Nähanleitung

Geflochtene Plaiddecke

Schöne Tagesdecken haben Ihren Preis. Eine günstige Alternative: Nähen Sie sich Ihre ganz individuelle Tagesdecke doch einfach selber. Klingt Ihnen zu langweilig? Dann flechten Sie sie doch einfach selber. Geflochtene Tagesdecken liegen im Moment im Trend. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre ganz persönliche geflochtene Plaiddecke nachmachen können.

Geflochtene Plaiddecke Geflochtene Plaiddecke © Jalag Syndication
Finden Sie mit unserer Hilfe die passenden Accessoires und Deko-Artikel für Ihr Haus. Peppen Sie mit selbstgenähten Kissen und Decken Ihre Möbel auf. Eine Idee: unsere geflochtene Plaid-Tagesdecke - bunt und einfach schön.
 
Maße: 120 x 180 cm
 
Sie benötigen: 9 klein gemusterte Baumwollstoffe in Blau und Grüntönen (Stoffe A bis I, siehe Stofflegende, Menge: ca. 150 cm von den Stoffen A bis E und ca. 200 cm von den Stoffen F bis I, die Mengenangaben gelten für Stoffe, die ca. 110 cm breit liegen), 370 cm Volumenvlies P 140, 150 cm breit, passendes Nähgarn, Schere, Bleistift, Lineal, Sticknadel mit Spitze, weißen Zwirn, Maßband, Sicherheitsnadeln oder Stecknadeln mit Kopf
 

Zuschneiden

Zunächst alle Stoffe glatt bügeln, um exakt und faltenfrei zuschneiden zu können. Alle genannten Maße enthalten 1 cm Nahtzugabe.
Für die Querstreifen:
- je 2 Streifen von 42 x 122 cm aus den Stoffen A, B, C, D 1 Streifen von 42 x 122 aus Stoff E
Für die Längsstreifen:
- je 2 Streifen von 42 x 182 cm aus den Stoffen G und H je 1 Streifen von 42 x 182 cm aus den Stoffen F und I
Für die Wattierung:
- 9 Streifen von je 21 x 122 cm aus Volumenvlies 6 Streifen von je 21 x 182 cm aus Volumenvlies
 

Anleitung

1. Alle Streifen der Länge nach rechts auf rechts in den Bruch legen, bügeln und wieder aufklappen.
 
2. Das Volumenvlies jeweils auf einer linken Längseite feststecken.
 
3. Die schmalen Seitennähte schließen, dabei wird das Volumenvlies mitgefasst.
 
4. Die Längsseiten bis auf eine Öffnung von 20 cm in der Mitte (zum Wenden) schließen.
 
5. Die Nahtzugaben an den Ecken flach wegschneiden und die Vlieszugaben an den Längsnähten auf 2 - 3 mm zurückschneiden.
 
Strickgarn Grafik

Finden Sie tolle Bücher zum Thema Nähen im FÜR SIE Shop!

6. Die Streifen durch die Öffnung wenden.
 
7. Die Öffnung knappkantig zusteppen.
 
8. Die Streifen aufschütteln und bügeln.
 
9. Für das Flechtwerk mit dem oberen Querstreifen (Stoff A) beginnen: An diesen Querstreifen alle 6 Längsstreifen in der angegebenen Stoffreihenfolge (siehe Flechtmusterschema) stecken. Dabei jeden zweiten Längsstreifen auf der Unterseite des Querstreifens fixieren.
 
10. Die obere Kante mit den angesteckten Längsstreifen knappkantig durchsteppen. Dadurch sind alle Streifen fixiert.
 
11. Den zweiten Querstreifen (Stoff B) einflechten und die Schnittpunkte mit Nadeln fixieren.
 
12. So nach der angegebenen Reihenfolge alle Querstreifen einflechten.
 
13. Den letzen Querstreifen (Stoff D) wieder knappkantig am unteren Rand durchsteppen, damit alle Längsstreifen fixiert sind.
 
14. Die beiden äußeren Längsstreifen (Stoff G und H) ebenfalls an der Kante durchsteppen, damit die Querstreifen fixiert sind.
 
15. Zum Schluss das Flechtwerk an den festgesteckten Schnittpunkten mit Zwirn und Heftstichen kreuzweise fixieren.
 

Stofflegende

Stoffe A bis E (Grüntöne) für die Querstreifen:
A = grüner Ornamentstoff (2 x)
B = grün-blauer Kreisstoff (2 x)
C = fein gestreifter Stoff in zwei Grüntönen (2 x)
D = Blumenstoff (2 x)
E = grün-blauer Pünktchenstoff (1 x)
 
Stoffe F bis I (Blautöne) für die Längsstreifen:
F = hellblauer Pünktchenstoff (1 x)
G = Streifenstoff in Türkis-Weiß (2 x)
H = Kreiselstoff in Petrol-Weiß (2 x)
I = hellblauer Sternenstoff (1 x)
 
Die Zahlen in Klammern geben die Anzahl der Streifen an.
 
Flechtmusterschema:
Stoffreihenfolge für die Querstreifen: A/B/C/D/E/A/B/C/D
Stoffreihenfolge für die Längsstreifen: G/F/H/G/I/H