Gesundheit

Was ist gut für die Augen?

Gesunde Ernährung und die richtigen Entspannungesübungen - diese Tipps und Tricks können Ihren Augen gut tun.

Frau mit blauen Augen - Tipps und Tricks die Ihren Augen gut tun Was ist gut für die Augen? © Thinkstock

Sie wollen Ihren Augen etwas Gutes tun? Das können Sie über viele Wege erreichen. Gesunde Ernährung, aber auch bestimmte Entspannungsübungen können Ihre Augen wieder auf Vordermann bringen. Die meisten Meschen sitzen heutzutage viel vor dem Computer. Die permanente Anstrengung ist für den Sehnerv eine ernorme Belastung. Die Folge: Kopfschmerzen, Augenschmerzen oder eine deutliche Verschlechterung der Sehkraft können auf Dauer zu großen Problemen führen. Um Ihre Augen zu unterstützen und zu schützen, können Sie schon mit kleinen Ernährungstricks anfangen.

Möhren sind gut für die Augen

Dass Möhren gut für die Augen sind, hat auch schon Mutti gesagt. Und es stimmt! Das in den Möhren enthaltene Vitamin A fördert Ihre Sehkraft und untersützt auch andere Eigenschaften Ihres Körpers. Um das Vitamin am effektivsten zu sich zu nehmen, sollten Sie Möhren immer mit etwas Öl anrichten. Das hilft, das Vitamin im Magen aufzunehmen. Aber auch andere Gemüsesorten wie Paprika und Brokkoli sind ein echter Powerboost für Ihre Augen. Neuste Erkenntnisse zeigen, dass der natürliche Pflanzenfarbstoff "Lutein" den Verlust der Sehkraft durch Krankheiten, wie zum Beispiel altersbedingte Makula-Degeneration, mindern oder im besten Fall stoppen kann.

Ihre Augen wollen verwöhnt werden

Tipps für Ihre Augen
Graue Augen schminken - So schminken Sie graue Augen richtig

Sie wollen noch mehr zum Thema Augen erfahren? Dann lesen Sie auch diese Artikel:

Um die besten Bedingungen für Ihre Augen zu schaffen, sollten Sie auf ein paar einfache Tricks achten: Das richtige Licht gefällt Ihren Augen besonders gut. Schlechtes Licht strengt Ihre Augen zu sehr an, aber blenden sollte das Licht auch nicht. Greifen Sie deshalb auf spezielle Leuchtröhren zurück. Diese können das Spektrum des Tageslichts imitieren und fühlen sich für Ihre Augen besonders angenehm an. Wenn möglich sollten Sie Ihren Augen regelmäßig frische Luft gönnen. Und wenn Sie schon unterwegs sind, sollten Sie Ihren Blick auch mal in die Weite schweifen lassen. Das entspannt den Sehnerv und Sie können die schöne Umgebung genießen.

Sport für die Augen

Der Sehnerv kann gereizt sein wie ein Muskel. Damit Sie ihn trainieren und auch mal richtig entspannen können, gibt es kurze Entspannungsübungen. Die Übungen für die Augen nennt man palmieren. Hierbei können Sie zum Beispiel Ihre Hände über Ihre Augen legen und ganz bewusst die Dunkelheit genießen. Achten Sie beim Wegnehmen der Hände nur darauf, dass Sie Ihren Augen Zeit geben, um sich wieder an das Licht zu gewöhnen. Auch einfach einmal bewusst zu blinzeln, kann Ihre Augen deutlich entspannen. Gönnen Sie Ihren Augen zwischendurch auch mal ein bisschen Entspannung und achten Sie auf genügend Schlaf und Ruhepausen.

 
Schlagworte: