Nähanleitung

Süßer Bettüberwurf

Fühlen Sie sich wohl in Ihrem Schlafzimmer. Mit unserer selbstgenähten Tagesdecke bringen Sie eine gute Portion Farbe auf Ihr Bett und machen es zum optischen Hingucker. Der große Bettüberwurf kann im Sommer auch zur Bettwäsche umfunktioniert werden. Dieser Überwurf sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch kinderleicht nachzunähen. Probieren Sie es aus - mit unserer Anleitung für eine selbstgemachte Tagesdecke.

Verspielter Bettüberwurf Süßer Bettüberwurf © Jalag Syndication

Maße: ca. 150 x 230 cm

Sie benötigen: ca. 240 cm naturfarbenes Leinen "Aina" (ca. 152 cm breit, von Ikea), pastellfarbene Baumwollstoffe (je ein Rest in Zitronengelb, Flieder, Maigrün, Türkis, Petrol, Hellblau und Weiß), 135 cm Vliesofix (90 cm breit, von Freudenberg), passendes Nähgarn in den Pastellfarben der Stoffe, Schere, Bleistift, Maßband, Lineal

Zuschneiden 

Zunächst alle Stoffe glatt bügeln, um das Vliesofix faltenfrei aufbügeln zu können.
Kreise: 14 Kreise mit 25 cm Ø auf Vliesofix zeichnen und grob ausschneiden. Je 2 Kreise pro Stofffarbe.
Bettüberwurf: ein Rechteck von 152 x 238 cm

Anleitung

1. Die Leinendecke rundherum mit 2 cm Einschlag und 2 cm Umschlag säumen.

2. 14 Kreise auf die Papierseite des Vliesofix zeichnen. Tipp: Für den Zuschnitt der großen Kreise eignet sich ein Essteller von 25 cm Ø. Zwischen den aufgezeichneten Kreisen Abstände lassen, damit jeder Kreis grob ausgeschnitten werden kann.

3. Jeweils zwei ausgeschnittene Vliesofix-Kreise mit der Klebeseite auf einem gleichfarbigen Stoff platzieren und festbügeln.

4. Die Stoffkreise exakt ausschneiden. Von allen Kreisen die Papierseite abziehen. 

5. Die 14 Kreise auf dem Bettüberwurf locker verteilen und mit Stecknadeln fixieren.

6. Die Kreise festbügeln und die Nadeln herausnehmen.

7. Mit engeingestelltem Zickzackstich und farblich passendem Nähgarn jeden Kreis aufnähen.