Gesunder Arbeitsplatz So gestalten Sie Ihr Büro ergonomisch

Wir verbringen viel Zeit im Büro und am Schreibtisch. Langes und falsches Sitzen kann langfristig zu Rückenproblemen führen. Erfahren Sie hier, wie Sie Schreibtisch und Sitzfläche ergonomisch und damit rückenfreundlicher gestalten können.

So wichtig ist ein ergonomischer Arbeitsplatz So gestalten Sie Ihr Büro ergonomisch © PeopleImages/iStock

Die Arbeitsplatzgestaltung sollte nicht nur mit Blick auf optische Details erfolgen. Natürlich machen ein paar Grünpflanzen oder eine bestimmte Farbgebung mehr her als das typische Einheitsgrau vieler Büros. Noch wichtiger sind allerdings die Arbeitsbedingungen in Sachen Sitzkomfort. Denn fängt der Rücken durch falsche Sitzen erst einmal an zu schmerzen, ist es eigentlich schon fast zu spät.

Mit den richtigen Sitzgelegenheiten zum schmerzfreien Rücken

Blitz-Kur für den Rücken
Rückenschmerzen - Eien Frau fasst sich an den Rücken, denn sie leidet an Rückenschmerzen

Wenn sich das Kreuz meldet, braucht der Körper mehr Liebe, hat FÜR SIE-Gesundheits-Chefin Dagmar Metzger bei ihrer „Medical Wellness“-Kur erfahren>>

Als erstes sollten Sie Ihren Bürostuhl austauschen, wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden. Ein Stuhl an Ihrem Arbeitsplatz sollte Sie in eine aufrechte, aber flexible Haltung bringen. Tatsächlich ist ein Hocker hier schon ein Fortschritt, denn er zwingt Sie, Ihren Rücken selbst aufrecht zu halten. Allerdings kann es hier auch schnell passieren, dass Sie in sich zusammensacken und einen krummen Rücken machen. Noch besser eignen sich deshalb flexible Hocker, die sich bei kleinen Bewegungen des Körpers mitbewegen oder Gymnastikbälle. Um die Balance zu halten, muss der Körper immerzu bestimmte Muskelgruppen aktivieren, das stärkt Ihren Rücken - und beugt Bewegungslosigkeit vor.

Schreibtisch und Tastatur im richtigen Abstand

Wenn Ihr Rücken durch die richtige Sitzgelegenheit gerade ist, können Sie sich als nächstes um die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung auf Ihrem Schreibtisch kümmern. Der Schreibtisch selbst sollte höhenverstellbar sein und Sie sollten ihn so konfigurieren, dass Iihre Unterarme bei aufrechter Haltung auf der Tischplatte aufliegen. Schieben Sie die Tastatur nun so weit von sich weg, bis sie die Handwurzeln bequem vor der Tastatur ablegen können und Ihre Finger mühelos alle wichtigen Tasten erreichen.

Bewegung ist auch beim Sitzen das A und O

Die meisten Rückenprobleme beim Sitzen entstehen dadurch, dass die Position zu starr ist und zu lange eingehalten wird. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, sich auch im Sitzen viel zu bewegen und oft aufzustehen. Brühen Sie sich dafür zum Beispiel keine Kanne Tee auf, sondern immer nur eine Tasse auf einmal. So müssen Sie öfter aufstehen, um in die Büroküche zu gehen. Ähnlich können Sie mit Kaffee und Wasser verfahren.

Um Ihren Rücken weiter zu entlasten, empfehlen sich kleine Spaziergänge zwischendurch. Privat können Sie Ihre Rückengesundheit mit passenden Rückenschulen oder Yoga-Kursen fördern. Da ein schmerzender Rücken und andere Beschwerden oft zu chronischen Krankheiten führen können, unterstützen viele Krankenkassen entsprechende Kurse finanziell. Hier lohnt sich ein Anruf bei Ihrem Sachbearbeiter. 

 
Schlagworte: