Abnehmen Mit Low Carb-Frühstück zur Traumfigur

Wer schon morgens mit der richtigen Ernährung gesund in den Tag startet, kann gesund und schnell, vor allem aber auf Dauer überflüssige Pfunde verlieren, und das ohne strenge Diät. Wir geben Tipps für Low Carb Rezepte zum Frühstück, die genauso gesund wie lecker sind.

Rührei - Tipps für ein leckeres Low-Carb-Frühstück Mit Low Carb-Frühstück zur Traumfigur © Thinkstock

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, in diesem Punkt sind sich viele Ernährungsberater einig. Wer aber Marmeladentoast, Cornflakes und Mettbrötchen frühstückt, bekommt nicht nur nach kurzer Zeit wieder Hunger, sondern zudem ein Problem mit überschüssigen Kalorien. Stellen Sie einen gesunden Ernährungsplan auf und halten Sie sich an ein paar einfache Regeln, vor allem diese: Meiden Sie Kohlenhydrate nicht nur abends, sondern vor allem beim Frühstück. Damit starten Sie gut gesättigt und fit wie ein Turnschuh in den Tag, und nur so ist nachhaltiges Abnehmen möglich. Low Carb heißt das Zauberwort, das übersetzt kohlenhydratarm bedeutet. Die Herausforderung: Kohlenhydrate machen satt, und die meisten Menschen haben sich sehr an das Sättigungsgefühl der Kohlenhydrate gewöhnt. Es gibt jedoch auch viele andere Lebensmittel, die ohne Kohlenhydrate satt machen, meist auch mit weitaus weniger Kalorien.

Sattmacher Nr. 1: Das Ei

Smoothies zum Abnehmen
Smoothie Sommergruss

Unser Lieblingstrend: leckeres Fast Food, das sogar beim Abnehmen hilft! Die Power-Drinks aus dem Mixer ersetzen glatt eine Mahlzeit. Probieren Sie unsere grünen Smoothies - perfekt zum Abnehmen.

Das gute alte Rührei ist lecker, hat aber ein Imageproblem: Es gilt als Cholesterinbombe. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Zwar enthält das Eigelb viel Fett, doch aktuelle Studien kommen zu dem Schluss, dass eine Ernährung mit einem Ei pro Tag den Cholesterinspiegel nicht steigen lässt. Vielmehr wirken sich fettreiches Fleisch und ähnliche Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren negativ auf den Cholesterinspiegel aus. Wer aber grundsätzlich auf eine gesunde und vollwertige Ernährung mit viel Gemüse und Vollkornprodukten achtet, nimmt ohnehin verhältnismäßig wenig Fett zu sich und kann ohne Reue morgens ein Spiegel- oder Rührei essen. Das Ei ist schnell in der Zubereitung und hält dank des hohen Eiweißgehalts für besonders lange Zeit satt. Gebratene Champignons runden ein deftiges Frühstück ab. Tipp: Wenn es bei Ihnen morgens schnell gehen muss, weil Sie nicht so viel Zeit für die Zubereitung des Frühstücks aufbringen können, kochen Sie sich abends schon ein Ei vor, um es am nächsten Morgen mit etwas Salz zu essen. Ein einfacheres Rezept kann es wohl kaum geben, und auch hierbei handelt es sich um ein echtes Low Carb Frühstück.

Sattmacher Nr. 2: Low Carb Eiweißbrot

Brot ist lecker, und die mesiten Brotformen sind auch gesund. Wer schnell abnehmen will und Kohlehydrate sparen, muss nicht zwingend auf Brot verzichten. Sogenanntes Eiweißbrot ist eine gute Alternative. Die positiven Eigenschaften von Eiern und Fisch, wie das lang anhaltende Sättigungsgefühl ohne Kohlenhydrate, werden hier mit dem kernigen Geschmack des Vollkornmehls in Einklang gebracht. Essen Sie Frischkäse mit Gemüse (Gurke, Karotte) oder geräucherten Fisch mit etwas Meerrettich zu ihrem Eiweißbrot, und lassen Sie sich die Low Carb Alternative schmecken!

Sattmacher und Nr. 3: Fruchtmilch

Dieser Sattmacher ist zugleich ein Wachmacher. Quark oder Joghurt mit Früchten macht müde Geister munter, ist gesund und absolut Low Carb. Aber Achtung: Obst enthält natürlicherweise Fruchtzucker. Wählen Sie eine Frucht mit wenig Fruchtzucker, um den Gehalt an Kohlenhydraten gering zu halten. Einen besonders niedrigen Zuckergehalt haben beispielsweise Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren. Einen etwas höheren, aber immer noch moderaten Zuckergehalt haben Orangen, Kirschen, Kiwis und Pfirsiche die somit ebenfalls bestens für das Low Carb Frühstück in Form eines leichten Müslis geeignet sind. Nehmen Sie also Ihre frischen, zuckerarmen Lieblingsfrüchte, geben Sie Milch und nach Belieben etwas Joghurt und ein paar Eiswürfel hinzu und pürieren Sie das Ganze im Mixer. Fertig ist der gesunde Milchshake! Wer keine Milchprodukte essen mag oder darf, kann auch auf die rein pflanzliche Alternative setzen. Gießen Sie Ihren Shake einfach mit Sojamilch, Mandelmilch oder Reismilch auf.

Werfen Sie einen Blick in unsere Galerie der besten Smoothie-Rezepte zum Abnehmen: Sie finden dort vegane Shakes, die sich wunderbar für ein Low Carb Frühstück eignen. Auch diese können Sie mit Pflanzenmilch verfeinern. Heraus kommt ein fruchtiger Frühstücksdrink, der dank Soja-, Reis- oder Mandelmilch auch Eiweiß enthält.

Müsli geht auch Low Carb

Müsli aus dem Supermarkt enthält in der Regel Zucker und besteht oft auch zu einem großen Teil aus Haferflocken. Von einem solchen Müsli sollten Sie, wenn Sie ein Low Carb Frühstück zubereiten möchten, die Finger lassen. Es gibt aber für selbst gemachtes Müsli tolle Low Carb Rezepte. Mandeln, Walnüsse und Haselnüsse eignen sich perfekt, ebenso Sonnenblumenkerne und Leinsamen. Süßen Sie Ihr Müsli mit Kokosraspeln und verfeinern Sie es nach Belieben mit etwas Kakaopulver oder Zimt. Stevia und Xylit eignen sich ebenfalls als Zuckerersatz. Geben Sie Quark (Magerstufe) oder Joghurt hinzu - auch Kuhmilch ist erlaubt, natürlich auch Sojamilch oder andere Pflanzenmilch. Fertig ist Ihr gesundes Frühstück, das absolut frei von Kohlenhydraten ist.

Wir testen die Low Carb Ernährung

Wenn Sie sich für das Thema Low Carb interessieren, sollten Sie unseren Erfahrungsbericht lesen. Kerstin aus der FÜR SIE Redaktion hat den Selbstversuch gewagt und die besonders gesunde Ernährungsform zwei Wochen lang getestet. Wie Kerstin mit dem Kochen der Mahlzeiten zurecht gekommen ist und ob sie sich am Ende besonders schlank fühlte, lesen Sie in ihrem Erfahrungsbericht. Hier finden Sie Kerstins Diät-Tagebuch: Abnehmen mit Low Carb.

Leckere Frühstücks-Rezepte finden Sie auch hier>>