Abnehmen

Low Carb: So macht Abnehmen Spaß

Kohlenhydratarme Alternativen zu Pasta und Co. Low-Carb Ernährung ist ein neuer Trend, der die Pfunde purzeln lässt.

Leckere Low-Carb Pasta zum Abnehmen - Low Carb: Alternativen zur Lieblingsbeilage Low Carb: So macht Abnehmen Spaß © George Doyle/ Stockbyte/ Thinkstock

Low Carb-Diäten, also der Verzicht auf Kohlenhydrate, garantieren schnelles Abnehmen. Abnehmen? Ja klar! Verzichten? Hmmh, schon schwieriger... Oft scheitert der Diätwunsch daran, dass man seine Lieblingsgerichte vom Speiseplan streichen muss. Besonders die Beilagen werden teilweise rigoros entfernt, so dass sich Diätwillige oft vom Gedanken an ein einsames Stück Fleisch mit einem Stück Salat auf dem Teller abgeschreckt fühlen. Nudeln, Kartoffeln, Brot und Reis gehören zum täglichen Essen, zählen dank ihrer hohen Energiedichte aber nicht gerade zu den Schlankmachern. Was jedoch noch lange nicht heißt, dass man darauf verzichten muss: Eine Low Carb-Alternative lässt sich beinahe für alles finden! Und auch in den Supermärkten findet man immer mehr Veggie-Produkte. Vegane Lebensmittel werden stets beliebert und bringen so einige Vorteile mit sich!

Wir zeigen Ihnen die besten kohlenhydratarmen Alternativen und einige schmackhafte Low-Carb Rezepteideen!

Leckere Pasta-Alternativen 

Wer gerne Nudeln isst, kann auf verschiedene kohlenhydratarme Alternativen zurückgreifen. Eine davon ist Slim Pasta: In England schon lange ein Renner, ist die kohlenhydratfreie Nudel auch hierzulande auf dem Vormarsch. Die vorgekochten Nudeln, die es als Fettucine, Penne, Spaghetti und Rice gibt, müssen nur kurz unter kaltem Wasser abgewaschen werden - und sind fertig zum essen, wobei sie natürlich auch zwei oder drei Minuten in kochendes Wasser gegeben werden können. Slim Pasta hat kaum Eigengeschmack und erinnert optisch eher an Glasnudeln, enthält dafür aber keine Kohlenhydrate und ist mit 8 kcal auf 100 Gramm eine echter Nudelersatz für jeden, der mit dem etwas anderen Geschmack zurechtkommt. Kräftige Soßen benutzen! Auch Spaghetti aus dünn gehobeltem Gemüse sind eine tolle Low Carb-Alternative: Zucchini eignen sich besonders gut! Auch Shirataki-Nudeln gehen Kohlenhydraten aus dem Weg. Sie ähneln Glasnudeln, sind jedoch dicker. Hauptsächlich bestehen diese aus Wasser und Mehl der Konjakwurzel, weshalb sie sich für eine Low-Carb-Ernährung gut eignen. Wer gern mal etwas neues probiert und vegane Kost mag, für den sind Kichererbsennudeln oder Sojanudeln genau das richtige.
Beim Reis gilt dasselbe wie für die Pasta: Entweder auf eine der zahlreichen Low Carb-Angebote zurückgreifen, oder durch ein anderes Gemüse ersetzen! Eine Möglichkeit hierfür ist Blumenkohl – einfach auf der Käsereibe hobeln und anschließend nach Wunsch zubereiten. Kennen Sie Quinoa? Die eiweißreichen Samen enthalten viele essentielle Aminosäuren und Ballaststoffe, was langanhaltend sättig. Eine super Reisalternative!

