Nähanleitung

Praktisches Reiseutensilo

Ihr Kosmetiktäschchen platzt vor chronischer Überfüllung? In diesem Reiseutensilo findet jeder noch so kleine Reise-Kosmetikbegleiter seinen Platz. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Reiseutensilo selbst nachmachen können.

Praktisches Reiseutensilo Praktisches Reiseutensilo © Jalag Syndication
Dieses Set beinhaltet neben einem kleinen Kosmetiktäschchen mit Klettverschluss noch viele weitere kleine Rafinessen für einen unschlagbaren Stauraum für Mückenspray und Co. in Ihrem Reisegepäck. Erfahren Sie hier, wie Sie mit etwas Geschick dieses Set in ein paar Schritten selbst nähen können.
 
Maße: ca. 27 x 67 cm, geschlossen 24 x 27 cm, abnehmbare kleine Kosmetiktasche ca. 13,5 x 26 cm
 
Sie benötigen: Für das Reiseutensilo 1,60 m Oilcloth (laminierter Stoff) pink geblümt, für die kleine Kosmetiktasche 0,20 m Oilcloth (laminierter Stoff) mit Kreisen, beide Stoffe von Free Spirit über Coats; rotes Nahtband, B 2 x ca. L 0,80 m (für den Schleifenverschluss); Einlage Decovil light, 0,30 m; aufbügelbare Gewebeeinlage, B 90 x L 0,45 m; 1 Reißverschluss in Pink, L 30 cm; 1 Reißverschluss in Rot, L 40 cm; farblich passendes Klettband, B 3 x L 12 cm; rotes gefalztes Schrägband, B 2 x L 3 m; S-Haken zum Aufhängen; außerdem farblich passendes Nähgarn, Papier für den Schnitt, Schere, Bleistift, Lineal, Maßband, Bügeltuch, Reißverschlussfuß für die Nähmaschine
 
Achtung: Laminierte Stoffoberseiten nur mit Tuch bügeln!
 

Kleine Kosmetiktasche zum Ankletten

Zuschneiden

Für den Zuschnitt die 4 Schnittteile des Reiseutensilos (Basisstück) an den Ansatzlinie (1–3) aneinanderlegen und zu einem Stück zusammenkleben.
Alle Teile mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden, die Reißverschlussseiten mit 1,5 cm Nahtzugabe zuschneiden.
Aus laminiertem Stoff mit Kreisen und Gewebeeinlage:
- je 1 x Vorder- und Rückseite mit angeschnittenem Boden von 13,5 x 26 cm (dabei oben an die größere Nahtzugabe für die Reißverschlußseiten denken)
- je zwei Seitenteile von 3 x 11 cm.
 

Anleitung

1. Zunächst die Gewebeeinlage auf die linken Stoffseiten bügeln.
 
2. Die Reißverschlussnahtzugaben nach links umbügeln.
 
3. Den Reißverschluss so unterheften, dass die Nahtzugaben am Reissverschlussanfang nach innen umgeschlagen werden und das Ende übersteht (siehe auch Foto).
 
4. Den Reißverschluss knapp kantig feststeppen (dazu den Reißverschlussfuß einsetzen).
 
5. Aus dem Klettband drei 4 cm lange Stücke zuschneiden. Den flauschigen Teil des Klebebands auf der Rückseite der Tasche wie folgt aufnähen: ca. 1,5 cm parallel zur Reißverschlusskante die beiden seitlichen Klettbänder 2,5 cm zu den Seiten aufsteppen, das dritte Klettband in die Mitte setzen.
 
6. Die Seitenteile an je einer Schmalseite säumen.
 
7. Die beiden Taschenteile rechts auf rechts legen, den Reißverschluss öffnen und die Bodennaht schließen.
 
8. Die Bodennaht auseinanderbügeln und rechts und links neben der Naht knappkantig absteppen.
 
9. Die Seitenteile mit den ungesäumten Schmalseiten rechts auf rechts jeweils an die Bodennaht steppen und dann die Seitennähte schließen.
 
10. Das überstehende Reißverschlussende mit einem kleinen Stoffrest versäubern (Fertigmaß 2 x 2,5 cm). An der gegenüberliegenden Seite eine kleine Schlaufe aus gefalztem und abgestepptem Schrägband von etwa 8 cm Länge annähen (siehe auch Foto).
 

Reise-Utensilo mit angenähter Tasche und Seiteneingrifftaschen

Wenn nicht anders erwähnt, alle Teile mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden, die Reißverschlussseiten mit 1,5 cm Nahtzugabe zuschneiden.
 

Utensilo

Das Basisstück nach dem Schnitt 2 x aus laminiertem Blumenstoff und je 1 x aus Gewebeeinlage und Decovil light (alles ohne Nahtzugabe).
 

Eingriffstaschen und Schlaufenaufhängung

Für die Eingriffstaschen 2 Streifen von 14 x 27 cm (ohne Nahtzugabe) aus laminiertem Blumenstoff, für die Schlaufenaufhängung einen Streifen von 5 x 8 cm.
 

Angenähte Tasche mit Reißverschluss

Für das Vorderteil nach dem Schnitt je ein Stück aus laminiertem Blumenstoff und Gewebeeinlage zuschneiden.
Für das untere Seitenteil je ein Rechteck von 7 x 49 cm aus laminiertem Blumenstoff und Gewebeeinlage.
Für die beiden Seitenteile des Reißverschlusses je zwei Streifen von 3,5 x 38,5 cm aus laminiertem Blumenstoff und Gewebeeinlage.
 

Anleitung

1. Alle Gewebeeinlagen auf die entsprechenden linken Stoffseiten aufbügeln.
 
2. Auf ein Basisteil Decovil aufbügeln (Einstellung Wolle/Seide mit Dampf, gut auskühlen lassen!).
 
3. Mit der angenähten Tasche fortfahren. In die beiden Seitenteile den Reissverschluss einnähen. Dafür die Nahtzugabe nach links bügeln, den Reißverschluss einheften und von rechts knappkantig feststeppen (dazu den Reißverschlussfuß einsetzen).
 
4. Das so vorbereitete obere Seitenteil ( mit Reißverschluss ) mit den kurzen Enden an das untere Seitenteil nähen (es entsteht ein Ring!).
 
5. Das Taschenvorderteil an eine Seite des Ringes nähen.
 
6. Die so vorbereitete Tasche passgenau unten auf ein Basisteil stecken ( die Nahtzugaben zeigen nach außen, sie werden später mit Schrägband eingefasst! ). Das Taschenteil rundherum knappkantig aufsteppen.
 
7. Die zugeschnittenen Eingriffstaschen an den Längsseiten mit Schrägband einfassen.
 
8. Die untere Eingriffstasche auf die Nahtzugabe der angenähten Tasche legen und feststecken (siehe auch Ansatzlinie für Tasche im Schnitt), sodass diese verdeckt wird. Das Ganze aufsteppen.
 
9. Zwei vertikale Abtrennungen in die Eingrifftasche steppen, jeweils 9 cm von der Außenkante entfernt (siehe auch Markierungen im Schnitt). Über die untere Eingriffstasche wird der Klettverschluss für die Kosmetiktasche aufgenäht.
 
10. Dazu die Kosmetiktasche auflegen und die Position der Gegenstücke auf dem Basisteil markieren und aufsteppen.
 
11. Zum Schluss die obere Eingriffstasche darüber annähen und die Vertikaleinteilung wie bei der unteren Eingriffstasche absteppen.
 
12. Das zweite Basisteil links auf links auf das mit Taschen vorbereitete Basisteil legen und rundherum mit Schrägband einfassen.
 
13. Die Schlaufenaufhängung der Länge nach zur Hälfte legen (= 2,5 x 8 cm), die Nahtzugaben nach innen bügeln und alles knappkantig absteppen. Das Ganze zur Schlaufe gelegt an der Oberkante feststeppen (siehe auch Foto).
 
14. Für den Schleifenverschluss zwei 40 cm lange Nahtbänder an der Außenseite, ca. 10 cm von der unteren und 5 cm von der oberen Kante des Utensilos entfernt, mit jeweils einer Kreuzsteppung aufnähen (siehe auch Foto).