Haut und Haar Verwöhnende Pflege-Öle

Wir lieben die neuen Pflege-Öle! Weil sie unglaublich leicht sind, weil sie unser Haar schützen – und weil sie unsere Haut straffen, glätten und entspannen.

Frau mit glatten Haaren - So wird Ihre Frisur glänzend und glatt Verwöhnende Pflege-Öle © istockphoto

Haaröl für einen geschmeidigen Auftritt

Beauty-Öle im Test
Rahua Haarpflege

Unsere Redaktion setzt sich regelmäßig mit den neuesten Beauty-Produkten auseinander. Hier lesen Sie, wie welches Beauty-Öl bei Ihnen angekommen ist:

Rahua Pflegeöl für das Haar
Haarpflegeöl von Kerastase
Massageöl für den Körper von Aldo Vandini

Weite "Beauty-Lieblinge" finden Sie hier >>

Ganz glänzend und geschmeidig, wie ein flüssiges Reparatur-Kit wirken Haaröle bei trockenen, geschädigten und glanzlosen Mähnen. Woran das liegt? Ganz einfach: Neue Öle enthalten einen Mix aus wertvollen Inhaltsstoffen. Sie sind zum Beispiel reich an ungesättigten Fettsäuren, die strapaziertes Haar regenerieren und seine Schutzhülle stärken. Die Öle enthalten aber auch Antioxidantien, die verhindern, das unser Haar spröde wird. Weil die neuen Öle besonders leicht sind, ziehen sie auch bei feinem Haar schnell ein und beschweren dieses nicht. Das Haar bleibt locker – und wirkt dennoch glänzend und geschmeidig. Ein Beauty-Allround-Talent, das Spliss vorbeugt, wunderbar duftet und unser Haar glänzend macht.

Bodyöl für weiche Haut
Samtweiche und schön straffe Haut bescheren uns feine Öle für unseren Körper. Keine Lust zum Eincremen? Öl ist eine wunderbare Verwöhn-Alternative. Die Extra-Ration Pflege für unsere Haut holen wir uns ganz automatisch beim Baden, Duschen oder nach dem Abtrocknen in Form von nährendem Körperöl. Die Öle der neuen Generation binden Feuchtigkeit und hinterlassen einen schützenden Film auf der Haut. Nach dem Bad tupft man den Körper nur sanft mit dem Handtuch ab – so bleibt die Schutzwirkung des Pflege-Öls am besten erhalten. Und das ist noch nicht alles: Weil neue Öle auch Vitamin A und E enthalten, verhindern sie ganz nebenbei eine vorzeitige Alterung der Haut und arbeiten auch effektiv gegen Dehunungsstreifen und Cellulite an. Manche Produkte enthalten ätherische Öle, deren Duft uns mit einem zusätzlichen Wellness-Faktor beglückt: Straffend und stimulierend wirkt zum Beispiel Orange, Lavendel entspannt, Kamille lindert Rötungen, Rosmarin hingegen regt an.

Gesichtsöl
Ein Öl, das man auf die Gesichtshaut aufträgt, kann doch nur einen fettigen Film hinterlassen. Fehlanzeige! Gesichtsöle ziehen ganz schnell ein und pflegen die Haut samtig-weich. Die Haut absorbiert die Inhaltsstoffe des Öls in Sekundenschnelle und der Effekt ist direkt sichtbar. Die Wirkstoffe für mehr Frische sind dabei ganz besonders vielfältig. Man gewinnt sie aus Haselnüssen oder Mandeln, Jojoba-Samen oder Ringelblumen, Lavendel oder Kamille. Gerade zur herstellung von Gesichtsölen greift man gerne zu natürlichen Pflegestoffen, die die Haut nicht reizen, sondern ausschließlich pflegen. Sie alle machen die Gesichtshaut glatt und ebenmäßig – oder lassen mit ein wenig Glück sogar kleine Fältchen verschwinden.

 
Schlagworte: