Glibber-Spaß unter der Dusche Shower Jelly selber machen

Erinnern Sie sich noch an das schleimige Kinderspielzeug von früher? Was damals die „Slimeys“ waren, ist heute glibberig-schönes Shower Jelly. Wie Sie das Duschgel Zuhause selbst machen können, erfahren Sie hier.

Shower Jelly 

Für glibbrigen Duschspaß sorgt ein Shower Jelly. Das Wackelpudding-ähnliche Duschgel verwandelt sich bei Kontakt mit Wasser in ein glitschiges Gelee, mit dem man sich prima waschen kann. Shower Jelly gibt es bisher ausschließlich bei Lush zu kaufen – Sie können sich Ihr eigenes Shower Jelly aber auch ganz leicht selbst machen. Hier gibt’s die Anleitung für Duschspaß vom allerfeinsten. Tipp: Auch als Geschenk eignet sich ein Shower Jelly. Besonders Kinder freuen sich über das durchaus nützliche Spielzeug. 

Food Trends
Proats: Die perfekte Mischung aus Protein und Oats


Im Bereich Food gibt es ständig neue Trends. Schauen Sie sich also unbedingt auch diese leckeren Rezepte an: 

Proats
Blüten-Eis am Stiel
Deconstructive Coffee

Zutaten für Shower Jellys

  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine / oder Agatine für ein veganes Shower Jelly
  • 300 ml Duschgel
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • Förmchen aus Silikon oder ein anderes Gefäß
  • Lebensmittelfarbe oder Seifenfarbe 

Zubereitung

  • Die Gelatine in warmem Wasser quellen lassen. Haben Sie sich für die vegane Variante entschieden, kochen Sie die Agartine in einem Kochtopf mit Wasser auf.
  • Dann die flüssige Gelatine in eine Schüssel geben und mit dem Duschgel – vorzugsweise Ihrem Lieblings-Duschgel – verrühren.
  • Falls das Duschgel keine kräftige Farbe besitzt, können Sie mit etwas Seifenfarbe nachhelfen. Auch Glitzer kann die Optik der Dusch Jellys aufbessern. Kinder, vor allem kleine Mädchen werden ein glitzerndes Shower Jelly lieben.
  • Bevor Sie die Seifenflüssigkeit in eine Muffinform, einen einfachen Behälter, eine Eiswürfel-Form aus Silikon oder in eine Pralinenform geben, rühren Sie einen Teelöffel Salz in das Gemisch.
  • Zum Schluss kommen die gefüllten Förmchen über Nacht in den Kühlschrank, sodass Sie einen der Jellys direkt am Morgen mit unter die Dusche nehmen können. Viel Spaß!

Achtung: Den Shower Jellys gefällt es zwar unter Dusche – Badewasser sollten sie aber lieber meiden. Das warme Wasser bringt die Shower Jellys regelrecht zum Schmelzen. 

 
Schlagworte: