Balkon und Garten

Anleitung: Insektenhotel selber bauen

Auch Insekten brauchen einen geeigneten Unterschlupf, um ihren Nachwuchs sicher durch den Frühling zu bringen. Nisthilfen wie Insektenhotels eignen sich hervorragend! Hier erfahren Sie, wie man ganz einfach ein Insektenhotel aus Holz für Balkon und Garten selber bauen kann.

Insektenhotel selber bauen Anleitung: Insektenhotel selber bauen © Gräfe und Unzer Verlag / Anke Schütz

Insektenhotel aus Holz

Material:

  • 1 Holzbrett (80 x40 x 2 cm)
  • 36 Nägel (35 mm lang)
  • Holzleim
  • Farben, zum Beispiel rot und rosa
  • Füllmaterial (Baumscheiben, dickere Äste, Strohhalme, Binsen, Bambusstäbe, markhaltige Zweige, zum Beispiel Holunder oder Brombeere)

Bauteile aussägen:

Zu erst müssen alle Teile des Insektenhotels aus dem Holzbrett ausgesägt werden:

  • Rückwand 32 cm x 32 cm (3 Aufhängelöcher; Durchmesser 1 cm)
  • Bodenteil 34 cm x 12 cm
  • Bodenteil 32 cm x 12 cm
  • Dachfläche 40 cm x 15 cm
  • Dachfläche 38 cm x 15 cm
  • Trennwand 32 cm x 10 cm (es wird ein Rechteck mittig der langen Seite ausgesägt; 5 cm tief; 2 cm breit)
  • Trennwand 32 cm x 10 cm (es wird ein Rechteck mittig der langen Seite ausgesägt; 5 cm tief; 2 cm breit)

Anleitung:

  1. Jetzt stecken Sie die beiden Wände über Kreuz zusammen und leimen das Kreuz an die Rückwand, sodass die Bohrlöcher der Rückwand jeweils rechts, links und oben frei bleiben. Zur zusätzlichen Stabilität, nageln Sie die Rückwand an dem Kreuz fest.
    DIY-Ideen für den Garten
    Bunte Nistkästen hängen in einem Baum

    Probieren Sie auch diese tollen Ideen für den Garten aus:

     

    Anleitung: Nistkasten bauen
    Der große Gartenkalender
    Tipps zum Tomatenpflanzen

    Noch mehr Garten-Tipps finden Sie hier >>

  2. Auf die selbe Weise befestigen Sie auch die Dachflächen und Bodenteile, sodass das Konstrukt des Insektenhotels so weit steht.
  3. Jetzt wird es bunt – bemalen Sie das Insektenhotel wie auf dem Bild oder wählen Sie gern auch andere Farben aus. Ist die Farbe trocken, hängen Sie das Insektenhotel an eine geschützte Wand. Verwenden Sie dazu kräftige Haken!
  4. Bestücken Sie nun die Flächen mit Nistmaterial. Besonders gut eignen sich Baumscheiben und dicke Äste
  5. Bohren Sie nun Bohrlöcher mit den verschiedensten Durchmessern in die Holzscheiben bzw. Äste. Die Löcher dürfen das Holz nicht komplett durchdringen, es soll eine „Sackgasse“ entstehen.
  6. Füllen Sie nun die Löcher mit Strohhalmen oder Binsen, damit der Wind später keine Teile Herausreißen kann. Jetzt ist das Insektenhotel fertig und kann „bezogen“ werden!

Tipps: Hängen Sie das Hotel möglichst an einen sonnigen, vor Regen und Sturm geschützten Platz.

 
Schlagworte: