Gesundheit Tipps für gesunde Augen

Stress und Anstrengung, langes Starren auf einen Bildschirm, trockene Luft oder zu viel Sonne: Unsere Augen müssen viel aushalten. Um Ihre Augen zu schützen und sie langfristig gesund zu halten, haben wir einige Tipps für Sie.

Frau mit blauen Augen - Tipps und Tricks die Ihren Augen gut tun Tipps für gesunde Augen © Thinkstock

Unsere Augen sind wohl unsere wichtigsten Sinne. Unser Sehvermögen ermöglicht uns, Lichtreize und verschiedene Farben wahrzunehmen, doch es nimmt mit dem Alter ab. Rund 40 Millionen Menschen der deutschen Bevölkerung tragen bereits eine Brille. Mit ein paar Tricks können Sie Ihre Sehkraft bis ins hohe Alter erhalten, Ihre Sehschwäche auf natürliche Weise heilen und Ihre Augen langfristig pflegen. 

Um das Risiko von Augenkrankheiten, wie zum Beispiel einer Netzhaut- oder Bindehautentzündung oder Grünen Star, niedrig zu halten, empfehlen wir Ihnen mindestens einmal im Jahr zur Vorsorge zum Augenarzt zu gehen.

Tipps für gesunde Augen

Ernährung

Die Basis und eine langfristige Vorsorge für gesunde Augen ist eine ausgewogene gesunde Ernährung. Um jeden Tag aufs Neue funktionstüchtig zu sein und den alltäglichen Stress zu bewältigen, brauchen Ihre Augen genügend Vitamine und Mineralstoffe. Versuchen Sie zwischen jeder Hauptmahlzeit eine Hand voll Obst und Gemüse zu essen und trinken Sie genügend Wasser (ca. 2 Liter pro Tag). Dies beugt trockenen Augen vor. In Lebensmitteln wie Brokkoli, Paprika, Kiwis, sowie Karotten, Roter Beete und Aprikosen sind viel Vitamine A und C enthalten, die gut für Ihre Augen sind. Besonders für Raucher ist eine gesunde Ernährung bedeutungsvoll, denn der Zigarettenrauch enthält viele Schadstoffe, die für die Augen schädlich sind.

Training

Menschen, die im Büro arbeiten und täglich über mehre Stunden auf einen Bilschirm starren, haben einen empfindlichen Augapfel und leiden teilweise an trockenen, geschwächten Augen. Da wir auf den Bildschirm starren, statt nur zu schauen und dadurch weniger blinzeln, bekommt das Auge nicht genügend Feuchtigkeit. Ärzte geben diesen Beschwerden folgenden Namen: Computer-Vision-Syndrom. Schon kleinste Übungen können helfen, Ihre Augen wieder zu entspannen. Machen Sie pro Stunde mehrmals kurze Sehpausen. Versuchen Sie für einige Minuten in die Ferne oder auf einen bestimmten Punkt (nicht auf dem Bildschirm) zu schauen und lassen Sie Ihren Blick mit weit geöffneten Augen schweifen. Blinzeln Sie auch zwischendurch und strengen Sie Ihre Augen dabei nicht an. Außerdem ist Zwinkern, das beudetet ein Auge schließen während das andere Auge noch geöffnet ist, hilfreich und befeuchtet das geschlossene Auge.  

Es gibt weitere Übungen, um den Augapfel in Bewegung zu bringen und die Augen damit zu entspannen: Drehen Sie den Augapfel in horizontaler Richtung von links nach rechts und danach von rechts nach links. Anschließend rollen Sie ihn. Bei der zweiten Übung schließen Sie die Augen für einige Minuten und decken sie notfalls mit Ihren Händen zu, um eine völlige Dunkelheit rund um die Augenpartie zu erreichen. Eine andere Übung kann die Augenmuskulatur zusätzlich dehnen. Hierbei richten Sie Ihren Blick so weit es geht nach oben und anschließend soweit es geht nach unten. Dies machen Sie mehrmals hintereinander.

Experten berichten, dass auch Gähnen sehr gesund für die Augen ist. Wer also kräftig gähnt, obwohl er nicht müde ist und sich dabei auch noch streckt, entspannt die Muskelpartie rund ums Auge und fördert damit langfristig die Gesundheit seiner Augen. Gähnen Sie auch an der frischen Luft. Dies ist eine doppelte Wohltat für Körper und Augen und ist zusätzlich gut gegen Stress

Sonnenschutz

UV-Strahlen gefährden nicht nur die Haut, sondern auch die Augen. Besonders im Sommer und an sehr sonnigen Tagen ist eine gute Sonnenbrille zu empfehlen. Zu viel Sonnenlicht blendet und reizt die Augen. Die UV-Strahlung kann die Binde-und Hornhaut, sowie die Linse stark beeinträchtigen, daher sollten Sie auch vermeiden ohne Sonnenbrille in die Sonne zu gucken. Empfehlenswert ist ein Sonnenschutz, der die UV-Strahlen abhält. Menschen mit einer hellen Haut und hellen Augen sind gefährdeter als Menschen mit dunklen Augen. 

Fazit

Sie können Ihre Augen langfristig schonen und durch verschiedene Maßnahmen gesund halten. Versuchen Sie die Tipps zu befolgen und gehen Sie mit einem Lächeln durchs Leben. Lachen fördert nämlich auch die Gesichts-und Augenmuskulatur. 

 
Schlagworte: