Fünf Tipps Schluss mit Kopfschmerzen

Fast jeder kennt sie: Die Beschwerden haben viele Ursachen. Doch Sie können ihnen die Stirn bieten – und das sogar ganz natürlich.

Kopfschmerzen Schluss mit Kopfschmerzen © istockphoto

1. WEGLAUFEN: SPAZIEREN GEHEN

Die gleichmäßige Bewegung baut Verspannungen ab, frische Luft lindert den Schmerz. Studien der Deutschen Sporthochschule belegen, dass 90 Prozent der Kopfschmerzpatienten durch Walking oder Joggen weniger Beschwerden haben. Und dafür genügt schon eine halbe Stunde pro Tag.
 

2. WEGKLOPFEN: AKUPRESSUR

Ein stark schmerzlindernder Akupressurpunkt liegt auf der Mitte des Muskels zwischen Daumen und Zeigefinger. Man massiert ihn an der linken und rechten Hand je zwei Minuten lang. Nach 30 Minuten kann die Prozedur wiederholt werden.

Hilfe gegen Kopfschmerzen
Kopfschmerzen

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. So bekämpfen Sie Ihre Kopfschmerzen: 

☞ Ursachen für Kopfschmerzen
 Was stoppt den Kopfschmerz
☞ Kopfschmerzen und Fieber

Weitere, interessante Gesundheitsthemen finden Sie hier >>


 

3. WEGTUPFEN: MINZÖL

Tupfen Sie ein paar Tropfen der Flüssigkeit auf die Schläfen und lehnen Sie sich einen Moment entspannt zurück. Der kühlende Effekt lindert Schmerzen. Vor allem hochwertiges Pfefferminzöl wirkt schnell und effektiv. Ebenfalls gut ist die Wirkung von Rosmarin- und Nelkenöl oder Melissengeist.
 

4. WEGKUSCHELN: WÄRMEKISSEN

Eine mit heißem Wasser gefüllte Wärmflasche auf dem Kopf bringt rasche Linderung, da sich die Gefäße so weiten und der Schmerz nachlässt. Ebenfalls hilfreich: Richten Sie Ihren Heißluftföhn gezielt auf die Schmerzstellen, oder ziehen Sie eine wärmende Wollmütze an.
 

5. WEGTRINKEN: KAFFEE MIT ZITRONE

Ein starker Kaffee kann Wunder wirken. Das Koffein bremst die Ausschüttung von schmerzauslösenden Hormonen. Parallel unterstützt die Zitrone die körpereigene Schmerzdämpfung. Der Mix wirkt am besten, wenn er bei den ersten Anzeichen von Kopfschmerzen getrunken wird.

SO BEUGEN SIE VOR

Sorgen Sie für ausreichend Ruhe und Entspannung. Wer einen regelmäßigen Tag-und- Nacht-Rhythmus einhält und ausreichend schläft, bekommt seltener Kopfschmerzen. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse. Vorsicht! Genussmittel wie Schokolade, Käse oder Rotwein können bei Migräne-Patienten Schmerzattacken auslösen. Bei Computer-Arbeit gilt: mindestens alle 90 Minuten eine Pause machen. Auch hilfreich: statt Fernsehen mal ein heißes Bad am Abend. Das Liegen in der Wanne schützt vor Kopfschmerzen. Dass regelmäßiger, leichter Ausdauersport und Bewegung an der frischen Luft helfen, ist bekannt. Toller Nebeneffekt: Sonnenlicht hebt automatisch unsere Stimmung – und löst so Verspannungen.

 
Autor:
Bruntje Thielke