Die richtige Pflege

Der Gartenkalender

Ein schöner Garten benötigt viel Pflege: Blumen, Gemüse und Obst müssen zum richtigen Zeitpunkt gesät, gepflanzt und geerntet werden. So hat auch alles andere, wie das Schneiden der Hecke und das Mähen des Rasens, seine Zeit. Wir haben die Gartenaktivitäten in einem Kalender für Sie zusammengefasst.

Pflanzen in den vier Jahreszeiten Der Gartenkalender © Delpixart/iStock

Januar

  1. Schütteln Sie möglichen Schnee vorsichtig von den Pflanzen, damit diese nicht brechen.
  2. Falls kein Schnee vorhanden ist: Schützen Sie Quitten, Beerensträucher, Birnen, Aprikosen durch eine Mulchschicht vor tiefem Frost. Das können Sie tun, indem Sie Stroh oder Rindenmulch auf dem Boden über den Wurzeln verteilen, wenn der Boden bereits gefroren ist.

Februar

  1. Entfernen Sie altes Obst an den Ästen und Fallobst. Schneiden Sie kranke Äste bis ins gesunde Holz zurück, dabei sollte eine Temperatur von mehr als -5 °C herrschen. Die Rinde von Obstbäumen können Sie mit einem Kalkanstrich vor Temperaturschwankungen schützen.
  2. Frühgemüsesorten können im Februar bereits ausgesät werden, benötigen aber meist noch eine Schutzabdeckung.
  3. Hecken, die stark gestutzt werden sollen, kann man bereits im Februar schneiden.
  4. Auch Ihre Blumentöpfe können Sie schon für den Frühling vorbereiten, indem Sie diese säubern.

März

  1. Für Sie Shop

    Stricken, Basteln, Kochen & mehr.
    Jetzt den exklusiven FÜR SIE Shop entdecken >>

    Die letzte Gelegenheit zum Beschneiden aller Obstbäume und -sträucher (bis auf Pfirsisch und Süßkirsche) haben Sie im März.
  2. Tomaten, Gurken und Salat können Sie bereits jetzt in Töpfen auf einer hellen Fensterbank im Warmen anzüchten.
  3. Ihren Rasen können Sie bei Trockenheit kalken und düngen.
  4. Empfindliche Sorten wie Pfirsich, Aprikose und Walnuss werden erst im März gepflanzt.

April

  1. Der Mulch an Obstbäumen muss entfernt werden, damit der gewärmte Boden seine Wärme an den Baum abstrahlen kann.
  2. Ihren Rasen sollten Sie jetzt vertikutieren, um verwachsenes Moos und Laub aus ihm zu entfernen.
  3. Denken Sie jetzt besonders daran, neue Pflanzen an heißen Tagen ausreichend zu wässern, da sie viel Energie benötigen und sich auf die wärmeren Temperaturen noch einstellen müssen.
  4. Kübelpflanzen können langsam ans Freie gewöhnt werden, indem Sie diese zuerst geschützt rausstellen und bei Nachtfrost noch abdecken.
  5. Tauschen Sie die alte Erde in den Blumentöpfen aus.

Mai

  1. Im Mai können Sie Ihren Rasen zum ersten Mal mähen und gegebenenfalls düngen.
  2. Da ab Mitte Mai keine Fröste mehr zu erwarten sind, können Kübelpflanzen, Sommerblumen und Gemüse nun ins Freie umziehen. Sogar die empfindlichen Tomaten dürfen nun nach draußen.
  3. Hecken werden zum ersten Mal geschnitten.

Juni

  1. Beim Steinobst wird nach der Ernte der Sommerschnitt durchgeführt.
  2. Zweijahresblumen werden ausgesät.
  3. Der Rasen sollte regelmäßig gemäht werden.
  4. Entfernen Sie Wildtriebe von Rosen gründlich aus der Erde.
  5. Verkrusteter, trockener Boden wird mit einer Harke aufgelockert und somit aufnahmefähiger für Wasser gemacht.

Juli

  1. Hecken und Sträucher sollten einen Sommerschnitt erhalten.
  2. Der Rasen sollte unter Umständen gewässert und gedüngt werden.
  3. Achten Sie darauf, dass verblühte Blüten bei der Hitze frühzeitig rausgeschnitten werden.

August

  1. Nun ist es auch für Walnussbäume an der Zeit, geschnitten zu werden.
  2. Schneiden Sie verblühte Rosentriebe zurück und düngen Sie Ihre Blumen, da diese durch die Hitze und Blütenpracht erschöpft sein können.

September

  1. Rosen: Pflege und Tipps
    Englische Gärten

    Hier erhalten Sie Tipps für die Pflege von Rosen.

    Nun sollte die Kompostierung langsam vorangetrieben werden. Achten Sie unbedingt darauf, kranke Pflanzenteile nicht mit zu kompostieren.
  2. Der September ist die Haupterntezeit für Kernobst. Denken Sie daran, Fallobst zu entsorgen.
  3. Der Rasen sollte vor dem Winter noch einmal vertikutiert werden.
  4. Zimmerpflanzen, die den Sommer draußen verbracht haben, müssen wieder ins Haus geholt werden.
  5. Für einen bunten Frühling werden nun Blumenzwiebeln gepflanzt, zum Beispiel Krokusse, Narzissen und Tulpen.

Oktober

  1. Obstgehölze werden im Oktober gepflanzt.
  2. Der Rasen wird ein letztes Mal gemäht.
  3. Balkon- und Kübelpflanzen müssen in ihr Winterquartier umziehen.
  4. Nun können Sie zum Beispiel mit einem Nistkasten außerdem ein Winterquartier für Nützlinge, wie zum Beispiel Insekten schaffen.

November

  1. Im November müssen abgeerntete Beete zugedeckt werden.
  2. Beetrosen werden mit Laub oder Reisig geschützt.
  3. Ihren Rasen sollten Sie von Laub freihalten.
  4. Obstbäume bekommen ihren Herbstschnitt

Dezember

  1. Im Dezember kann ein Futterplatz für Vögel eingerichtet werden.
1 2
Seite 1 : Der Gartenkalender
 
Schlagworte: