So starten Sie fit ins Frühjahr Stärken Sie ihr Immunsystem

Manche Menschen werden so gut wie nie krank. Weil sie eine bärenstarke Abwehr haben. Hier verraten Gesundheits-Profis ihre besten Tipps, damit auch Sie sich immer auf Ihre Immunkräfte verlassen können. Mit Test: Sport, Schlaf, Ernährung – wie viele Pluspunkte sammeln Sie?

Immunsystem stärken Stärken Sie ihr Immunsystem © iStockphoto

1. LICHT TANKEN
Dr. med. Franziska Rubin, TV-Ärztin („Hauptsache gesund“, MDR)

Sie planen einen Urlaub? Perfekt! Denn da gibt es endlich Sonne satt, und nichts stärkt die Abwehrkräfte jetzt besser. Sie vertreibt zudem Stimmungsschwankungen, an denen Lichtmangel schuld ist. Deshalb ist es wichtig, in diesen Wochen jede Gelegenheit zu nutzen, Sonnenlicht abzubekommen. Dafür eignet sich auch ein Skiurlaub hervorragend: Sehr effektiv ist ein Spaziergang bei Sonne im Schnee. Durch die Reflexion des Lichtes kann die Lichtintensität bis zu 20 000 Lux betragen (ein bedeckter Sommertag hat im Vergleich 5000 bis 10 000 Lux). Bewegung intensiviert die stimmungs aufhellende Wirkung und stärkt vor allem auch das Immunsystem – eigentlich müsste es Skiurlaub auf Rezept geben!
Buchtipp: F. Rubin, „Meine besten Hausmittel“, Zabert Sandmann, 19,95 Euro

2. DIE 70-%-REGEL
Harley Pasternak, Gesundheitscoach von Hollywood-Stars wie Eva Mendes

Bei jeder Mahlzeit sollte gelten: Nicht futtern, bis man pappsatt ist, sondern aufhören, wenn der Hunger zu 70 Prozent gestillt ist. Ein zu voller Bauch raubt dem Körper nämlich Energie und macht auch die Abwehr träge. Für die optimale Vitalstoff-Versorgung sollten frisches Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen. Denn: Ein Apfel am Tag erspart den Doktor.
DVD-Tipp: H. Pasternak, „5-Faktor- Fitness“, Riva Verlag, ca. 21 Euro

3. DEM KÖRPER EINHEIZEN
Anna Trökes, Yoga-Lehrerin

Drehbewegungen des Rumpfes regen, wie die Yogis sagen, das „Verdauungs - feuer“ an. Denn diese Übungen massieren die Organe und vertiefen die Atmung. Außerdem wird bei den Drehungen die Lymphe intensiv durch den Körper gepumpt, was das Immunsystem aktiviert. Gut sind auch dynamische Übungen, die Hitze schaffen und einen ins Schwitzen bringen. Auf diese Weise habe ich schon manche anrückende Erkältung in die Flucht geschlagen.
Buchtipp: Anna Trökes, „Das große Yoga-Buch“, GU, 206 Seiten, 29,99 Euro

4. EIWEISS BRINGT’S!
Patric Heizmann, Autor und Personal Trainer

Eiweiß ist der zentrale Baustein für ein fittes Immun system. Ideal: Dreimal täglich 30 Gramm Fisch essen, wie Lachs und Makrele. Wer das nicht mag, greift zu magerem Fleisch. Für Vegetarier sind Bio-Milchprodukte und Bio-Eier empfehlenswerte Nährstoffquellen. Natürlich liefern auch Hülsenfrüchte, Soja produkte und Nüsse die lebenswichtigen Proteine. Und nicht vergessen in der Schnupfenzeit: täglich ausreichend Zink (15 mg) und Vitamin C (1000–2000 mg) zu sich nehmen, ruhig in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Dann sind das Immunsystem und damit die körpereigene Abwehr bestens auf gestellt.
Buchtipp: P. Heizmann, „Ich bin dann mal schlank“, Draksal Verlag, 19,90 Euro

5. GEHEIMWAFFE PHYSALIS
Monika Weilke, Heilpraktikerin

Es kratzt im Hals und kitzelt in der Nase? Bekämpfen Sie die ersten Symptome mit einer Physalis-Kur! So geht’s: Fünf bis acht Früchte samt Schale waschen, mit Wasser bedecken und 5 Minuten kochen. Weitere 20 Minuten ziehen lassen. Dann über den Tag verteilt immer mal wieder mit dem Sud gurgeln und ausspucken. Lindert die Erkältungssymptome.
Internet-Tipp: www.naturheilpraxis-lehmweg.de

 

Downloads
1 2 3
 
Schlagworte:
Autor:
Inken Fügmann