Abnehmen

Mit Low Carb-Frühstück zur Traumfigur

Wer schon morgens mit der richtigen Ernährung in den Tag startet, kann auf Dauer überflüssige Pfunde verlieren. Wir geben Tipps für das gesunde, aber trotzdem leckere Frühstück!

Rührei - Tipps für ein leckeres Low-Carb-Frühstück Mit Low Carb-Frühstück zur Traumfigur © Thinkstock

Marmeladentoast, Cornflakes, Mettbrötchen - wer so in den Tag startet wird nicht nur schnell wieder Hunger bekommen - das Kalorienkonto ist so schon gut gefüllt, bevor der Tag richtig losgeht. Wer sich an ein paar einfache Regeln, einen gesunden Ernährungsplan einhält und Kohlenhydrate nicht nur abends, sondern schon am Morgen meidet, startet gut gesättigt und fit wie ein Turnschuh in den Tag.

Eier machen lange satt

Snoothies zum Abnehmen
Smoothie Sommergruss

Unser Lieblingstrend: leckeres Fast Food, das sogar beim Abnehmen hilft! Die Power-Drinks aus dem Mixer ersetzen glatt eine Mahlzeit. Probieren Sie unsere grünen Smoothies - perfekt zum Abnehmen.

Das gute alte Rührei hat seinen Ruf als Cholesterin-Bombe zu Unrecht. Denn neue Studien kommen zu dem Schluss, dass ein Ei am Tag den Cholesterinspiegel nicht steigen lässt. Vielmehr können Lebensmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, große Mengen fettiges Fleisch und Alkohol die Werte des schädlichen Cholesterins steigen lassen. Wer also auf eine gesunde und vollwertige Ernährung mit viel Gemüse und Vollkornprodukten achtet, kann sich ohne Reue morgens ein Spiegel- oder Rührei gönnen. Hühnereier sind schnell in der Zubereitung, günstig und halten dank des hohen Eiweißgehalts besonders lange satt. Gebratene Champignons runden das Frühstück deftig ab. Wer morgens nicht so viel Zeit hat, kann sich abends auch schon ein Ei kochen und am nächsten Tag mit etwas Salz pur genießen!

Brot: auch mit weniger Kohlenhydraten

Wer auf Brot nicht verzichten mag, sollte auf Eiweißbrot zurückgreifen. Die guten Eigenschaften von Ei oder Fisch (langes Sättigungsgefühl, keine Kohlenhydrate) werden hier mit dem kernigen Geschmack von Vollkornmehl verbunden. Frischkäse mit Gurke oder geräucherter Fisch mit etwas Meerrettich sind die idealen Begleiter von Eiweißbrot.

Fruchtmilch weckt müde Geister

Banane in Scheiben schneiden, Milch dazugeben, im Mixer zerkleinern - fertig ist der gesunde Milchshake! Statt Bananen können Sie natürlich auch Erdbeeren, Pfirsiche oder Mango verwenden. Wer keine Milch mag, kann auch auf die rein pflanzliche Alternative setzen. Hierfür einen Smoothie nach einem unserer Rezepte zubereiten und mit etwas Sojamilch aufgießen. Ein fruchtiger Frühstückdrink der dank Sojamilch auch Eiweiß enthält.

Leckere Frühstücks-Rezepte finden Sie auch hier>>

Erfahrungsbericht über die Low Carb Ernährung >>