Low-Carb-Version - Kartoffel

Bei der Kartoffel ist Einfallsreichtum gefragt - eine Low Carb-Version des beliebten Erdapfels muss erst noch erfunden werden. Allerdings lässt sich zum Beispiel mit Sellerie ein ebenfalls sehr leckeres Püree herstellen und mit der Steckrübe lässt sich die Kartoffel fast immer mit wesentlich weniger Kohlenhydraten ersetzen.
Sie haben Sehnsucht nach Pommes? Die leckere Alternative aus Butternusskürbis schmeckt genauso gut, wenn nicht sogar besser, da Sie kein schlechtes Gewissen danach haben müssen. Dieses Gemüse steckt voll mit Carotinoiden und Kalium, was Ihrem Herzen gut tut.
Oder wie wäre es mit Karotten-Pommes? Nur wenige wissen, dass Karotten gebraten überraschender Weise einen ähnlichen Geschmack wie Süßkartoffeln besitzen, viel weniger Kalorien haben und somit ein echter Geheimtipp sind! Auch wenn es nicht die gewohnten Pommes aus Kartoffeln sind, die Gemüse-Varianten sind wahrhaftige Gaumenfreuden und ein Sattmacher!
Sie können am Abend auf der Couch nicht auf ihre Kartoffel-Chips verzichten? In der Low-Carb Ernährung eignen sich hervorragend Gemüsechips aus Zuchhini, Karotten oder Rote Bete. Im Ofen geröstet und gebacken schmecken diese Snacks außergewöhnlich gut und haben lange nicht so viele Kohlenhydrate wie gewöhnliche Chips.

Veggie-Brotvarianten

Als Alternative zu Brot, welches in der herkömmlichen Variante natürlich massenhaft Kohlenhydrate enthält, warten bereits zahlreiche Eiweißbrote und -brötchen in deutschen Supermärkten. Auch Backmischungen für Low Carb-Brote sind erhältlich. Eine tolle Vorspeise und eine gesündere Variante von Bruschetta ist gebratene Aubergine mit einem Tomaten-Zwiebel-Mix als Topping. Man verzichtet auf Brot, ohne das der Geschmack zu kurz kommt. Lecker und kalorienarm zugleich!
Und auch beim Frühstück müssen Sie nicht auf einen Leckerbissen verzichten. Die fluffigen Mandelmehl-Pfannkuchen sind großartige im Geschmack und lassen gar nicht erst ein Schuldbewusstsein aufkommen. Um das Gericht zu perfektionieren, noch ein paar frische Beeren als Topping auf den Pfannkuchen geben. Oder Chiasamen statt den gewohnten Haferflocken mit Joghurt mischen und frische Früchte dazu. Geben Sie allerdings vorab Wasser zu den Samen, sie vergrößern sich um das 9 – 10 fache und halten so langanhaltend satt. So gelingt Ihnen ein toller Start in den Tag ohne knurrenden Magen.  

Portobello – der Geheimtipp

Sie werden es erst glauben, wenn Sie es probieren! Die Portobello-Champignon-Pizza hat kaum Kohlenhydrate und ist eine tolle Kombination aus Gemüse im Pizza-Stil. Hüllen Sie dafür Portobello-Champignons aus und befüllen diesen mit Tomatensauce und Gemüse. Bestreuen mit Käse und et voilà, die Low-Carb-Pizza ist im Ofen.
Auch der Puten-Portobello Burger ist kalorienarm und schmeckt sehr gut. Hört sich kompliziert an? Absolut nicht und dazu noch einfach in der Zubereitung! Putenfleisch in die Pfanne und den Portobello-Pilz säubern. Kopfsalat, Tomate und Zwiebel dazu – fertig ist eine appetitliche Mahlzeit, ohne auf etwas verzichten zu müssen. 

Generell gilt natürlich: Ein gutes Stück Fleisch stört keine Low Carb-Diät und als Beilage kann man ja auch einfach mal Gemüse nehmen!

Sie sind auf den Geschmack gekommen und finden Low-Carb Lebensmittel super? Dann probieren Sie doch auch mal Superfoods >> 

Lesen Sie auch: Erfahrungen mit der Low Carb Diät >>  

 
Schlagworte: