Schüßler-Salze Neue Energie durch sanfte Kuren

Nach den kalten Wintertagen braucht unser Körper Zeit, um in Schwung zu kommen. Mineralsalze können unserem Organismus jetzt die nötigen Impulse geben und den Stoffwechsel anregen.

Neue Energie durch sanfte Kuren Neue Energie durch sanfte Kuren © Franz Pfluegl-Fotolia

Das Frühjahr ist in vielen Kulturen eine Zeit des Verzichts. Es gilt, die Trägheit des Winters abzuschütteln. In der Antike zogen sich Gelehrte ein paar Wochen in die Einsamkeit zurück, um zu fasten. Gläubige Katholiken verbieten sich zwischen Karneval und Ostern vierzig Tage lang das Schlemmen, und viele Anhänger der Traditionellen Chinesischen Medizin stellen eine Zeit lang das Essen ganz ein. Unsere Kuren sind viel sanfter: Sie müssen nicht hungern und werden sich anschließend trotzdem fitter fühlen.

Muntermacher-Kur
LÄDT DIE AKKUS WIEDER AUF UND WIRKT GEGEN FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT

Sie fühlen sich matt, mut- und schlaflos, sind wetterfühlig oder schlecht gelaunt – alles typische Beschwerden der Frühjahrsmüdigkeit. Nach einem langen, trüben Winter sind bei vielen Menschen die Batterien leer. Diese Kur schafft neue Power.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Nr. 6 Kalium sulfuricum
Nr. 9 Natrium phosphoricum
Nr. 11 Silicea

Die Salze Nr. 3 und Nr. 6 fördern die Sauerstoff- Aufnahme in den Zellen. Ferrum phosphoricum steigert zudem die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Natrium phosphoricum harmonisiert den Säurehaushalt. Im Zusammenwirken mit Silicea füllen die drei Salze die Energiespeicher des Körpers wieder auf.

Anwendung: Sie lutschen über den Tag verteilt je 3 Tabletten der Salze.

Kurdauer: 4–6 Wochen.

Was sonst noch hilft Wechselduschen: 20 Sekunden kalt, dann heiß, dann wieder kalt. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, regt aber den Kreislauf sehr gut an und soll sogar gegen Cellulite wirken. Wichtig: Beenden Sie Ihre Dusche immer mit einem kalten Wasserstrahl.

1 2 3