Einfache Anleitungen Mit Kastanien basteln

Im Herbst fallen nicht nur bunte Blätter von den Bäumen, sondern auch braune Kastanien. Für Kinder ist es dann ein wahres Vergnügen, die stacheligen Früchte der Rosskastanie zu sammeln und Kastanienmännchen und niedliche Tiere daraus zu basteln. Wir verraten hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Basteln mit den braunen Früchten. Ihre Kinder werden hellauf begeistert sein!

Kastanienmännchen basteln Mit Kastanien basteln © hsvrs/iStock

Kaum werden die Tage kürzer und die Nächte wieder länger, stolpern wir auch schon über die kleinen, runden Kastanien - zumindest da, wo es auch Kastanienbäume gibt. Sie fallen als stachelige Frucht auf den Boden und leuchten zwischen dem Laub in einem knalligen Grün. Schon aufgeplatzt oder noch verschlossen: Groß und Klein bereitet es immer eine Menge Spaß, die braunen Samen aus der Schale zu befreien und stolz in der Hand zu halten. Sie glänzen und fühlen sich schön glatt in der Hand an. Bei unseren lieben Kleinen wandern die Kastanien direkt in die Tasche, stets mit der Absicht die schönsten Figuren zu basteln.

Aber auch Erwachsene werden in ihre Kindheit zurückversetzt. Kastaniensammeln ist einfach ein zeitloser Klassiker und beschert Kindern schon im Kindergarten kreative Bastelstunden. Auch in der Schule und in der Freizeit ist das Basteln mit Kastanien eine wunderbare Beschäftigung. Das Beste daran? Zum Basteln werden lediglich Kastanien, Zahnstocher oder Streichhölzer, kleine Wackel-Augen oder ein Stift zum Malen von Gesichtern benötigt. Sind die Rosskastanien erst einmal gesammelt, kann der Bastelspaß direkt losgehen!

Die fertigen Figuren sehen toll als Herbstdeko auf der Fensterbank oder auf dem Tisch aus. Sammeln Sie noch ein paar bunte Blätter und fertig ist die herbstliche Dekoration. Groß und Klein werden garantiert begeistert sein!

Kastanienmännchen basteln

Kleine Kastanienfiguren sind kinderleicht gebastelt. Was Sie zum Basteln benötigen? Eine Kastanie für den Kopf, eine Kastanie als Körper und zwei kleine, flache Kastanie als Füße, Wackel-Augen und etwas Heißkleber. Kleben Sie als erstes zwei Wackel-Augen auf die Kastanie, die den Kopf der Kastanienfigur darstellen soll. Achtung: Diesen Arbeitsschritt sollten Erwachsene übernehmen, da Kinder sich mit der Heißklebepistole schnell verbrennen können. Sobald der Kleber getrocknet ist, können Kinder eine lustige Fratze malen. Nun kommen die Erwachsenen wieder ins Spiel. Bohren Sie mit einem kleinen Handbohrer oder einem Schraubenzieher winzige Löcher in die Kastanien. Um die Körperteile zu verbinden, stecken Sie Zahnstocher in die vorgebohrten Löcher. Als Arme sehen Streichhölzer prima aus. Fertig ist das erste Männchen!

Kastanientiere

Passend zur Jahreszeit basteln wir einen kleinen Igel. Dafür zwei kleine Wackelaugen mit der Heißklebepistole auf die Kastanie kleben und gut trocknen lassen. Bohren Sie die Löcher für die Zahnstocher vor, so können die Kinder die Zahnstocher leichter in die Kastanie stecken. Ein echter Igel piekst natürlich - da kommen die Zahnstocher natürlich gerade recht. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Spitzen der kleinen Holzstäbchen mit einer Schere abschneiden. Und so schnell ist der Kastanien-Igel gebastelt.

Tipp: Spannen Sie die Kastanien zum Bemalen oder für das Bohren in eine kleine Schraubzwinge. Gut befestigt kann die Kastanie so nicht entkommen.

Beim Kastaniensammeln finden Kinder häufig auch andere Naturmaterialen wie zum Beispiel Eicheln, Blätter oder kleine Stöcker. Auch damit kann man wunderbar basteln. Verpassen Sie Ihren niedlichen Kastanienmännchen doch einfach einen kleinen Hut aus einer Eichel-Kappe - tolle Idee, oder? Lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf und gestalten Sie nach Herzenslust die schönsten Figuren. Unser Urteil: Kastaniensammeln und -basteln ist ein großer Spaß für die ganze Familie!

 
Schlagworte: