Nähanleitung

Dünner Stoff-Loopschal

Wenn es im Frühling oder Herbst weder sehr kalt noch besonders warm ist, kommt dieser leichte, aus Stoff genähte Loopschal gerade recht. Der ideale Begleiter sieht auch noch klasse aus. Diese und viele weitere tolle Nähanleitungen finden Sie im Buch "Nähen - So einfach geht's" von Andrea Müller, erschienen bei GU.

Genähter Stoff-Loopschal Dünner Stoff-Loopschal © Gräfe und Unzer Verlag / Jochen Arndt

Material: Baumwolle Cotorienne Yurari in Rot, 35 cm (Stoffbreite 110 cm), leichter Strick von Stoff & Stil in Rot, 35 cm (Stoffbreite 110 cm), rotes Garn

Fertige Größe: 73×33cm

Anleitung

Schneiden Sie aus dem Baumwollstoff einen 75 x 35 cm breiten Streifen, aus dem Strick einen 65 x 35 cm breiten Streifen zu. Versäubern Sie vor dem Nähen alle Kanten des Baumwollstreifens.

1. Legen Sie die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts und fixieren Sie die langen Kanten ca. alle 2–3 cm mit Stecknadeln. Dafür stecken Sie zunächst außen je 1 Stecknadel ein. Da der Strick/ Jersey etwas kürzer ist, müssen Sie ihn leicht dehnen, damit die beiden kurzen Seiten vom Baumwoll- und Strickstoff genau aufeinanderliegen. Anschließend fixieren Sie die Mitte mit Stecknadeln, dann in jeder Hälfte wieder die Mitte und so weiter. Nun nähen Sie mit einem Geradstich (Stichlänge 3) die beiden langen Kanten füßchenbreit (▸ Seite 19) zusammen. Dabei liegt der Strick oben. Den Strick beim Nähen zwischen den Nadeln ganz leicht dehnen. Die Stecknadeln entfernen Sie jeweils kurz vor dem Erreichen.

2. Nun wenden Sie den Schlauch auf rechts. Dazu greifen Sie eine kurze Seite des Schlauchs und ziehen die andere kurze Seite durch den Schlauch hindurch, sodass nun beide kurzen Seiten rechts auf rechts aufeinanderliegen. Während des Durchziehens sollen sich die Bahnen nicht verdrehen, damit anschließend Baumwollstoff auf Baumwollstoff und Strick auf Strick liegt. Wichtig ist, dass die Seitennähte exakt aufeinandertreffen.

Die Autorin

Andrea Müller ist Textildesignerin und entwirft eigene Stoffe, Webbänder und Schnittmuster für die Kreativbranche. Ihre Designs können über ihre Partnerfirmen Farbenmix, Huups!, Peppauf und Swafing bezogen werden. Sie hat einen eigenen Blog, in dem sie über ihre Arbeit berichtet und immer wieder ihre neuen Nähideen vorstellt.

3. Markieren Sie in der Mitte der kurzen Seite des Stricks mit einem Trickmarker oder mit Schneiderkreide eine 5 cm lange Wendeöffnung. Dann fixieren Sie die Seitennaht des Stricks mit Stecknadeln und verschließen sie mit einem Geradstich (Stichlänge 3). Die Wendeöffnung bleibt offen. Vernähen nicht vergessen (▸ Seite 18)! Die Seitennaht des Baumwollstoffs schließen Sie mit einer durchgehenden geraden Steppnaht (Stichlänge 2,5).

4. Nun greifen Sie in die Wendeöffnung und drehen den Schal auf rechts. Zuletzt schließen Sie die Wendeöffnung von rechts knappkantig, das heißt wenige Millimeter vom Rand entfernt (▸ Seite 22), mit einer geraden Steppnaht. Jetzt kann der nächste Winter kommen.

Nähanleitung

Weitere tolle Nähanleitungen zum Nachmachen finden Sie hier in unserem Näh-Special>>