Nähanleitung

Trendiges Schaukelstuhlkissen

Für ein gemütliches Schaukelgefühl zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe dieser Rückenlehne und Bankpolster Ihren Schaukelstuhl hübsch ausstatten können. Schritt für Schritt lesen Sie hier, wie Sie im Handumdrehen diese schönen Polster selbermachen.

Trendige Schaukelstuhlkissen Trendiges Schaukelstuhlkissen © Jalag Syndication
Ein Schaukelstuhl macht sich als Sitzgelegenheit im Wohnzimmer genauso gut wie als Gartenmöbel im Garten. Bequeme Kissen sind da ein Muss für die perfekte Auflage Ihres Schaukelstuhls. Mit Hilfe unserer Tipps finden Sie die idealen Auflagen für Ihren Stuhl. Weißes Leinen mit edlen Schriftzügen kombiniert mit schwarz-weißen Farben, gibt dem Ganzen französischen Esprit.
 
Bankauflage:
ca. 40 x 120 cm, Kissen: ca. 40 x 40 cm
 
Sie benötigen: ca. 90 cm Leinenstoff „Petit Angelot“, 150 cm breit, zu bestellen bei TischTuchTräume (www.tischtuchtraeume.de, Tel. 0 61 96/6 12 58); 100 cm Baumwollstoff in schwarz-weißem Pepitamuster „Houndstooth“, 114 cm breit, von Coats; Stecknadeln; 2 Reißverschlüsse, ca. 30 cm lang, in Weiß; ca. 80 cm Volumenvlies, 2 cm stark, 150 cm breit; 2 passende Kissenfüllungen; 2 beziehbare Knöpfe, Ø 3,8 cm, z.B. von Prym
 

Zuschneiden

Wichtig: Vor dem Zuschneiden die Schriftrichtung beachten. Beim Zuschnitt sollte der Stoff so liegen, dass die Schrift bei Rückenkissen und Auflage lesbar ist. Die Rückseiten von Kissen and Bankauflage werden aus schwarz-weiß gemustertem Pepitastoff genäht.
Aus Leinenstoff:
für die Bankauflage (Vorderseite) ein Rechteck von 40 x 120 cm plus rundherum 1 cm Nahtzugabe
- für die Rückenkissen (Vorderseiten) 2 x ein Rechteck von 40 x 40 cm plus rundherum 1,5 cm Nahtzugabe
Aus Baumwollstoff:
- für die Bankauflage (Rückseite) 2 x ein Rechteck von 40 x 60 cm plus rundherum 1 cm Nahtzugabe
- für die Rückenkissen (Rückseiten) 2 x ein Rechteck von 40 x 40 cm plus rundherum 1,5 cm Nahtzugabe
- für die Bindebänder 12 x einen Streifen von 3 x 38 cm plus rundherum 0,5 cm Nahtzugabe
Aus Volumenvlies:
- für die Bankauflage (Füllung) ein Rechteck von 80 x 120 cm
 

Anleitung

1. Bankauflage: Das Volumenvlies der Länge nach zur Hälfte legen (= 40 x 120 cm) und die offenen Seiten knappkantig zusammensteppen.
 
2. Die Nahtzugaben der beiden rückwärtigen Teile an je einer der 40 cm langen Kanten nach links bügeln.
 
3. Vier Bindebänder nähen.
 
4. Vordere und rückwärtige Teile rechts auf rechts legen. Dabei stoßen die gebügelten Nahtzugaben der beiden Pepitateile in der Mitte zusammen.
 
5. Je zwei Bindebänder an die Enden einer langen Seite einschieben und alles feststecken.
 
6. Die Bankauflage rundherum zusammennähen.
 
7. Anschließend das Teil wenden, die Nähte ausbügeln und das Volumenvlies einlegen.
 
8. Die rückwärtige Mittelnaht mit kleinen Handstichen schließen.
 
9. Zwei beziehbare Knöpfe nach der Packungsanweisung mit Pepitastoff beziehen.
 
10. Die Knöpfe jeweils im Abstand von 20 cm zu den langen und 40 cm zu den kurzen Kanten auf die Bankauflage nähen. Die Knöpfe auf der Rückseite mit einem Bändchen oder Zwirnsfaden anziehen, damit auf der Vorderseite der Polstereffekt zur Geltung kommt (siehe auch Foto).
 
11. Kissen: 8 Bindebänder nähen.
 
12. Vordere und rückwärtige Kissenteile rechts auf rechts legen und an der Reißverschlussseite die Nahtzugaben umbügeln.
 
13. Die beiden Enden der Reißverschlussseite 6,5 cm weit zusteppen.
 
14. Die Nähte ausbügeln, die Kissenteile wieder auseinanderklappen und in den Schlitz den Reißverschluss einsetzen.
 
15. Die Kissenteile wieder rechts auf rechts legen, den Reißverschluss öffnen.
 
16. Je zwei Bindebänder auf der gegenüberliegenden Seite des Reißverschlusses in die Ecken einschieben.
 
17. Das Kissen rundherum säumen, dabei die Bindebänder mitfassen. Die Nahtzugaben an drei Seiten zurückschneiden.
 
18. Das Kissen auf rechts ziehen, die Nähte ausbügeln und eine passende Kissenfüllung einlegen.
 
19. Das zweite Kissen genauso arbeiten.