Meine Hausmedizin Mit Homöopathie durchs Leben

In der Schwangerschaft, gegen Stress, bei Kinderkrankheiten – acht Frauen erzählen von ihren Erfahrungen mit der Heilmethode.

Mit Homöopathie durchs Leben Mit Homöopathie durchs Leben © Bobby Earle-Fotolia

Elisabeth Mack hat ihre Töchter im Stillen oft belächelt, wenn sie mal wieder mit ihren Kügelchen „hantierten“. Bis die 65-jährige Osnabrückerin selbst gespürt hat, wie gut die homöopathischen Arzneien wirken. Im Oktober 2008 half ihr zum ersten Mal bei einem Hexenschuss nicht eine Cortisonspritze, sondern Rhus toxicodendron. Der Betriebswirtin Bärbel Michels wurden gegen chronische Infekte alle paar Wochen Antibiotika verschrieben. „Ich fühlte mich überhaupt nicht mehr wohl in meiner Haut“, erinnert sich die 37-Jährige. Sie suchte daraufhin einen homöopathischen Therapeuten auf, um eine Alternative zur „chemischen Keule“ zu finden. Mit Erfolg.

Der Experte: Dr. Mirko Berger

Arzt und Homöopath aus Hamburg, Initiator von www.homöopathie-heute.de

Von solchen Erlebnissen hört der Allgemeinmediziner und homöopathische Arzt Dr. Mirko Berger fast täglich in seiner Praxis. „Das Interesse an der Homöopathie wächst stetig“, weiß der Hamburger Experte. „Viele Patienten möchten leichte Beschwerden selbst behandeln und wünschen auch bei chronischen Erkrankungen eine wirksame und zugleich nebenwirkungsarme Medizin.“ Hier erzählen acht Frauen, wie sie zur Homöopathie kamen und bei welchen Beschwerden sie gute Erfahrungen gemacht haben. Von Kopfschmerzen über Kinderkrankheiten bis zur Stressbewältigung. Zusätzlich erklärt Dr. Mirko Berger, worauf es bei der Behandlung ankommt und welche homöopathischen Mittel infrage kommen.

Alles über Homöopathie >>   

Lesen Sie auch: Abnehmen mit Homöopathie >>

1 2 3