Körperkräftigung

Training in der Schwebe

So trainieren Sie Kraft, Koordination und Ausdauer mit dem TRX.

TRX-Training Training in der Schwebe © mtoome

Muskeltraining kann häufig ganz schön ermüdend sein und besonders mit Gerätetraining fühlen Frauen sich nicht immer wohl. Die Lösung: Das TRX-Training. 

Das Seil- und Schlingensystem

Der TRX-Trainer ist ein Seil- und Schlingensystem mit dem man den ganzen Körper mit Hilfe des eigenen Körpergewichts trainiert. Der Trainer hat zwei Seile, die oben zusammenführen und dort einen Karabinerhaken oder eine andere Befestigungsmöglichkeit aufweisen. Unten an den Seilen ist jeweils eine Schlaufe befestigt. Die beiden Seile können entweder an den Bändern selbst oder oben an der Zusammenführung in der Länge verstellt werden. Der TRX-Trainer ist auch unter den Bezeichnungen Sling- und Suspensiontrainer bekannt. Das Seilsystem TRX wurde schon vor über 20 Jahren von zwei skandinavischen Physiotherapeuten entwickelt. Das amerikanische Militär, der Profisportbereich, und Professoren entwickelten das System mit Hilfe von Top-Athleten weiter zu dem Trainingsgerät, das es jetzt ist. 
 

Training in der Schwebe

Fitness ohne Geräte
Frau macht eine Dehnübung

Lesen Sie hier alles über Functional Training - Fitness ohne Geräte.

Suspension Training bedeutet übersetzt: Training in der Schwebe. Das beschreibt sehr gut die Bewegungsart und Abläufe der TRX Workouts. Beim Schlingensystem TRX werden vordergründig nicht die Muskeln, sondern die Bewegungen trainiert. Die Übungen beruhen auf dem Prinzip der Instabilität, in dem ganze Bewegungsabläufe simuliert werden können. Das Körpergewicht muss in instabiler Lage in Balance gehalten werden, während der Rumpf dabei stabil bleibt. Der TRX-Trainer hilft dabei, die Core-Stärken des Körpers aufzubauen, das heißt Rumpf, Bauch und Körpermitte zu stärken. Außerdem werden auch die Kraftausdauer und die Tiefenmuskulatur trainiert,
Nebenbei verbrennen Sie während eines nur 20-minütigen TRX-Workouts bis zu 300 Kalorien
 

Zu jeder Zeit, an jedem Ort

Der Pluspunkt: Der TRX kann auch zu Hause eingesetzt werden. Das Gerät wiegt nicht viel und lässt sich zu Hause an Türen, (mit dem sogenannten Door-Anker) oder an Stangen im Garten befestigen. Lassen Sie sich von einem Trainer im Studio oder einem Personaltrainer einen Trainingsplan zusammenstellen. Es gibt nämlich über 300 Übungen die mit dem Trainer realisiert werden können. Ganz wichtig ist, dass Sie die ersten Erfahrungen mit dem TRX nicht alleine zu Hause oder im Fitnessstudio sammeln, sondern dass Sie sich professionelle Tipps und Informationen von einem Trainer geben lassen. Bei falscher Durchführung kann es zu Verletzungen an den Muskeln, Gelenken oder Knochen kommen. In Fitnessstudios werden häufig sogar TRX-Kurse angeboten, die 20 bis 30 Minuten lang sind und Ihnen spielerisch mit anderen die korrekte Durchführung einzelner Übungen vermitteln.
 
Schlagworte: