Figurschmeicheln Fit durch Schwimmen

Wie gut, dass jetzt die Freibad-Saison beginnt! Denn Schwimmen bringt draußen noch viel mehr Spaß. So werden Sie top fit!

Frau schwimmt Fit durch Schwimmen © Thinkstock

Ein Nachmittag im Freibad, das ist Sommerglück: Sonne spüren auf der Haut, zum Abkühlen ins Wasser tauchen – und schwimmend etwas für die Figur tun. Das Ausdauer-Workout sorgt, im Gegensatz zum Laufen oder Radfahren, für gleichmäßig trainierte, schön lang gestreckte Muskeln. Auch Menschen, deren Gelenke wenig belastbar sind, können sofort einsteigen. Hier ein Überblick zu den verschiedenen Schwimmstilen und was sie für unsere Fitness bringen.

Die Schwimm-Varianten 

Brustschwimmen stärkt vor allem Bizeps, Trizeps, Brust-, Schulter- und Oberschenkel-Muskulatur. Eine Person mit 75 kg verbraucht bei einer halben Stunde zwischen 180 und 250 Kalorien. Unser Tipp: Kopf nicht komplett über Wasser halten, denn das überdehnt den Hals und belastet die Wirbelsäule.

Mehr zum Thema Schwimmen
Schwimmen - So nehmen Sie mit den richtigen Schwimmübungen ab

Sie sind richtige Wasserratten? Dann schauen Sie doch auch hier vorbei:

 

Kraulen ist anstrengender als Brustschwimmen, vor allem für die Arme. Sie sind zu 80 Prozent fürs Vorwärtskommen verantwortlich. Macht schön definierte Oberarme – toll für ärmellose Tops und Kleider. Insgesamt eine gute Kombi aus Kraft- und Ausdauertraining. Tipp: Anfänger schwimmen oft hektisch los und sind bereits nach ein paar Zügen schlapp. Gehen Sie es also mit ruhigen Bewegungen an!

Rückenschwimmen stärkt durch die Armbewegungen vor allem die Rumpfmuskulatur. Der Kalorienverbrauch ist allerdings nicht ganz so hoch wie beim Brustschwimmen. Tipp: Ideal als Ausgleich für alle, die viel sitzen.

Pool-Begleiter

Flossen stärken die Beinmuskulatur, Paddles die Arme. Zu bestellen im www.schwimmshop.de

Speedschwimmen ist kein eigener Stil, sondern Wasser-Training in einer speziell markierten „Speed-Bahn“. Hier kann man unbesorgt Tempo machen, ohne andere zu stören. Tipp: Die Bahnen sind meist morgens oder erst später am Abend geöffnet.

Sie wollen Ihren Körper in Form halten? Hier finden Sie mehr zum Thema Fitness>>

 
Schlagworte:
Autor:
Bettina Laude