Abnehmen Schnupper dich schlank

Immer der Nase nach. Bei der einfachsten Diät der Welt verduften die Kilos von ganz allein. Man muss nur an den richtigen Aromen schnüffeln, wenn der kleine Hunger kommt.

Schlank riechen Schnupper dich schlank © istockphoto

Das Riechen ist der primitivste und faszinierendste Sinn des Menschen. Der Hauch eines alten Dufts kann Erinnerungen an die Kindheit heraufbeschwören. Wer bei der Prüfung den gleichen Schoko-Keks wie beim Lernen isst, weiß mehr. Wenn Geschäfte einen bestimmten Raumduft versprühen, kaufen die Kunden doppelt so viel. Und wer die richtigen Aromen schnuppert, nimmt ab.

Das entdeckten amerikanische Forscher beinahe zufällig. Sie untersuchten Menschen, die durch eine Krankheit – etwa eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen – ihren Geruchssinn verloren hatten. Das Verblüffende: Fast alle Betroffenen hatten danach 15 Pfund oder mehr zugenommen. Heute weiß man, dass unser „Hungerzentrum“ im Gehirn direkt mit dem „Riechzentrum“ an der Nasenwurzel verbunden ist. Kommen dort genügend Nervenimpulse an, wird der Hunger abgeschaltet. Doch empfängt unser Gehirn keine oder die falschen Geruchssignale, essen wir weiter, obwohl wir längst satt sind. „Overeating“ nennen das die Wissenschaftler.

Doch wie kann man dieses Wissen für seine Figur nutzen? Als besonders wirkungsvoll erwies sich eine extrem einfache Methode: Man schnuppert einfach alle zwei Stunden an bestimmten Aromen und riecht zusätzlich an einer Banane, sobald der kleine Hunger kommt. Forscher in den USA erprobten diese Methode an rund 1500 übergewichtigen Studien-Teilnehmern. Das Ergebnis: Die simple Schnuppertechnik erzielte einen Gewichtsverlust von durchschnittlich 25 Pfund – und das innerhalb von nur sechs Monaten. Die gute Nachricht für Frauen: Bei ihnen funktioniert die Schnupper-Diät viel besser als bei Männern. Sie haben einfach eine feinere Nase.

Doch der Versuch war damit noch nicht beendet. Sobald die „Schnüffler“ in den Studien ihr Idealgewicht erreicht hatten, veränderten die Ärzte die Dufttherapie. Jetzt musste nicht mehr regelmäßig geschnuppert werden, sondern nur noch, wenn nach dem Essen plötzlich eine unbändige Lust auf ein quietschsüßes Dessert auftauchte. Dann zückten die Damen am Tisch diskret ein Taschentüchlein, tröpfelten ein wenig Aromaöl darauf und schnüffelten kurz daran. Und tatsächlich: Sie lehnten die Kalorienbombe dankend ab.

1 2
Seite 1 : Schnupper dich schlank
 
Schlagworte: