Beauty

Einfach gut schlafen

Manchmal haben es selbst die Murmeltiere unter den Schläfern schwer, weil Licht, Hitze und Krach nerven. Was bringt Menschen die ersehnte Ruhe?

Frau schlafen Einfach gut schlafen © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Ayvalik an der türkischen Ägäis, Mitte Juni: Tagsüber flimmert die Luft bei Schwitztemperaturen von mehr als 30 Grad. Nachts sind’s oft immer noch 25 Grad, denn am Himmel sind selbst Schleierwölkchen so selten wie hierzulande Schnee im Oktober. Wie die meisten Dorfbewohner hat auch die Deutsche Michaela Kannemeyer keine Klimaanlage. Sie besitzt ein kleines Strandrestaurant und wohnt nebenan. „Anfangs habe ich vor dem Zubettgehen eiskalt geduscht und die ganze Nacht den Ventilator laufen lassen“, erzählt sie. „Ich hätte besser meine türkischen Nachbarn fragen sollen. Das brachte mich nämlich völlig um den Schlaf.“

Bei Hitze heiß badenbund nasse Bettlaken vor das Fenster hängen

Eine kalte Dusche bringt dem überhitzten Körper zwar kurze Zeit Erleichterung, doch für guten Schlaf ist sie kontraproduktiv. „Lauwarm zu duschen kühlt besser“, erklärt der Berliner Schlafforscher Professor Ingo Fietze. „Warmes Wasser öffnet die Poren, der Körper kann seine aufgestauteHitze abgeben. Das ist wichtig, damit er sich möglichst  nah an die optimale Hauttemperatur von 29 Grad annähern kann. Sein Kollege Dr. Gregg D. Jacobs von der amerikanischen Harvard Medical School empfiehlt sogar ein 25-minütiges heißes Bad: „Das bringt die Körpertemperatur erst zum Steigen und dann zum Fallen, was für das Ein- und Durchschlafen förderlich ist.“

Ihr Ventilator störte Michaela Kannemeyer nicht nur, weil er ratterte wie eine Nähmaschine. „Morgens hatte ich durch die Zugluft oft einen verspannten Nacken“, sagt die 48-Jährige. Ihre türkischen Bekannten rieten ihr, lieber nasse Laken vor die geschlossenen Fenster zu hängen. Ein weiterer Tipp: bei Hitze  nur am frühen Morgen lüften. Tagsüber die Fenster geschlossen halten und die Räume abdunkeln. „Ein Gast aus Marokko hat mir außerdem empfohlen, ein kaltes, feuchtes Taschentuch auf die Stirn zu legen“, so die Restaurantchefin. „Ich stecke mir zusätzlich welche unter die Achseln, weil ich dort besonders schwitze.“

Noch mehr Tipps gegen Schlafstörungen finden Sie hier>>

1 2 3