Kostenlose Strickanleitung

Strickanleitung für luftig-leichtes Twin-Set

Strickanleitung Heft 15/2015 Twin-Set Lana Grossa Strickanleitung für luftig-leichtes Twin-Set © Nicolas Olonetzky für Lana Grossa

Zartes Duo: Luftig leichtes Twin-Set

Den Download finden Sie am Ende der Anleitung als PDF-Datei

Top im gestreiften Querrippenmuster - Opera Größe 34/36 (38/40 - 42/44)

Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern vor, für Größe 42/44 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität "Opera" (65 % Baumwolle, 25 % Polyamid, 5 % Viskose, 5% Paillettes, LL = ca. 100 m/50 : je 150 (200-250) g Rohweiß (Fb. 1) und ZArtrosa (Fb. 2); Stricknadeln Nr. 7; 1 Rundstricknadel Nr. 6. 60 cm lang. 

Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str.

Patentrand-M: Über 2 M am R-Anfang und R-Ende sowie in Hin- und Rück-R gleich arb. Die 1. M jeweils re str., die 2. M li abh., dabei den Faden vor der M weiterführen. So wird in folg. R stets die abgehobene M gestrickt und umgekehrt.

Weitere Anleitungen
Strickanleitung: Leichtes Sommerjäckchen in Strandfarben

Sie haben Spaß am Stricken? Hier finden Sie viele weitere Strickanleitungen>>

Querrippenmuster: Mit Knötchenrand str. 1. R = Rück-R: In Rohweiß zwischen den Rand- M li M str. 2. R = Hin-R: In Rohweiß zwischen den Rand-M re M str. [In dieser Muster-R auch immer die betonten Ab- und Zunahmen ausführen.] 3. R = Rück-R: In Zartrosa arb., Rand-M, *1 U, 1 M re, ab *ჼfortl. wdh. [hier ist die M-Zahl zwischen den Rand-M nun ver- doppelt], Rand-M. 4. R = Hin-R: In Zartrosa arb., Rand-M, M mit U li zus.-str., ab fortl. wdh. [hier ist die M-Zahl zwischen den Rand-M wieder ausgeglichen], Rand-M. In der Höhe die 1.–4. R 1x str.,dann diese 4 R stets wdh.

Hinweis: Die Berechnung geht stets von der Grundmaschenzahl aus!

Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der 3.M, am R-Ende vor den letzten 3 M je 1M re verschränkt aus dem Querfaden zun.

Maschenprobe: 13 M und 16 R im Querrippenmuster mit Nd. Nr. 7 gestrickt und hängend gemessen = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 56 (60 – 66) M mit Nd. Nr. 7 in Rohweiß anschlagen. Im Querrippenmuster str., dabei wie beschrieben mit 1 Rück-R beginnen. Beids. für die Hüftrundungen in der 10. R ab Anschlag 1 M betont abn., dann in jeder 8. R noch 3x je 1 M betont abn.= 48(52–58)M. Nach 24cm=39R ab Anschlag beids. die Taille markieren. Beids. für die Schrägungen in der 11. R ab Markierung 1 M betont zun., dann in jeder 4. R noch 3x je 1 M betont zun.=56(60–66)M. Nach 17 cm = in der 27. R ab Markierung beids. für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R noch 3x je1M betont abn.=44(48–54)M. Ab der 2. Armausschnittabnahme beids. die Patentrand-M arb. und bis zur Schulter fortsetzen. Bereits nach 10 R ab Armausschnitt- beginn [= insgesamt 76 R ab Anschlag] die Passe nur noch in Rohweiß fortsetzen. In 15 (16 – 17) cm = 24 (26 – 28) R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittl. 20 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 3x je 1 M abk. Gleichzeitig mit der 3. Ausschnittabnahme am äußeren Rand für die Schulterschrägung 5 (6 – 7) M abk., danninder2.Rnoch1x4(5–7)Mabk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits in 9 (10 – 11) cm = 14 (16 – 18) R Armausschnitthöhe die mittl. 14 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder2.R noch 1x2 M und 4x je 1 M abk. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Mit der Rundnd. Nr. 6 in Rohweiß aus dem Halsausschnittrand 92 M auffassen. Für die schmale Blende 1 Rd re verschränkt str. und die M gleichzeitig abk.

Jacke im gestreiften Querrippen-Muster - Opera 34/36 (38/40 - 42/44)

Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern vor, für Größe 42/44 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Opera” (65 % Baumwolle, 25 % Polyamid, 5 % Viskose, 5 % Paillettes, LL = ca. 100 m/50 g): ca. 200 (250 – 300) g Rohweiß (Fb. 1) und ca. 150 (200 – 250) g Zartrosa (Fb. 2); Stricknadeln Nr. 7, 1 Rundstricknadel Nr. 7, 100 cm lang, 1 Rundstricknadel Nr. 6, 80 cm lang; 1 Metallschließe von Union Knopf, Art. 57040, 10 mm, Fb. 821 silbern.

Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Verschlussblende: Über je 4 M am R-Anfang und R-Ende arb. 1. R = Rück-R: * 1 M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen, 1 M re str., ab * 1x wdh., im Querrippenmuster bis auf die letzten 4 M str., dann * 1 M re str., 1 M wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen, abჼ1x wdh. 2. R = Hin-R:* 1 M re, 1 M li str., ab * 1x wdh., im Querrippenmuster bis auf die letzten 4 M str., dann * 1 M li, 1 M re str., ab ჼ 1x wdh. In der Höhe die 1. und 2. R 1x str., dann diese 2 R stets wdh.

Querrippenmuster: Mit Knötchenrand str. 1. R = Rück-R: In Rohweiß zwischen den Rand- M li M str. 2. R = Hin-R: In Rohweiß zwischen den Rand-M re M str. 3. R = Rück-R: In Zartrosa arb., Rand-M, *ჼ1 U, 1 M re, ab *ჼfortl. wdh. [hier werden die M zwischen den Rand- M verdoppelt], Rand-M. 4. R = Hin-R: In Zartrosa arb., Rand-M, * M mit U li zus.-str., ab *ჼfortl. wdh. [hier ist die M-Zahl zwischen den Rand-M wieder ausgeglichen], Rand-M. In der Höhe die 1.–4. R 1x str., dann diese 4 R stets wdh. Hinweis: Die Berechnung geht stets von der Grundmaschenzahl aus!

Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der 3. M 2 M überzogen zus.-str. = 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str. und die abgehobene M darüber ziehen. Am R-Ende vor den letzten 3 M 2 M re zus.-str. Es wird beids. je 1 M abgenommen.

Maschenprobe: 13 M und 16 R im Querrippenmuster mit Nd. Nr. 7 gestrickt und hängend gemessen = 10 x 10 cm. 

Rückenteil und Vorderteile: Bis zu den Armausschnitten zus.-hängend in einem Stück str. Dafür 134 (142 – 154) M mit der Rundnd. Nr. 7 in Rohweiß anschlagen, dabei zunächst für die Länge des Anschlags den Paillettenfaden aus dem Garn entfernen, damit der Anschlag gleichmäßiger wird und relativ fest anschlagen. In folg. Einteilung str., dabei wie beschrieben mit 1 Rück-R beginnen: 4 M Verschlussblende, 126 (134 – 146) M Querrippenmuster [davon gelten beids. je 30 (32 – 35) M für die Vorderteile und die mittl. 66 (70 – 76) M fürs Rückenteil], 4 M Verschlussblende. Nach 26 cm = 42 R ab Anschlag die Arbeit für die Armausschnitte trennen und in 3 Teilen weiterstr. Zunächst beids. je 34 (36 – 39) M für die Vorderteile stilllegen und das Rückenteil über die mittl. 66 (70 – 76) M im Querrippenmuster mit Knötchenrand fortsetzen. Hier gleich beids. für die Armausschnitte 2 M abk.,dann in jeder 2.R noch 2x je1M betont abn. = 58 (62 – 68) M. Bereits nach 10 R ab Armausschnittbeginn die Passe nur noch in Rohweiß zu Ende str. In 22,5 (23,5 – 24,5) cm = 36 (38 – 40) R Armausschnitthöhe alle M auf einmal abk. und die mittl. 26 M für den Halsausschnittrand markieren. Nun das linke Vorderteil am li Rand über die stillgelegten 34 (36 – 39) M fortsetzen, dabei den Armausschnitt am re Rand und die Farbfolge wie am Rückenteil ausführen = 30 (32–35)M.In15(16–17)cm=24(26– 28) R Armausschnitthöhe am li Rand für den Halsausschnitt 8 M abk., dann in jeder 2. R noch 1x 2 M abk. und 4x je 1 M betontabn. Die restl. 16 (18 – 21) Schulter-M am re Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil abk. Das rechte Vorderteil gegengleich anstr. und beenden.

Ärmel: 57(59–61)M mit Nd. Nr.7 in Rohweiß anschlagen. Im Querrippenmuster str., dabei wie beschrieben mit 1 Rück-R beginnen. Nach 7,5 cm = 12 R ab Anschlag beids. für die flache Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2.R noch 2x je 1 M betont abn.= 49(51 – 53) M. In 3 cm = 6 R Kugelhöhe die M abk.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Mit der R und nd. Nr. 6 in Rohweiß aus dem Halsaus- schnittrand 64 M auffassen. Für die schmale Blende 1 Rück-R li M und 1 Hin-R re M str., dabei in der 2. R die M gleichzeitig abk. Ärmel einsetzen, dabei die Armausschnitte leicht einhalten. Die Metallschließe am Ausschnittbeginn annähen.

Downloads