Nagelverfärbungen

Gelbe Fußnägel

Gelbliche Verfärbungen auf Fußnägeln sind kein schöner Anblick, vor allem im Sommer, wenn die Füße in offenen Schuhen zur Schau getragen werden. Wir klären Sie über die Ursachen auf und wie Sie mit dem Wundermittel Zitrone gegen den Makel angehen können.

Rote Fußnägel auf grüner Wiese Gelbe Fußnägel © Thinkstock

Die besten Tipps im Überblick

  • Zitronensaft ist ein wahres Wundermittel, wenn es sich nur um eine Verfärbung auf Grund von Nagellack o.ä. handelt
  • Liegt die Ursache in der Ernährung, viel Vitamine zu sich nehmen, insbesondere Vitamin E
  • Vorbeugend sollten in Schwimmbad & Co immer Badelatschen oder Flip Flops getragen werden          
  • Auch das Trocknen der Zehen-Zwischenräume nach dem Duschen oder Baden ist unerlässlich 
  • Ein regelmäßiger Besuch bei der Pediküre ist zwar nicht unbedingt notwendig, allerdings praktisch um zu checken, wie es um die Gesundheit der Füße steht

Wenn die warme Jahreszeit anbricht und die Winterschuhe wieder zurück in den Schrank wandern, ist das Aussehen der Füße natürlich besonders wichtig. Auch unsere gepflegten, in bunten Farben lackierte Fußnägel wirken jetzt als Accessoire. Wenn der Lack zwischendurch aber mal runterkommt und gelbe Fußnägel, ist der Schreck erst einmal groß.

Ursachen von gelben Nägeln

Tipps für die perfekte Pediküre
Die perfekte Pediküre - Mit unseren Tipps und der richtigen Pflege sind die Fußnägel im Sommer wie im Winter gesund und schön

Viel zu selten widmen wir unseren Füßen die gleiche Aufmerksamkeit wie unseren Händen. Mit unseren Tipps für die professionelle Pediküre zu Hause und der richtigen Pflege sind die Fußnägel im Sommer wie im Winter gesund und schön.

Wenn die Verfärbung erst nach dem Entfernen des Nagellacks sichtbar wird, haben sich höchstwahrscheinlich nur Farbpigmente in den Nägeln festgesetzt. Dies kann vor allem von rotem Nagellack kommen. Mit einer Polierfeile kann die Verfärbung aber leicht entfernt werden. Am besten vor dem Lackieren immer einen farblosen Unterlack benutzen.

Grundsätzlich unterscheiden Ärzte zwischen Verfärbungen, die von außen kommen und Verfärbungen, die bereits an der Nagelwurzel entstehen. Ursachen, die von außen kommen, sind Cremes oder andere Arzneimittel, die Silbernitrat enthalten - hier besteht kein Grund zur Sorge. Aber auch innere Erkrankungen oder Chemotherapeutika können Gründe sein. Muttermale gehören zu den Ursachen, die am Entstehungsort des Nagels auftreten und so zu braunen Streifen führen können. An der Haut unter dem Nagel kann es sich um einen Bluterguss handeln oder Pilz-oder Bakterieninfektionen. Wenn andere Symptome die gelbliche Verfärbung begleiten, wie z.B. eine Verdickung der Nägel, oder diese brüchig sind, kann das auf Fußnagelpilz hinweisen.

Was hilft gegen gelbe Nägel?

Um die lästigen Makel wieder loszuwerden, gibt es zahlreiche Tipps und Hausmittel. Die erste Anlaufstelle bei Nagelveränderungen sollte der Hautarzt sein. Gerade dann, wenn die Ursache für die Veränderungen unklar ist. Erkrankungen, die die Nagelveränderungen auslösen, müssen separat behandelt werden.

Um gelbe Verfärbungen eigenhändig zu entfernen, empfehlen wir Zitronensaft. Dieses alte Hausmittel wirkt Wunder. Dazu wird eine Zitrone ausgepresst und der Saft in einer passenden Schüssel aufgefangen. Einen Wattepad in den Saft tunken und damit den Nagel bearbeiten. Auch Backpulver soll helfen. Dazu wird der Nagel mit in Wasser gelöstem Backpulver abgerieben. Wenn die Ursache der Verfärbung in der Ernährungsweise liegt und einem Mangel an Mineralstoffen, helfen Vitamine. Ganz wichtig ist hierbei Vitamin E. Lebensmittel die Vitamin E enthalten sind z.B. pflanzliche Öle, aber auch Nüsse, Lachs, Paprika oder Johannisbeeren.

Eine dauerhafte Entzündung der Fußnägel, Onychomkose genannt, entwickelt sich häufig aus einem unbehandelten Fußpilz. Ob im Schwimmbad oder aufgrund von anderen Erkrankungen - Nagelpilz kann jeden treffen. Da sich dieser Pilz in der Regel nicht von allein zurückbildet, muss er behandelt werden. Die Behandlung ist oft sehr langwierig, in den meisten Fällen reicht es aber aus, die Nägel mit Hilfe von Antipilz-Cremes und -Lacken zu behandeln. Wenn die Nagelwurzel bereits angegriffen ist oder mehrere Nägel infiziert sind, müssen ergänzend Medikamente eingenommen werden.

Nagelpilz und gelbe Verfärbungen vorbeugen

Um die Nagelveränderungen zu umgehen, sollten im Schwimmbad stets Badeschuhe oder Flip-Flops getragen werden. Enges Schuhwerk aus synthetischen Materialien lässt den Fuß nicht atmen und fördert die Einnistung von Pilzsporen. Nach dem Baden oder Duschen sollten die Füße immer gut abgetrocknet werden, vor allem in den Zwischenräumen der Zehen. Wer regelmäßig zur Pediküre geht, kann hier checken lassen, wie es um die Fußgesundheit steht.

Auf feetastic.de finden Sie weitere Informationen und Tipps zu verfärbten Fußnägeln >>

 
Schlagworte:
Autor:
Pauline Edert