Reis, Nudeln & Co.

Abnehmen mit Konjakmehl

Schlemmen mit Reue: Gerade wenn Sie mit Ihrem Körper unzufrieden sind, kann jede Portion Nudeln, Reis oder Kartoffeln zu einem schlechten Gewissen führen. Ein neuer Trend aus Japan hilft Abnehmen ohne zu Hungern: Konjakmehl.

Helle Slim Pasta aus Konjakmehl mit frischem Gemüse Abnehmen mit Konjakmehl © ALLEKO/iStock

Der neueste Trend: Nudeln und Reis ohne Kohlenhydrate

Testen Sie sich selbst

Testen Sie hier welcher Diät-Typ Sie sind>>

 

Nudeln und Reis ohne Kohlenhydrate? Ja, das gibt es! Konjaknudeln und Konjakreis, oft auch Slim Pasta und Slim Rice genannt, sind perfekte Ersatzprodukte für eine gesunde und einfache Ernährungsumstellung. Konjak-Produkte sind Naturprodukte, die zum größten Teil aus gemahlener Konjakwurzel und Wasser bestehen. Sie enthalten keine Kohlenhydrate, Fette oder Zucker. Die kalorienarmen Produkte lassen sich schnell und einfach zubereiten und sind mittlerweile in vielen Supermärkten erhältlich.

Woher kommt Konjakmehl?

Das Konjakmehl ist im Grunde kein neues Produkt. Es wird schon seit über 1000 Jahren aus der Knolle der Teufelszunge gewonnen. Diese stammt aus den Tropen Ostasiens. Aus der Konjakwurzel wird Mehl gewonnen, welches schon lange in der chinesischen Küche verwendet wird.

Hilft Slim Pasta wirklich beim Abnehmen?

Ja, diese Nudeln können Ihnen langfristig beim Abnehmen helfen! Die Besonderheit beim Konjakmehl ist, dass es in der Lage ist, beinahe das 50-Fache seiner Eigenmasse an Wasser zu binden. Die Konjak-Produkte bekommen dadurch einen extrem hohen Wasseranteil und sind deshalb kalorien- und fettarm. Zudem hat das Mehl im Magen eine starke Quellwirkung und sorgt damit für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl.

So kochen Sie die Konjaknudeln

Diätrezepte mit Konjakmehl
Nudeln mit Lachs und Lauch

Sie wollen mit Konjaknudeln oder Konjakreis kochen? Wir haben die Rezepte für Sie:

Konjakreis mit Gemüse

Konjaknudeln mit Tofu

Konjaknudeln mit Lachs und Lauch

Da Sie die Slim Pasta meistens fertig im Supermarkt kaufen können, ist das Kochen der Nudeln sehr einfach. Sie haben zwei Möglichkeiten, die Produkte zuzubereiten. Im ersten Schritt sollten Sie die Nudeln in einem Sieb mit warmem Wasser übergießen und so lange abwaschen, bis der Geruch verschwunden ist. Dies dient dazu, die Geschmacksneutralität zu garantieren. Nun können Sie die Konjaknudeln direkt in der Mikrowelle erhitzen oder sie gleich mit der Soße des Gerichts mitkochen. Fertig!

Nährwerte der Konjaknudeln

Pro 100g

  • 7 kcal (30 kJ)
  • 0 g Fett
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 0 g Zucker
  • 3,6 g Ballaststoffe
  • 0 g Eiweis
  • 0 g Salz
 
Schlagworte:
Autor:
Julia Rosicki