Fitness und Workout

Endlich schlanke Beine

Mit diesen Ernährungstipps und Ratschlägen für den üblichen Alltag bekommen Sie im Handumdrehen dauerhaft schlanke Beine. Durch eine gesündere Ernährung und etwas Training für Ihre Beine werden Sie schnelle Fortschritte erkennen.

Frau misst den Umfang ihres Oberschenkels Endlich schlanke Beine © Bob Thomas/Corbis

Fit durch den Alltag

Schon mit kleinen, einfachen Übungen im Alltag können Sie große Fortschritte erzielen. Beginnen Sie schon morgens im Badezimmer: Duschen Sie Ihre Beine und Ihren Po mit kaltem Wasser ab. Das stärkt das Bindegewebe und sorgt somit für einen festen Po und straffe Oberschenkel. Massieren Sie danach Po und Oberschenkel mit Bodylotion oder Anti-Cellulite-Creme. Das fördert die Durchblutung und regt den Lymphfluss an.

Arbeiten Sie im zweiten, dritten oder gar fünften Stock? Wie auch immer, beherzigen Sie bitte diese Regel: Verzichten Sie häufiger auf den Aufzug und nehmen Sie die Treppe. Vor allem, wenn Sie hohe Schuhe tragen, werden Ihre Beine gestrafft und in Form gebracht. Wenn Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag am Schreibtisch nach Hause kommen, regenerieren Sie mit Sport! Falls Sie die Gelegenheit dazu haben: Trampolinspringen eignet sich ideal. Aber auch Seilspringen, Fahrradfahren oder eine kleine Joggingrunde sind nicht zu verachten. Wenn Sie kleine Einheiten dieser Art in Ihren Alltag integrieren, halten Sie Ihre Beine garantiert nachhaltig fit.

Spezielle Workouts

Wenn Sie sich gerne mehr Zeit für Ihre straffen und schlanken Beine nehmen wollen, sorgen Sie mit diesen schnellen Workouts für noch schnellere Fortschritte sorgen. Wiederholen Sie die folgenden Übungen 3-5 Mal die Woche:

1. Einbeinige Kniebeugen

Workout für Zuhause

Die einbeinige Kniebeuge eignet sich sehr gut zum Trainieren der Beinmuskulatur.

Hier finden Sie weitere Übungen für Zuhause>>

Stellen Sie sich aufrecht hin und machen Sie einen großen Schritt nach vorne. Ihr vorderes Bein sollte nun senkrecht zum Boden stehen, während Sie mit Ihrem hinteren Bein auf den Zehenspitzen stehen. Ihr Knie zeigt zum Boden, der Oberkörper ist gerade. Bewegen Sie sich langsam hoch und wieder runter. Wiederholen Sie das 10 Mal, wechseln Sie dann die Seite.

2. Schere

Legen Sie sich auf die rechte Seite. Beugen Sie Ihr unteres Bein leicht, während das obere Bein gestreckt bleibt. Heben Sie das obere Bein leicht an und bewegen Sie es nach oben und wieder runter. Wichtig ist, dass Sie das Bein nicht ablegen. Wiederholen Sie das 10 Mal, wechseln Sie dann die Seite.

3. Lifter

Legen Sie sich auf die rechte Seite. Legen Sie das obere Bein vor dem unteren Bein auf dem Boden ab. Das untere Bein bleibt gestreckt. Heben Sie Ihr unteres Bein leicht an und bewegen Sie es hoch und wieder runter. Auch hier ist wichtig, dass Sie das Bein nicht ganz ablegen. Wiederholen Sie das 10 Mal, wechseln Sie dann die Seite.

Passende Ernährung

Wer schlanke Beine und insgesamt eine gute Figur bekommen und halten möchte, muss natürlich auch seine Ernährung anpassen. Für straffe Beine ist Gemüse, speziell grünes Gemüse sehr wertvoll. Grünes Gemüse enthält viel Chlorophyll, das die Haut strafft. Kaffee, Zucker und Weißmilchprodukte hingegen schwächen das Bindegewebe und können so Cellulite verursachen. Vermeiden Sie vor allem kalorienreiche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und Weizenprodukte. Steigen Sie lieber auf Vollkornbrot und –nudeln um. Versuchen Sie, auf Süßes weitgehend zu verzichten. Tipp: Damit die Ernährungsumstellung nicht zu schwer wird, wählen Sie einen Tag der Woche, an dem Sie sich gönnen können, worauf Sie Lust haben.