Augen

Trockene Augen

Frauen leiden häufig unter „müden Augen“, Augenringen oder geschwollenen Lidern am Morgen. Meist sind trockene Augen der Schlüssel zu den Beschwerden.

Müde und trockene Augen - Symptome und Ursachen für trockene und müde Augen Trockene Augen © fotyma

Die Symptome sind unangenehm, Ursachen gibt es viele: Viele Faktoren begünstigen trockene AugenLanges und tägliches Arbeiten am PC-Bildschirm, verschmutzte und trockene Luft, hormonelle Veränderungen bei Frauen, Wasserverlust und Krankheiten.

Symptome

Augen passend zur Augenform schminken
Frau schminkt sich die grünen Augen - Das perfekte Make-Up für grüne Augen

Ein perfektes Augen-Make-up, das zu Ihrer persönliches Augenform passt? Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Augen passend zu Ihrer Augenform schminken.

Trockene Augen machen sich oft durch ein Müdigkeitsgefühl, ein Jucken oder Brennen, ein „schlappes“ Gefühl und unscharfes Sehen bemerkbar. Man versucht, häufiger zu blinzeln und kneift die Augen krampfhaft zusammen. Um das genau zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, wie der Tränenfilm entsteht und was er für Funktionen hat:
Auf der Oberfläche unserer Augen befindet sich ein Tränenfilm der aus drei Schichten besteht. Nach außen schützt ein Fettfilm das Wasser in der mittleren Schicht vor dem Verdunsten. Nach innen wird die Hornhaut von einem Schleimüberzug vor äußeren Einflüssen wie beispielsweise Insekten oder Rauch geschützt. Dieser Überzug erneuert sich ständig. Innere oder äußere Faktoren könne allerdings die Tränenproduktion der Augen stören – so entstehen gereizte, trockene und müde Augen. Das verstärkte Blinzeln und Zusammenkneifen ist eine Abwehrreaktion des Auges, da die Tränenflüssigkeit zur natürlichen Abwehr nicht mehr zur Verfügung steht.
 

Ursachen

Büroarbeiten: Die Arbeit am Computer wird in vielen Branchen immer selbstverständlicher. Doch für unsere Augen ist der ständige Blick auf den Bildschirm verbunden mit Lichtreizen und Reflexen eine echt Herausforderung, die das Auge irgendwann nicht mehr meistern kann. 
 
Verschmutzte und trockene Luft: In großen Städten mit erhöhtem CO2 Ausstoß oder bei trockener Luft von Klimaanlagen und durch Heizungsluft wird der Tränenfilm der Augen ebenfalls lahmgelegt.
 
Hormonelle Veränderungen: Die Flüssigkeitsproduktion wird häufig mit steigendem Alter weniger. Auch Frauen in den Wechseljahren sind oft betroffen, da die Flüssigkeitsproduktion durch Östrogene und Gestagene beeinflusst werden.
 
Krankheiten und Medikamente können ebenfalls Auslöser für müde und trockene Augen sein. Besonders Schilddrüsenerkrankungen, Rheuma und Diabetes oder die Einnahme von Antidepressiva und Hormonpräparaten kommen dabei in Frage. Deshalb kann der Gang zum Augenarzt bei entsprechender Symptomatik weiterhelfen.
Zur gezielten Linderung der Probleme werden Augentropfen oder Augencremes verschrieben. Einfache Tropfen zum Befeuchten der Schleimhaut gibt es auch in Drogerie- und Supermärkten. 
 

Beauty-Tipps

Begleiterscheinungen können immer auch geschwollenen Augen und Augenringe sein. Als Hausmittel helfen dabei kühle Gurkenscheiben oder Eiswürfel in einem dicken Tuch, die für circa zehn Minuten direkt auf die betroffene Zone aufgelegt werden. 
Um sich mit müden Augen trotzdem morgens aus dem Haus zu trauen, hilft es die geschwollenen Zonen mit gutem Concealer zu überschminken.
 
Schlagworte: