Haushalt So ist Ihr Tisch perfekt eingedeckt

Sie wollen einen gelungenen Abend für Freunde oder Familie organisieren? Neben guten Tischmanieren gehört auch ein richtig eingedeckter Tisch zum perfekten Dinner. Aber liegt die Gabel rechts oder links vom Teller? Und welches Besteck wird für welches Essen benutzt? Mit unseren Tipps und Tricks finden Sie sich im Chaos der Regeln zurecht.

Tisch eindecken - Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps wie Sie Ihren Tisch richtig decken So ist Ihr Tisch perfekt eingedeckt © iStock/Thinkstock

Das Gedeck

Besonders schick und festlich sieht Ihr eingedeckter Tisch aus, wenn Sie anstatt Ihres täglichen Geschirrs und Besteck zu echtem Silberbesteck und Porzellangeschirr greifen. So werden Gabel, Messer und Löffel zu echten Hinguckern. Ihr Silber sollten Sie regelmäßig pflegen, da das wertvolle Besteck an der Luft schwarz anläuft. 

Tipp: Lassen Sie Ihren Gästen Raum. Für einen gemütlichen Abend benötigt jeder Ihrer Gäste ca. 80 cm Raum für sein Gedeck, für sich und um sich frei bewegen zu können. 

So ordnen Sie Ihr Besteck richtig an

Das richtige Anordnen von Geschirr und Besteck ist keine Kunst, aber dennoch sollten Sie ein paar Regeln beachten. Legen Sie auf jeden Platz einen Platzteller. Dieser sieht nicht nur optisch gut aus, sondern ist auch der Mittel- und Ausgangspunkt Ihres Gedecks und somit sehr hilfreich. Die Faustregel sagt: Das Besteck wird nach Menüfolge von außen nach innen hingelegt. So weiß der Gast immer welches Besteck er als nächstes benutzen muss.

Links vom Platzteller werden die Gabeln angeordnet. (1) Links außen findet die Vorspeisengabel ihren Platz. (2) Einen Platz näher zum Teller hin legen Sie die Hauptspeisengabel. Rechts vom Platzteller werden die Messer verteilt. Wie Sie in (3) und (4) sehen, legen Sie auch hier das Vorspeisenmesser nach außen und das Messer für die Hauptspeise einen Platz näher zum Teller. (5) Servieren Sie zur Vorspeise eine Suppe, kommt der Löffel rechts neben die Messer.

Gedeckter Tisch: Herbstdeko

Dann schauen Sie hier:

Falls Sie noch Rezeptideen brauchen, schauen Sie hier >>

(6) Einen Teller und ein Messer für das Brot stellen Sie oberhalb der Gabeln auf. Das kleine Messer wird mittig auf dem Teller platziert. (7) Das Dessertbesteck legen Sie mittig über dem Platzteller ab, Gabel mit den Zinken nach rechts gewandt. (8) Der Löffel zeigt in die andere Richtung, über der Gabel liegend.

Eine Serviette sollte für jeden Gast bereit liegen, falls es doch zu einem kleinen Unfall kommt oder aber jemand direkt seine Kleidung mit der Serviette schützen möchte. Platzieren Sie die Serviette wahlweise auf dem Teller oder links neben den Gabeln. (9) In die Mitte des Platztellers kommt nun ein Unterteller. (10) Dieser ist eine gute Unterlage für alle folgenden Speisen und lässt den Tisch zwischen den Gängen nicht leer aussehen. Zu den unterschiedlichen Gängen sollten Sie auch unterschiedliche Weine anbieten. Deswegen sollte der Tisch mit mindestens zwei Weingläsern pro Person gedeckt sein. In jedem Fall sollten Sie für jeden Gast ein Glas Wasser zur Verfügung stellen. Die Gläser stellen Sie in einer Dreiecksform auf. (11) Das Rotweinglas stellen Sie  rechts neben das Dessertbesteck. Unterhalb des Rotweinglases stellen Sie das Weißweinglas auf (12). Recht davon platzieren Sie ein Wasserglas (13). Tipp: Stellen Sie eine Karaffe mit Wasser auf den Tisch. Pro vier Personen eine Karaffe. So können sich Ihre Gäste so viel Wasser nachnehmen, wie sie wollen. 

 
Schlagworte: