm pro Tag wird von den meisten Präparaten erreicht. Hauptanbaugebiet für Ginseng ist heute Südkorea.