Zuhause wohlfühlen

Sichtschutz für den Balkon

Sie haben einen tollen Balkon, nutzen diesen aber viel zu selten, weil er von allen Seiten einsehbar ist? Kein Problem, wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie sich vor neugierigen Blicken schützen können.

Balkon mit Plane geschützt Sichtschutz für den Balkon © stockfotoart/iStock

Ein großer, sonnenüberfluteter Balkon ist definitiv ein Luxus einer jeden Wohnung. Für das Frühstück am Wochenende, den entspannten Mädelsabend oder zum Sonnen und Bräunen ist er im Frühling und Sommer der perfekte Ort. Gar nicht entspannend ist es allerdings, wenn man sich auf seinem eigenen Balkon wie in einem Schaufenster fühlt. Guckt da nicht wieder das ältere Ehepaar von unten rechts, was Sie heute auf dem Esstisch haben? Oder der Typ vom Balkon links, wie Ihr Bikini sitzt? Besonders bei Balkons, deren Umrandung nicht gemauert ist, sondern zum Beispiel aus Metallstreben besteht, haben die Nachbarn reichlich Einsicht in Ihre Balkon-Aktivitäten. Ein Sichtschutz muss her!

Sichtschutz nach unten

Lange Stoffbahnen, die direkt am Balkongeländer angebracht werden, schützen besonders gut vor neugierigen Blicken von unten. Das ältere Ehepaar hat somit keine Chance mehr, Ihr Essverhalten zu analysieren. Auch sorgt diese Art des Sichtschutzes für mehr Privatsphäre, wenn zum Beispiel ein Weg direkt an Ihrem Balkon vorbeiführt oder das Haus besonders gut einzusehen ist. Die Bahnen sind in regelmäßigen Abständen mit Ösen versehen, sodass der Sichtschutz mithilfe von Kabelbindern an der Brüstung angebracht werden kann.

Sichtschutz nach oben

Wer gegen Blicke nach oben hin abgeschirmt sein möchte, kann auf eine Markise zurückgreifen. Diese Art des Sichtschutzes bietet zudem auch Schatten und kann schnell ein- und ausgefahren werden. Wer auf Kosten und Anbringung einer solchen Markise verzichten möchte – zumal, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt – kann den gleichen Effekt auch mit Sonnenschirmen erreichen.

Sichtschutz zur Seite

Balkon richtig bepflanzen
Balkon Teaser

Verwandeln Sie ihren Balkon in einen kleines Garten-Paradies mit Kräutern, Obst und Gemüse.

Besonders elegant sehen Balkonmarkisen aus, die an der Hauswand festgedübelt werden. Sie haben eine fächerartige oder quadratische Form und können einfach umgeklappt werden. Eine kurzfristigere Lösung ist ein Paravent, also eine portable Wand, die auch dauerhaft angebracht werden kann. Diese können Sie aus Sichtschutzmatten und einem Holzrahmen sogar selber bauen. Jede der Lösungen sorgt auf jeden Fall dafür, dass der Nachbar von links Sie beim Sonnenbad nicht mehr aus der Ruhe bringt.

Sichtschutz durch Pflanzen

Bei dieser Art des Sichtschutzes sorgen Sie gleichzeitig für Dekoration auf Ihrem Balkon und erschaffen sich außerdem eine kleine Oase. Die Pflanzen können Sie ganz nach Ihrem Geschmack aussuchen, sie sollten lediglich hoch genug sein. Dazu eignen sich große Kübelpflanzen aber auch Bambus oder Kletterpflanzen. Wilder Wein, Efeu, Kletterrosen oder Clematis müssen dabei durch eine Rankhilfe unterstützt werden. Dazu können Sie Metallstäbe ebenso verwenden wie eine gespannte Schnur.

 
Schlagworte: