Balkon & Garten

Kräuter auf dem Balkon anpflanzen

Sie haben keinen Garten oder eine Terrasse, aber einen Balkon? Sie finden, dass frische Kräuter in jede gute Küche gehören? Dann haben wir die besten Tipps und zeigen Ihnen, wie Sie einen Kräutergarten ganz leicht auf Ihrem eigenen Balkon züchten können.

Person hält einen Pflanztopf mit Rosmarin Kräuter auf dem Balkon anpflanzen © Cottonfioc/iStock

Geranien und Hortensien müssen ihre Plätze räumen. Jetzt kommen die Kräuter! Basilikum, Petersilie, Rosmarin, Thymian und Schnittlauch sind aus einer gesunden, abwechslungsreichen Küche nicht wegzudenken. Ihr Vorteil: Sie wachsen sowohl in der Sonne als auch im Schatten. Die leckeren Kräuter können Sie mit unseren Tipps frisch von Ihrem Balkon ernten. Wir zeigen, wie Sie die geschmackvollen Gewächse erfolgreich züchten können. 

Welche Kräuter eignen sich für den Balkon?  

Besonders beliebt in der Küche und einfach anzupflanzen sind Petersilie, Schnittlauch,  Basilikum, Thymian und Salbei. Sie sind nicht sehr pflegebedürftig und können in vielen Rezepten frisch verarbeitet werden. Ein paar Hinweise sollten Sie dennoch beachten, damit Ihre Pflanzen ordentlich gedeihen.

Deshalb lauten unsere Tipps: Wenn Sie im Baumarkt die ersten Samen kaufen, sollten Sie stets die Größe und Ausrichtung Ihres Balkons im Hinterkopf haben. Überlegen Sie sich gut, wo Sie die kleinen Pflänzchen wachsen lassen wollen. Denn nicht alle Kräuter vertragen die pralle Sonne. Im besten Fall schaffen Sie einen Ort mit angenehmem Halbschatten. 

Unsere Top 5 Balkonkräuter

Petersilie

Diese Pflanze ist der Alleskönner unter den Kräutern. Sie ist gesund, schmeckt super zu vielerlei Gemüse, Suppen und Eintöpfen und ist bestens für die Aufzucht auf dem Balkon geeignet.

Standort: Halbschatten

Wasserbedarf: Hoch. An heißen Tagen mehrmals täglich gießen. 

Passt zu: Gemüse, Fleisch oder Kartoffeln - Petersilie können Sie mit fast allen Lebensmitteln kombinieren.

Schnittlauch

Besonders beliebt bei Zwiebel- und Lauchfans. Denn diese Pflanze hat ein scharf-würziges Aroma. 

Standort: Halbschatten.

Wasserbedarf: Bei zu viel Wasser geht der Schnittlauch schnell ein. Gießen Sie erst, wenn die Erde wirklich trocken ist.

Basilikum

Basilikum schmeckt nach Italien und Mittelmeerküche!

Standort: Basilikum liebt die Sonne. Setzten Sie die Pflanze in einen Topf mit dem hellsten Standort.

Wasserbedarf: Die Erde sollte immer feucht sein, aber nicht nass.

Unsere Rezepttipps: Ob zu Tomate-Mozzarella, im Pesto oder in einer selbst gemachten Tomatensoße: Dieses Kraut schmeckt einfach mediterran-lecker! 

Thymian

Thymian ist ein klassischer Bestandteil der Würzmischung „Kräuter der Provence“.

Standort: Diese Pflanze liebt es, ähnlich wie der Basilikum, sonnig. Stellen Sie den Sprössling an einen möglichst hellen Ort. 

Wasserbedarf: Vorsicht beim Gießen! Warten Sie, bis die Erde richtig trocken ist.

Unsere Rezepttipps: Thymian passt toll in Gemüsepfannen. Aber auch Fleisch wie Rind oder Lamm können Sie mit Thymian verfeinern.

Salbei

Salbei

Unsere Rezepte mit Salbei finden Sie hier:

Salbei hat einen unverkennbaren, charakteristischen Geschmack, den nicht jeder mag.

Standort: Genau wie Thymian oder Basilikum ist dieses Kraut ein Mittelmeer-Gewächs. Es braucht also einen sehr sonnigen Platz.

Wasserbedarf: Salbei muss regelmäßig gegossen werden. Vermeiden Sie Staunässe!

Unsere Rezepttipps: Zum Würzen von Fleisch ist der Salbei perfekt geeignet.    

 
Schlagworte:
Autor:
Julia Rosicki