Nähanleitung

Blumige Mini-Strandtäschchen

Die Kombination aus Schlüssel, Geld, Mobiltelefon und Wasser geht meist nicht positiv aus. Schützen Sie Ihre Wertgegenstände mit kleinen bunten Strandtäschchen vor Nässe. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre ganz persönlichen kleinen Strandtäschchen selbst nähen können.

Kleine bunte Strandtäschchen Blumige Mini-Strandtäschchen © Jalag Syndication

Dank Klettbandverschluss und beschichtetem Baumwollstoff sind unsere kleinen bunten Täschchen ideal für einen Ausflug ins Freibad oder an den Strand und können gut in vielen großen Strandtaschen verstaut werden. Sie schützen vorm Herausfallen der Gegenstände und sind zudem noch wasserfest. Für viel Spiel und Spaß - ausserhalb oder im Wasser. So kann Ihren persönlichen Gegenständen nichts passieren. Unser Tipp: Mit eingenähtem Kordelband wird aus dem kleinen Täschchen eine stylische bunte Tasche zum Umhängen (12 x 15) - das perfekte Accessoire für den Sommer. Wir zeigen Ihnen in unserer Nähanleitung, wie Sie auch als Anfänger Schritt für Schritt mit viel Spaß Ihr eigenes DIY-Strandtäschen nähen können.

Maße: ca. 12 x 15 cm

Sie benötigen: pro Täschchen 1 Streifen Wachstuch und unifarbenen Baumwollstoff von je 20 x 40 cm, Wachstuch und Baumwollstoff von Coats; passendes Nähgarn; silberfarbener Druckknopf „Mini“ von Prym, Ø 0,8 cm; farblich passendes Klettband, B 1,5 x ca. L 20 cm; Hammer, Schere, Papier, Bleistift, Kurvenlineal, Maßband, Teflonfüßchen für die Nähmaschine, Bügeltuch

Zuschneiden

Für den Taschenschnitt ein Rechteck von 15 x 34 cm aufzeichnen. Zwei parallele Linien einzeichnen. Die erste im Abstand von 12 cm zur 15 cm langen unteren Kante (= Taschenbruch), die zweite im Abstand von 24 cm zur unteren Kante (= Anstoßlinie). Das verbleibende Rechteck von 15 x 10 cm ist die Taschenklappe. Den Schnitt der Länge nach zur Hälfte knicken und von der Außenkante der Anstoßlinie zur geknickten Mitte der oberen Kante mit dem Kurvenlineal eine längliche Rundung ziehen. An dieser Linie entlang die Rundung ausschneiden und den Schnitt wieder auseinanderklappen. Aus Wachstuch und Unistoff je 1 x den Schnitt plus rundherum 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

Anleitung

1. Wachstuch und Baumwollstoff rechts auf rechts legen und rund herum mit 1 cm Nahtzugabe absteppen. Zum Wenden an der unteren Kante eine ca. 6–8 cm große Öffnung lassen.

2. Die Nahtzugabe auf ca. 0,3 cm zurückschneiden.

3. Das Teil wenden und die Öffnung schließen.

4. Die Nähte von der Stoffseite vorsichtig bügeln.

5. Auf der Stoffseite den Klettverschluss anbringen. Dafür das Hakenband an der unteren Kante aufsteppen und das Flauschband passgenau an der Anstoßlinie aufsteppen.

6. Den Druckknopf auf der Wachstuchseite anbringen. Dafür auf der Mittellinie, ca. 4,5–5 cm von der unteren Kante entfernt, den Drucker platzieren. Das Gegenstück mittig, ca. 2–2,5 cm von der Kante der Taschenklappe entfernt, markieren. Das Taschenteil im Bruch hochklappen, die Taschenklappe darüberklappen und die Druckknopfpositionen ggf. korrigieren. Erst dann endgültig einschlagen.

7. Das Taschenteil wieder hochklappen und den Klettverschluss schließen. Seitennähte und Taschenklappe knappkantig absteppen.

Nähanleitung